• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Neuberger Berman Asset Management Ireland Limited, German Branch
  • Comgest Deutschland GmbH
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • BLI - Banque de Luxembourg Investments S.A.
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • BERENBERG, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • AXA Investment Managers Deutschland GmbH
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Greiff capital management AG
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • Rothschild & Co Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • Credit Suisse (Deutschland) AG

Die Fondsauf- und Absteiger Dezember

€uro Advisor Services stuft den Vanguard FTSE All-World ETF auf FondsNote 2 herunter. Für viele Anleger bleibt der globale Aktien-ETF dennoch eine sinnvolle langfristige Anlage

06.12.2019 | 10:25 Uhr von «Ralf Ferken»

Absteiger

An dieser Stelle berichten wir meist über Fonds oder ETFs, deren FondsNote sich auf 1 oder 2 verbessert hat. Dieses Mail soll es jedoch um den Vanguard FTSE All-World ETF gehen. Ihn haben wir von FondsNote 1 auf FondsNote 2 heruntergestuft. Denn im Vergleich zu anderen globalen Aktienfonds hat sich sein Rendite-Risiko-Profil in den vergangenen vier Jahren etwas verschlechtert. Dies ist jedoch die Rückkehr zur Normalität. Einige globale Aktienfonds werden immer besser als eine globaler Aktien-ETF abschneiden, so dass €uro Advisor Services sie mit FondsNote 1 bewerten wird.

Dennoch bleibt der Vanguard FTSE All-World ETF für Anleger attraktiv, da sie mit ihm weltweit in 3358 Aktien investieren können. Darunter sind US-Aktien mit 54 Prozent am stärksten vertreten. Aktien aus Schwellenländern wie China, Indien oder Taiwan machen zehn Prozent vom Portfolio aus. Mit einem einzigen Finanzprodukt können Anleger also breit gestreut in den weltweiten Aktienmarkt investieren. Zudem ist der Vanguard FTSE All-World ETF günstig. Seine laufenden Kosten betragen pro Jahr lediglich 0,22 Prozent. Kein Anleger könnte jemals weltweit über  einzelne 3000 Aktien zu diesen niedrigen Kosten kaufen.

Auch den iShares MSCI ACWI ETF hat €uro Advisor Services auf FondsNote 2 heruntergestuft. Der Kürzel ACWI steht für All Country World Index. Der iShares MSCI ACWI ETF ist somit das iShares-Pendant zum Vanguard FTSE All-World ETF. Die Unterschiede zwischen beiden ETFs sind klein. Am ehesten fällt ins Gewicht, dass der iShares MSCI ACWI ETF nur in 1557 Einzelwerte investiert. Doch selbst das ist eine sehr große Zahl.

Absteiger Dezember
Absteiger Dezember
Absteiger Dezember


Aufsteiger

Verbessert auf FondsNote 1 hat sich dagegen der Capital Group New Perspective, mit dem Anleger in 285 multinationale Unternehmen wie Amazon, Mastercard oder Taiwan Semiconductor Manufacturing Company (TSMC) investieren können. Für den globalen Aktienfonds sind insgesamt sieben Fondsmanager und die Research-Analysten der US-amerikanischen Capital Group verantwortlich, die einen Teil des Portfolios jeweils in Eigenregie verwalten. „Auf diese Weise entsteht im Portfolio keine Stildominanz, sondern eine natürliche Diversifikation über unterschiedliche Anlagestile oder Umschlagshäufigkeiten“, sagt Christophe Braun, Investmentspezialist bei der Capital Group. In den USA, bietet die Capital Group den New Perspective Fund bereits seit März 1973 an und versucht seither, frühzeitig von den jeweiligen langfristigen Investmentthemen zu profitieren.

Aufsteiger Dezember
Aufsteiger Dezember
Aufsteiger Dezember


Erstmals bewertet

Erstmals bewertet hat €uro Advisor Services in diesem Monat drei sogenannte Multifactor-ETFs von iShares. Sowohl der iShares Edge MSCI Europe Multifactor ETF als auch die entsprechende USA- und World-Variante werden dabei mit FondsNote 3 eingestuft. Die Multifactor-ETFs investieren dabei in Aktien, die jeweils die Faktoren Value, Momentum, Qualität und Low Size (Nebenwerte) in sich vereinbaren. Daher halten sie weniger Einzelwerte als ETFs auf die klassischen MSCI-Indizes. Bei der Europe-Variante sind es zum Beispiel 101 Einzelwerte, bei der USA-Variante 158 und bei der World-Variante 338. Der Multifactor-Ansatz hat langfristig gut funktioniert, litt zuletzt aber unter seinem Value-Bias.

Erstmals bewertet Dezember
Erstmals bewertet Dezember
Erstmals bewertet Dezember

Mehr Informationen zur €uro FondsNote finden Sie unter: www.fondsnote.de

Die Fondsauf- und Absteiger November finden Sie hier.

Diesen Beitrag teilen: