• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Metzler Asset Management
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • La Financière de l'Echiquier
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA

Welche Japan-Fonds performen am besten?

Der japanische Aktienmarkt hat in den vergangenen fünf Jahren um die Hälfte zugelegt. Doch die Volatilität der Bluechips in Nippon ist höher als auf anderen Märkten – eine Chance für geschickte Stockpicker?

30.04.2019 | 15:00 Uhr von «Thomas Gräf»

Über die vergangenen fünf Jahre haben japanische Aktien eine ordentliche Kurssteigerung erfahren: Der Nikkei 225, der Leitindex der Börse in Tokio, geann seither 53 Prozent hinzu, fast ebensoviel wie der Index der US-Standardwerte S&P 500.

Auch in Japan ist der Handelskrieg zwischen China und den USA seit rund einem Jahr das Thema, das die Märkte bestimmt. Der vom japanischen Cabinet Office veröffentlichte Business Conditions Coincident Indicator, der die Stimmung in der Wirtschaft wiedergibt, fiel im April zum vierten Mal in Folge. Und der Liebblingsindikator der Bank of Japan, der Tankan Index, der die Stimmung bei den großen Herstellern einfängt,  fiel im März von +19 auf +12 Punkte – das schlechteste Ergebnis seit zwei Jahren.

Nikkei 225
Nikkei 225

Aber manchmal können schlechte Nachrichten aus der Wirtschaft ja gut sein für die Börse. Denn dan zwingen sie den Staat, bzw. in der Regel die Zentralbanken, zum eingreifen. Und das bedeutet in meisten Fällen mehr billiges Geld. Zwar liegt der Leitzins in Japan wie auch in Europa schon bei bei Null, das Potenzial nach unten ist also überschaubar; außerdem ist die Bilanz der Bank of Japan bereits knackevoll: Aktuell hat die Zentralbank Assets im Wert von fünf Billionen [sic] US$ in der Bilanz – mehr als das japanische Bruttoinlandsprodukt 2018 (4,87 Billionen US$). Dieses Verhältnis kann bislang nur die Schweiz überbieten.

Doch die Japaner sind findig, wenn es darum geht, die Börse zum Atmen zu bringen. Im vergangenen Jahr kaufte die BoJ Exchange Traded Funds im Wert von 53 Milliarden US$. Dabei hält die Bank bereits rund 80 % aller ETF-Assets in Japan. Das sind allerdings bisher nur fünf Prozent der Marktkaiptalisierung des gesamten japanischen Aktienmarkts; es gibt also noch Luft nach oben. Allerdings stößt das Kaufprogramm nicht uneingeschränkt auf Beifall: Direkte staatliche Intervention an den Aktienmärkten gilt in Japan als No No.

Wahrscheinlicher ist ein Stimulus in Form von Steuererleichterungen: Eigentlich wäre im Oktober eine Anhebung der Mehrwertsteuer von acht auf zehn Prozent fällig. Im Vorfeld der für Juli anstehenden Oberhauswahlen könnte Premier Shinzo Abe jedoch darauf verzichten, um sich beim Wahlvolk ins rechte Licht zu rücken.

Und schließlich hat der Nikkei gegenüber den anderen großen Aktienmärkten noch etwas Aufholpotenizial: Gegenüber dem S&P 500 liegt er seit Jahresbeginn noch fast vier und gegenüber dem DAX immerhin drei Prozent zurück.

Einige Aktienfonds bewegen sich auf dem japanischen Aktienmarkt anscheinend mit traumwandlerischer Sicherheit. Die besten von ihnen konnten den Markt in den vergangenen fünf Jahren fast um das doppelte outperformen – das zeigt ein Ranking, das mithilfe der Fondssoftware FVBS Professional erstellt wurde. Berücksichtigt sind Fonds, die länger als fünf Jahre am Markt existieren und ein Mindestgewicht von 200 Millionen Euro auf die Waage bringen.

# NAME YTD 5 YR cum 5 YR p.a. VOLA TER ISIN
1 Comgest Growth Japan ¥ Acc 11 % 113 % 16 % 17 % 1,68 IE0004767087
2 BL Equities Japan A 11 % 101 % 15 % 13 % 1,47 LU0578147992
3 JPM Japan Equity A acc € 15 % 89 % 14 % 16 % 1,90 LU0217390730
4 LGT Select Equity Japan B 12 % 87 % 13 % 18 % 2,21 LI0230813219
5 TRP Japanese Equity A 12 % 82 % 13 % 14 % 1,90 LU0230817339
6 JPM Japan Equity D acc € 15 % 81 % 13 % 17 % 2,65 LU0217390813
7 Invesco Japanese Eq Adv. A 12 % 80 % 13 % 13 % 1,71 LU0607514634
8 GAM Star Japan Equity € A acc 11 % 78 % 12 % 16 % 1,58 IE0003008186
9 SISF Japanese Opp. $-h A ac 9 % 77 % 12 % 18 % 2,02 LU0943300680
10 iShares Nikkei 225 ETF ¥ acc 8 % 73 % 12 % 14 % 0,48 IE00B52MJD48

Der bestplatzierte Fonds Growth Japan von Comgest, legte über die letzen fünf Jahre ordentliche 113 % zu. Die Vola von 17 % ist nicht nach jedermanns Geschmack, aber der japanische Markt ist insgesamt etwas unruhiger und in der Peergroup sticht der Fonds damit nicht hervor. Das Agio ist mit vier Prozent ordentlich, die Total Expense Ratio ist zwar nicht billig, aber der bisherigen jährlichen Performance von 16 % durchaus angemessen.

Der zweite Platz geht an den Equities Japan der Banque de Luxembourg. Eine satte Verdopplung haben Fondsmanager Steve Glod und sein Team seit 2014 erreicht. Dafür und für die niedrigste Gesamtvolatilität im Ranking zahlen Anleger 5,00 % Agio und eine TER von 1,47%.

Platz drei auf dem Podest geht an den Japan Equity A von JP Morgan. Nicht ganz 90 Prozent Wertzuwachs erzielten die Fondsmanager Robert Lloyd und Aisa Ogoshi. Dafür zahlen Anleger die üblichen fünf Prozent bei Erwerb sowie 1,9 % laufende Kosten – sowie 0,4 % beim Wiederverkauf.

Diesen Beitrag teilen: