• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

„Soziale Aspekte gewinnen an Bedeutung“

Maria Luz Diaz Blanco investiert nur noch in Unternehmen, die einen proaktiven Ansatz zum Abbau von Ungleichheiten bei Einkommen, Bildung, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, geografischer Herkunft, Alter oder Behinderung verfolgen.

Dem BNP Paribas Human Development haben die Franzosen zum Jahreswechsel 2020/2021 eine neue Strategie und einen neuen Namen verpasst. Er heißt nun: BNP Paribas Inclusive Growth Fonds (ISIN: LU1165136174). Managerin Maria Luz Diaz Blanco investiert nur noch in Unternehmen, die einen proaktiven Ansatz zum Abbau von Ungleichheiten bei Einkommen, Bildung, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit, geografischer Herkunft, Alter oder Behinderung verfolgen.

03.05.2022 | 12:10 Uhr von «Jörn Kränicke»

Die Managerin will mit dem Fonds fünf wesentliche sozialen Herausforderungen angehen: Schutz der schwächsten Mitglieder der Gesellschaft, Förderung sozialer Mobilität, Zugang zu guten Waren und Dienstleistungen, Wahrung ethischer Prinzipien im Geschäftsleben sowie die Reduzierung von CO2 und die Erhaltung der Artenvielfalt. Diaz Blanco und ihr Team haben dazu hat eine Methode entwickelt, um aus einem Grunduniversum von rund 1000 Unternehmen die 40 bis 60 besten Werte für den Fonds zu selektieren.

Der Inklusionswert entscheidet

Maria Luz Diaz Blanco: Berücksichtigt werden dabei etwa Arbeitsverträge, Arbeitsbedingungen, Lohngleichheit, Mitarbeiterherkunft, Anteil der weiblichen Führungskräfte, Talentmanagement, Berufsausbildung, Produkt- und Dienstleistungsangebot für Verbraucher mit niedrigem Einkommen und die Vergütungspolitik für Führungskräfte. Der so ermittelte Inklusionswert ermöglicht der Managerin, Unternehmen zu identifizieren, die die inklusiven Wachstumsführer sind. TiAM FundResearch sprach mit Fondsmanagerin Maria Luz Diaz Blanco darüber, wie sich die Umstellung ausgezahlt hat.

Wie zufrieden sind Sie mit der Entwicklung (Performance & Volumen) seit der Änderung der Fondsstrategie?

Maria Luz Diaz Blanco: Die Ergebnisse seit dem Relaunch des BNP Paribas Inclusive Growth Fonds Ende 2020 sind sehr positiv. Das Interesse der Anleger an sozial ausgerichteten Strategien hat in den letzten Monaten zugenommen, und wir haben an zahlreichen Initiativen zur Aufklärung der Anleger und anstehenden Ausschreibungen teilgenommen. Die Strategie wurde auch für die PRI Awards 2021 in der Kategorie „ESG incorporation initiative" in die engere Wahl gezogen. Dies ist eine weitere Anerkennung für BNPP AM als nachhaltiger Investor. Der Fonds verfügt über ein Vermögen von fast 400 Millionen Euro und erzielte 2021 eine Performance von 25 Prozent und übertraf damit einen Pool vergleichbarer Fonds, die sich auf soziale thematische Strategien spezialisiert haben.

Was sind die Hauptgründe für die vergleichsweise gute Performance im Jahr 2022?

Maria Luz Diaz Blanco: Bislang ist es dem Fonds im Jahr 2022 gelungen, angesichts sehr schwieriger Marktbedingungen (geopolitische Spannungen, Inflation, Normalisierung der Geldpolitik) seinen Rückgang auf -5,9 Prozent zu begrenzen, womit er erneut besser abschneidet als seine Vergleichsgruppe.

Was lief bislang gut, was lief nicht optimal?

Maria Luz Diaz Blanco: Unsere Aktienauswahl in den Sektoren Technologie und Gesundheitswesen trug positiv zur Performance bei. Andererseits wirkte sich unser begrenztes Engagement in stark zyklischen Branchen wie Energie und Rohstoffe nachteilig auf die Performance aus. Der Fonds ist leicht wachstums- und qualitätsorientiert. Dies hat zur Folge, dass der Fonds in wertorientierten/zyklischen Marktphasen, wie wir sie im Jahr 2021 hatten, tendenziell weniger gut abschneidet.

Wie hoch ist der Active-Share und die Umschlagshäufigkeit?

Maria Luz Diaz Blanco: Der Fonds wird mit einem langfristigen Ansatz verwaltet, das heißt er investiert in Unternehmen für die nächsten drei bis fünf Jahre, und der Umsatz wird daher relativ gering bleiben. Der aktive Anteil des Fonds liegt bei über 80 Prozent, da wir ein konzentriertes Portfolio mit unseren stärksten integrativen Wachstumsüberzeugungen aufbauen wollen.

Gab es seit dem Relaunch im Portfolio größere Änderungen?

Maria Luz Diaz Blanco: Seit dem Relaunch der Strategie haben wir Änderungen vorgenommen, die dazu beigetragen haben, den „Inclusive Growth"-Wert des Portfolios zu verbessern. Wir haben die leichte Ausrichtung auf Wachstum/Qualität beibehalten, die für unsere Strategie charakteristisch ist.

Gibt es Themen, die besonders stark vertreten sind?

Maria Luz Diaz Blanco: Insbesondere das ist das Thema Wachstum/Qualität und integratives Wachstum stark vertreten. Unser Anlageprozess kombiniert die Verwendung eines proprietären Scoring-Modells, das uns hilft, einen Pool von führenden Unternehmen im Bereich sozialer Praktiken zu identifizieren, mit unserem fundamentalen Research-Ansatz, der aus dem zuvor definierten Universum die attraktivsten Aktien identifiziert (Unternehmen mit nachhaltigen finanziellen Erträgen zu attraktiven Bewertungen). Das Anlageuniversum ist gut diversifiziert und ermöglicht es uns, in jeden Wirtschaftssektor zu investieren und ein ausgewogenes Sektorengagement beizubehalten. Infolgedessen weist unser Portfolio leichte Sektorwetten (unter 5% Übergewichtung) in den Sektoren Gesundheitswesen und Technologie auf. Andererseits haben wir ein begrenztes Engagement in stark zyklischen Branchen, in denen es schwieriger ist, Unternehmen zu finden, die stabile Erträge erwirtschaften (Öl und Gas).


Welche Risiken sehen Sie derzeit - sind sie eher fundamental oder eher politisch begründet?

Maria Luz Diaz Blanco: Die Hauptsorgen der Anleger sind derzeit die anhaltenden geopolitischen Spannungen und die aggressive Rhetorik der US-Notenbank als Reaktion auf die immer noch steigende und weit verbreitete Inflation.

Was sind Ihre Aussichten für die kommenden zwei bis drei Jahre?

Maria Luz Diaz Blanco: Wir sind der Meinung, dass das S in ESG immer mehr an Bedeutung und Aufmerksamkeit gewinnt: Unsere Umfrage zu diesem Thema zeigt, dass seit der Covid-Krise soziale Erwägungen immer mehr in den Vordergrund gerückt sind - und dies beschleunigt sich noch. Auch wenn noch viel zu tun bleibt, um soziale Aspekte zu identifizieren, zu klassifizieren, zu analysieren und zu messen, sind wir davon überzeugt, dass die Branche auf dem richtigen Weg ist und dass sich der Fokus auf diesen Bereich verstärken wird. Der Markt versteht den Zusammenhang zwischen der Berücksichtigung sozialer Faktoren und den positiven Auswirkungen auf die Performance eines Unternehmens. Darüber hinaus verbessert sich das Risikoprofil, da Unternehmen, die gute Governance-Praktiken wie eine transparente Steuerpolitik und nachhaltige soziale Praktiken fördern, mit geringerer Wahrscheinlichkeit von Skandalen und Reputationsrisiken betroffen sein werden. Unser Portfolio von Unternehmen mit nachhaltigen Geschäftsmodellen und angemessenen sozialen Praktiken ist leicht wachstums- und qualitätsorientiert und gut für ein Marktumfeld mit moderatem Wirtschaftswachstum positioniert. Nicht zu vergessen das regulatorische Umfeld. Im Zuge des weltweiten Wandels hin zu mehr Nachhaltigkeit und damit auch zu Investitionen verlangen die Regulierungsbehörden mehr Transparenz über den Grad der Nachhaltigkeit von Finanzprodukten, um mehr private Investitionen in nachhaltige Anlagen zu lenken und gleichzeitig "Greenwashing" zu verhindern.

Fondsdaten

ISIN (thesaurierend) LU 116 513 617 4
WKN (thesaurierend) A14 XZ2
Auflage/Strategieänderung 15.04.15/31.12.20
Fondsmanager Maria Luz Diaz Blanco
Agio bis 3,00 %
Laufende Kosten p. a. 1,98%
Perf. 1 Jahr 8,88 %
Volatilität 1 Jahr 12,46 %
Performance Fee keine
Volumen 386,8Mio. €
Internet www.bnpparibas-am.com

Diesen Beitrag teilen: