• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

Andreas Fritz: Ich emfehle... den DWS Concept Platow

Andreas Fritz, Portfoliomanager bei der Hansen und Heinrich Aktiengesellschaft in Berlin, erläutert, warum der DWS Concept Platow zu seinen aktuellen Fondsfavoriten zählt.

07.01.2022 | 12:15 Uhr von «Andreas Fritz»

Der DAX gilt aufgrund seiner Struktur ein Stück weit als Optionsschein auf globales Wirtschaftswachstum. Entsprechend volatil ist seine Wertentwicklung, zudem kommen spezielle Klumpenrisiken hinzu, so dass er für unser Haus kein geeignetes Anlageinstrument darstellt. Wollen wir deshalb auf deutsche Aktien verzichten, fragt sich Andreas Fritz, Portfoliomanager der Hansen & Heinrich Aktiengesellschaft in Berlin.

Mitnichten - haben wir doch mit dem DWS Concept Platow (LU1865032954) ein seit Jahren verlässliches Vehikel gefunden, um in den deutschen Aktienmarkt zu investieren. Dabei legen die beiden Investmentfondsmanager das Anlagespektrum bewusst sehr breit aus, da man gerade abseits der bekannten Blue Chips die attraktiven Hidden Champions findet.

Die Personen hinter der Erfolgsgeschichte sind Christoph Frank und Roger Peeters. Sie verfügen zusammen über fast 50 Jahre Kapitalmarkterfahrung, haben die maßgebliche Investmentstrategie selbst entwickelt und füllen sie täglich mit Leben aus. Der Anlageschwerpunkt liegt bei deutschen Aktien, die vorrangig aus dem Mid- und Small-Cap Segment stammen. Die Investmentstrategie basiert auf einem klaren Analyseprozess von fundamentalen Kennzahlen und bilanziellen Parametern.

Dabei spielen Benchmark- oder Tradingaspekte nahezu keine Rolle. Stock Picking ist Trumpf und aus einem Spektrum von ca. 500 Titeln schaffen es in der Regel rund 40 bis 60 ins Portfolio. Flankiert wird das Ganze von einer Fülle an Unternehmensbesuchen und Gesprächen mit Vorständen oder IR-Vertretern. Ich habe persönlich solche Gespräche gemeinsam mit Roger Peeters erlebt und konnte sehen, mit welcher Akribie diese gelebt werden.

Auch über soziale Medien kann man die Umtriebigkeit der vielen hunderte Unternehmenskontakte pro Jahr quasi live miterleben. Das hat jedoch wenig mit einer medialen Selbstinszenierung zu tun - zu überzeugend sind die Ergebnisse über nahezu alle Anlagezeiträume und zu nüchtern ist der Analyseprozess. Aus diesem Grund sind wir seit Jahren durchgehend in diesem Produkt investiert und vertrauen dem Spürsinn und stellen uns erst gar nicht die Frage, ob ein Investment in den „DAX-Optionsschein“ temporär sinnvoll erscheint.

Diesen Beitrag teilen: