• PartnerLounge
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Metzler Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • William Blair
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Aberdeen Standard Investments
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Carmignac
  • RBC BlueBay Asset Management
  • Pictet
  • dje Kapital AG
  • DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----

Die Allwetter-Value-Strategie von T. Rowe Price

Sébastien Mallet ist Value-Portfoliomanager bei T. Rowe Price.
Value

Value-Fonds sind in den letzten Jahren aus der Mode gekommen. Dass sie noch lange nicht zum alten Eisen gehören, zeigt der T. Rowe Price Global Value Equity Fonds eindrucksvoll.

09.07.2024 | 12:15 Uhr von «Jörn Kränicke»

Manager

Sébastien Mallet ist Portfoliomanager bei T. Rowe Price, wo er die Global Value Equity Strategy mit einem Value-Investmentstil verwaltet. Mallet ist seit 2005 für das Unternehmen tätig und arbeitete zuvor als Banker im Bereich Telekommunikation bei Credit Suisse First Boston in Tokio und London. Mallet begann seine Karriere als Finanzanalyst bei France Telecom mit Sitz in Guangzhou, China, und Madrid, Spanien. Er hat einen MA in Finanzwissenschaften der Universität Paris und einen MBA der London Business School.

Anlagestrategie

Mallet setzt beim T. Rowe Price Global Value Equity Fonds auf einen Relative-Value-Ansatz. Dabei analysiert er neben Large Caps auch Small und Mid Caps. Bei seiner Analyse achtet der Bottom-up-Investor vor allem auf nachhaltig hohe freie Cashflows. Zudem sollten die ausgewählten Titel vom Markt möglichst noch nicht entdeckt worden sein. Sein Kernportfolio besteht jedoch aus großen Qualitätsunternehmen wie Microsoft, Exxon Mobile, Wheaton Precious Metals oder JP Morgan Chase. Einen Teil des Fonds investiert er aber auch in Werte aus vermeintlich unattraktiven zyklischen Branchen und in günstig bewertete Turnaround-Situationen. „Mein Ziel ist es, ein Portfolio mit 80 bis 100 der besten Value-Ideen aufzubauen, die wir weltweit finden können. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf den attraktivsten Chancen mit asymmetrischem Risiko-Rendite-Profil.

Nur Risiken eingehen, wenn man auch belohnt wird

Ich betrachte eine Vielzahl von Szenarien von „Haussen“ bis zu „Baissen“, wobei das Abwärtspotenzial einer Aktie stets mein Ausgangspunkt ist“, sagt Mallet. Er ist immer gern bereit, Risiken einzugehen, wenn er dafür auch belohnt wird. Wichtig ist ihm, dass er versteht, warum eine Aktie günstig ist, warum es einen Konflikt geben könnte und warum seine Analyse ihm sagt, dass ein Unternehmen nicht vor der Insolvenz steht und eine gute Chance hat, sich zu erholen. Insgesamt bleibt Mallet positiv, dass sich Value-Aktien auch in Zukunft positiv entwickeln werden. „Ich habe meinen Glauben an Value-Titel nie verloren, denn ich finde, die Vergangenheit zeigt, dass Value-Titel häufiger besser abschneiden als Growth-Titel als umgekehrt“, so Mallet.

Portfolio

Der T.-Rowe-Price-Manager hat US-Titel mit mehr als zwölf Prozent untergewichtet. Frankreich und die Schweiz hat Mallet mit 0,5 beziehungsweise 1,3 Prozentpunkten untergewichtet. Die Übergewichtzungen der übrigen Länder bewegen sich zwischen 0,3 und zwei Prozentpunkten. Das US-Untergewicht liegt vor allem daran, dass er auch IT-Werte mit gut acht Prozent untergewichtet hat. Derzeit kein Fan ist Mallet auch von langlebigen Konsumtiteln, die mit über sechs Prozent untergewichtet sind. Aus Branchensicht hat Mallet klassische Value-Sektoren, wie Finanz- (6,7 %) und Gesundheitstitel sowie Energie und Grundstoffproduzenten übergewichtet. Der 98 Titel umfassende Fonds ist mit einem KGV von rund 17 deutlich günstiger als der MSCI World (22,8). Bei den Gewichtungen der Einzelwerte setzt Mallet eher auf Ausgewogenheit. Die zehn größten Werte hat er zwischen 1,6 und 3,5 Prozent gewichtet. Bei den Portfoliotitel schöpft Mallet aus dem gesamten Value-Spektrum, die von Deep Value bis hin zu hochwertigeren/defensiven Titeln reichen.

Rendite-Risiko-Verhältnis

Der T. Rowe Price Global Value Equity Fonds hat sich Verhältnis zum MSCI World Value über alle Zeiträume deutlich besser entwickelt. Die Outperformance über fünf und zehn Jahre liegt bei 2,4 beziehungsweise 1,4 Prozentpunkten pro Jahr. Die Volatilität lag dabei leicht unter dem Index.

Fazit

Sehr solider Value-Fonds, der in allen Marktlagen überzeugt. Sebastien Mallet gehörte in den vergangenen Jahren zu den besten globalen Value-Managern.


Informieren Sie sich in unseren Newslettern regelmäßig über die besten Fonds und ETFs. Dazu gibt es aktuelle News aus der Fondsbranche. Hier können Sie sich anmelden.

Weitere interessante Neuigkeiten erfahren Sie auf FundResearch TV. Dort stehen die Fonds-Experten Rede und Antwort zu aktuellen Entwicklungen an den Märkten und wo die besten Chancen locken.

Kategorie Welt/Value
KVG T. Rowe Price (Luxembourg) Management S.à.r.l.
Fondsberater Sébastien Mallet
ISIN (Tranche-I) LU0859255472
ISIN (Tranche-A) LU1493953001
Auflegung 28.11.2012/26.09.2016
Fondsvermögen 617,4 Mio. US-Dollar
Ausgabeaufschlag bis 5,0 %
Laufende Kosten p. a. 1,73 % / 0,82%
Erfolgsgebühr nein
Börsenhandel nein
Wertentwicklung seit 5 Jahren (per 03.07.24) 70,80%
Performance 10 Jahre (per 03.07.24) 156,30%
Internet www.troweprice.com
T.Rowe Value

Diesen Beitrag teilen: