• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Greiff capital management AG
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • Rothschild & Co Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA

Die sechs deutschen Top-Nebenwerte für 2020. Und welche drei Aktien Finanzprofis meiden sollten

Nebenwerte können den breiten Aktienmarkt schlagen. Vorausgesetzt allerdings, man setzt auf die richtigen. Die Empfehlungen vom Bankhaus Lampe für das Jahr 2020.

20.12.2019 | 10:25 Uhr von «Matthias Fischer»

Mit kleineren Aktien, so genannten Nebenwerten oder Small Caps, können Investoren besser abschneiden als der breite Mark. Dafür haben solche Nebenwerte aber auch ein deutlich höheres Verlustrisiko und schwanken in der Regel mehr. Entsprechend wichtig ist für Anleger deshalb die richtige Auswahl der Papiere. "Wir sind überzeugt, dass Small Caps weiterhin ein höheres Alpha liefern werden. Der Schlüssel dazu wird aber eine sorgfältige Titelauswahl sein" zitiert die "Börsen-Zeitung" Igor Kim, Analyst beim Bankhaus Lampe.

Vom Bankhaus Lampe mit Sitz in Bielefeld gibt es nun eine neue Studie mit dem Titel "German Small Caps 2020 - Entdecke das Wertvolle". Lampe untersucht darin 42 deutsche Aktien, deren Free-Float-Marktkapitalisierung weniger als 650 Millionen Euro beträgt. Sechs Top-Werte haben die Analysten für das Jahr 2020 identifiziert: Den Immobilien-Investmentmanager Corestate Capital; das Saatgut-Unternehmen KWS Saat; den Maschinenbauer Manz; den Finanzdienstleister MLP; das Medizintechnik-Unternehmen Stratec und den Halbleiterhersteller Süss Microtec.

Allerdings rät das Bankhaus Lampe auch von drei Werten als Investment für 2020 ab. Allen drei Unternehmen ist gemeinsam, dass sie Zulieferer für die kriselnde Autoindustrie sind. Im Einzelnen handelt es sich um Aumann, Leoni und Paragon. 

Diesen Beitrag teilen: