• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Goldman Sachs Asset Management
  • dje Kapital AG
  • Comgest Deutschland GmbH
  • PartnerLounge
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • Janus Henderson Investors
  • StarCapital AG
  • SwissLife
  • BNP Paribas REIM
  • Morgan Stanley Investment Management
  • BERENBERG, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • assenagon
  • Aberdeen Standard Investments
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • EatonVance
  • IP Concept
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • NN Investment Partners
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • Jupiter-AM

BVI: Die Parteien müssen bei der Altersvorsorge konkretere Lösungen anbieten

Der Fondsverband BVI analysiert zur Bundestagswahl, was CDU/CSU, Grüne, SPD, FDP, Linke und AfD bei der Altersvorsorge planen. (Im Bild: BVI-Hauptgeschäftsführer Thomas Richter).

16.08.2021 | 07:20 Uhr von «Ralf Ferken»

Laut BVI sind alle drei Säulen der Altersvorsorge sanierungsbedürftig. So stoße das Umlagesystem der gesetzlichen Rentenversicherung etwa an seine Grenzen und sei zunehmend auf Steuerzuschüsse angewiesen. Die überwiegende Mehrheit der Parteien wolle die umlagefinanzierte gesetzliche Rentenversicherung aber stärken.

„Unabhängig vom Wahlergebnis ist eine Reform des Umlageverfahrens unwahrscheinlich“, betont der BVI. „Ansonsten fehlt es an konkreten Lösungsansätzen, wie die Politik die Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung nachhaltig stabilisieren will.“

Die komplette Stellungnahme des BVI können Sie hier lesen.

Diesen Beitrag teilen: