• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Neuberger Berman Asset Management Ireland Limited, German Branch
  • Comgest Deutschland GmbH
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • BLI - Banque de Luxembourg Investments S.A.
  • Janus Henderson Investors
  • SwissLife
  • Morgan Stanley Investment Management
  • BERENBERG, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • AXA Investment Managers Deutschland GmbH
  • Aberdeen Standard Investments
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • EatonVance
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Greiff capital management AG
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • Rothschild & Co Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • Jupiter-AM

Was droht den Versicherern wegen Corona? Allianz-Chef Oliver Bäte mit düsterer Prognose

Das Coronavirus wird das Geschäft von Versicherern deutlich treffen. Das zumindest glaubt Allianz-Chef Oliver Bäte.

23.04.2020 | 12:15 Uhr von «Matthias Fischer»

"Es wird enorme Verluste für die Branche geben, es dauert nur eine Weile, bis diese eintreten", so Bäte in einem Interview mit Bloomberg Television. Und Bäte legt in dem Interview sogar noch nach: "Das Coronavirus hat unsere Branche wie ein Meteoriten-Einschlag getroffen".

Versicherer sind von der durch das Coronavirus ausgelösten Pandemie gleich doppelt betroffen: Zum einen dürften aufgrund des Lockdowns eine Reihe von Schadenersatzforderungen auf die Branche zukommen (allerdings sind in vielen Verträgen Pandemie-ereignisse explizit ausgeschlossen).

Zum anderen legen die Unternehmen ihr Geld unter anderem an der Börse an und leiden so wie alle anderen Investoren auch unter den aktuellen Marktverwerfungen. In dem Interview wollte Bäte noch keinen Ausblick geben, ob und wie sich der ursprünglich von den Münchnern angepeilte operative Gewinn von 12 Milliarden Euro in diesem Jahr ändern wird.

Diesen Beitrag teilen: