• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Metzler Asset Management
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Schroders
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • AXA Investment Managers
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • UBS ETFs
  • Bakersteel Capital Managers
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ETF Securities
  • Comgest
  • ODDO BHF Asset Management
  • La Financière de l'Echiquier
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • NN Investment Partners

Investments in Immobilien erreichen Rekordniveau

Weltweite Investitionen in Immobilien haben in diesem Jahr einen neuen Rekordstand erreicht: rund 1,6 Billionen Euro wurden binnen Jahresfrist in dieser Assetklasse investiert.

10.10.2018 | 13:14 Uhr von «Thomas Gräf»

In den 12 Monaten bis Juni 2018 hat das Volumen der internationalen Investitionen in Immobilien um fast 340 Milliarden Euro zugenommen, berichtet das Maklerunternehmen Cushman & Wakefield: Demnach steckten Anleger in diesem Zeitraum beinahe 1,6 Billionen Euro in Real Estate.  

Hotspot der Investitionstätigkeit ist derzeit Asien: Mehr als die Hälfte des Kapitals stammt von hier  und rund 45 Prozent aller grenzüberschreitenden transaktionen haben hier ihren Ursprung, erklärt Carlo Barel di Sant’Albano, Head of Global Capital Markets bei Cushman & Wakefield: “Es gibt keine Kapitalknappheit.” Viele seiner Kunden erhöhten gerade ihre Allokationen in Immobilien und flexibilisierten ihre Risikotoleranz.

Der Immobilienexperte rechnet mit einem Investitions-Wachstum von weiteren zwei Prozent im kommenden Jahr. Dies werde ausgelöst durch globale Nachfrage. Investoren sollten jedoch ein Auge auf strukturelle Veränderungen in den Arbeitsmärkten haben. „Es gibt klare und vielleicht sogar wachsende Risiken im makroökonomischen Umfeld“, warnt David Hutchings, Leiter Investment Strategy bei Cushman & Wakefield und Autor des Reports. Das solle jedoch nicht heißen, das der Wirtschaftszyklus am ausklingen sei oder gar eine Rezession drohe.

Nach Dafürhalten der Makler von Cushman & Wakefield kann es nächstes Jahr zu einem Überangebot an Immobilien kommen, wenn einige Marktteilnehmer Gewinne mitnehmen, andere von steigenden Finanzierungskosten kalt erwischt werden und wieder andere Partner suchen müssen, um Immobilienprojekte zu realisieren.

Im Ranking der Immobilienmärkte rangiert laut Cushman & Wakefield New York weiterhin vor Los Angeles und London, gefolgt von Paris, das Hongkong von Platz vier verdrängt hat.

Die Märkten werden von einer ganzen Anzahl von Unternehmen dominiert, deren Assets under Management allesamt im zweistelligen Milliardenbereich liegen. Nach Berechnung des Fachblatts IPE  kommen die ersten 100 zusammen auf ein verwaltetes Vermögen in Höhe von rund einer Billion US$. Laut dem aktuellen Ranking – auf dessen Platz Nummer Drei sich mit der Allianz sogar ein deutsches Unternehmen wiederfindet – sind die größten Immbilieninvestoren derzeit:


Investor Land Immobilien (Mrd. $) AuM (Mrd. $)
1 Abu Dhabi IA VAE 62,61 828
2 APG Niederlande 48,2 569
3 Allianz Deutschland 41,8 796
4 AXA Frankreich 40,1 912
5 Katar IA Katar 35,0 335
6 Canada Pension Plan Kanada 34,1 268
7 Calpers USA 30,5 352
8 Swiss Life Schweiz 28,6 217
9 PGGM Niederlande 27,5 261
10 CDPQ Kanada 27,3 237

Diesen Beitrag teilen: