• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Neuberger Berman Asset Management Ireland Limited, German Branch
  • Comgest Deutschland GmbH
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • BLI - Banque de Luxembourg Investments S.A.
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • BERENBERG, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • AXA Investment Managers Deutschland GmbH
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Greiff capital management AG
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • Rothschild & Co Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • Credit Suisse (Deutschland) AG

Kauft die DWS Lyxor?

Die Société Générale bereitet sich auf den Verkauf ihrer Asset Management-Tochter Lyxor vor. Die französische Großbank versucht nach zwei aufeinanderfolgenden Quartalsverlusten, seine Finanzen zu sanieren. Dies sagten zwei mit der Angelegenheit vertraute Quellen gegenüber „Reuters“.

21.09.2020 | 15:00 Uhr von «Jörn Kränicke»

Frankreichs drittgrößte Bank hat die Citigroup beauftragt, den Verkauf in die Wege zu leiten, der voraussichtlich im vierten Quartal starten soll.

Lyxor ist der drittgrößte ETF-Anbieter in Europa

Lyxor verwaltete Ende Juni ein Vermögen von rund 132 Milliarden Euro, wobei die ETFs fast die Hälfte ausmachten. Lyxor ist der drittgrößte ETF-Anbieter in Europa. Der Wert von Lyxor wird auf ein Milliarde Dollar taxiert.

Als Käufer mögliche Käufer werden laut Reuters bislang Amundi und die DWS genannt

Der Verkauf werde sich an Bieter in Europa und den Vereinigten Staaten richten, darunter der französische Vermögensverwalter Amundi und der deutsche Rivale DWS, sagte eine der Reuters-Quellen, wobei sie darauf hinwies, dass kein Geschäft sicher sei.

Diesen Beitrag teilen: