• PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG
  • DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----

„Wir wollen zukünftig stärker in den veganen/vegetarischen Bereich investieren“

Michael Woischneck ist ein erfahrener Nebenwerte-Manager
Interview

Der im vergangenen Jahr aufgelegte VM Nachhaltig Aktien investiert auf Basis einer fundamentalen Nachhaltigkeits- und Finanzanalyse vorwiegend in europäische Small- und Mid-Cap-Unternehmen. TiAM FundResearch sprach mit Fondsmanager Michael Woischneck über seine erste Zwischenbilanz.

26.09.2022 | 12:15 Uhr von «Jörn Kränicke»

Wie zufrieden ist das Management mit der Entwicklung (Performance und Volumen) seit der Einführung?

Michael Woischneck: Mit der Volumens-Entwicklung des Fonds sind wir zufrieden. Bis Februar haben wir stetige – wenn auch kleinere – Zuflüsse verzeichnet. Mit Kriegsausbruch und der Marktkorrektur war für neue Aktienanlagen in der Kundschaft zusehends kein Risikokapital bzw. keine Anlagebereitschaft vorhanden, so dass wir auf dem Level verharren. Bis dato haben wir keine Abflüsse zu verzeichnen. Die Performance ist absolut gesehen natürlich nicht zufriedenstellend. Angesichts des schwierigen Marktumfelds steht unser Fonds jedoch noch vergleichsweise gut da: VM Nachhaltig Aktien I Tranche: -21,3% - die relevanten Vergleichsindizes MDAX und MSCI World SRI sind deutlicher im Minus (-29,8% MDAX und -21,5% MSCI World SRI USD; alle Daten YTD bis 07.09.2022). Ein weiterer Grund für die negative Performance war sicherlich auch unser Exposure im Technologiebereich und Bereich der Erneuerbaren Energien. Diese Sektoren bieten viele Möglichkeiten in Unternehmen zu investieren, die die Folgen des Klimawandels abmildern bzw. das Klima nicht weiter schädigen – daher ist ein hohes Gewicht im Fonds hier inhärent.

Welche Bedeutung hat der EU Green Deal für den Fonds?

Der Green Deal und die ihm folgende Taxonomy sind essentiell um das Bewusstsein auch und vor allem des Kapitalmarktes für die Notwendigkeit einer sinnvollen Anlage im Sinne der Nachhaltigkeit zu schärfen. Leider gilt in vielen Köpfen noch: „Das 'Nachhaltigste' ist eine nachhaltige Rendite, egal wie diese generiert wird“. Hier ist der Green Deal der EU ein wichtiges Werk.

Was lief gut, was lief nicht optimal?

In der Auflagephase 2021 waren wir etwas zu zögerlich – die hier entgangene Performance hängt uns noch ein wenig nach. Das frühe Investment in Erneuerbare Energien hat im Jahr 2022 dagegen deutlich geholfen. Auch wenn diese Branche durchaus von Volatilität geprägt ist, wie am aktuellen Rand wieder zu beobachten war.

Wie hat sich das Portfolio seit der Lancierung verändert?

Die Struktur des Fonds - hohes Gewicht Deutschland und Frankreich, hohes Gewicht Technologie und Industrie, relativ stabile Quote an Abfindungswerten (um 10%) - hat sich nicht wesentlich verändert. Die einzelnen Komponenten schwanken taktisch im Bereich um 2%, die generelle Struktur soll aber erhalten bleiben.

Wie sehen Sie den Markt derzeit (Risiken, Bewertungen, etc.)?

Die Märkte waren nach dem Abklingen der Pandemie noch dabei, ihr neues Gleichgewicht zu finden, als mit dem Ukraine-Krieg und dem deutlicher als erwarteten Agieren der Notenbanken neue elementare Faktoren zu verarbeiten waren, die erneut für eine erhebliche Korrektur sorgten. Taktisch sehen wir die nächsten Monate noch als volatil an, da die Märkte sich immer noch finden müssen – das gilt nicht nur für Aktien, sondern auch für Renten. Strategisch sehen wir Aktien nach wie vor als die richtige Asset Klasse an für die nächsten Jahre: Denn Digitalisierung und Innovation - auch getrieben vom EU Green Deal - werden eine enorme Umwälzung und Anpassung an das neue auch geopolitische Klima mit sich bringen. Das ist sicherlich für viele Menschen verunsichernd, bietet Unternehmern und Unternehmen aber auch viele Chancen. Und das nicht nur bei Technologie- oder Start-Up-Unternehmen. Auch den etablierten Industrieunternehmen, die den Wandel annehmen und teilnehmen, bieten sich enorme Chancen.

Also  sind Aktieninvestments nach wie vor attraktiv?

Insofern sehen wir durchaus konstruktiv in die Zukunft und sehen 2023 schon wieder als gutes Aktienjahr. Wir wollen den o.g. Wandel mit unseren Investitionen positiv begleiten.

Was erwarten Sie vom Fonds in den kommenden 3-5 Jahren?

Der Fonds sollte auf seinen Performancepfad finden und bei geringerer Volatilität marktübliche Returns für die Anleger:innen generieren.

Gibt es Themen/Branchen, die besonders stark vertreten sind?

Wie schon unter 1. erwähnt, ist der Fonds vor allem im Technologiebereich sowie im Bereich der Erneuerbaren Energien engagiert. Grundsätzlich halten wir die Mischung aus alter Industrie und Technologie für gut. Darüber hinaus würden wir gern einen Schwerpunkt im Bereich der veganen/vegetarischen Ernährung und der Landwirtschaft aufbauen, hier sind wir aber noch im Analyse- und Aufbauprozess.

Fondsdaten VM Nachhaltig Aktien

ISIN (ausschüttend) DE000A2P37L3
KVG Monega Kapitalanlagegesellschaft mbH
Manager Michael Woischneck
Auflegung 15.03.2021
Volumen 17,0 Mio. Euro
Ausgabeaufschlagbis 5,00%
Laufende Kosten p. a. 1,34%
Performance Fee nein
Internet www.monega.de

Diesen Beitrag teilen: