• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

Wohnimmobilien: Neues KfW-Geld für Energieeffizienz - Gefördert wird, wer saniert. Neubau noch unklar

Lichtblick für Immobilieneigentümer, die ihre Wohnung energieeffizienter machen wollen. Worauf Berater achten sollten.

28.02.2022 | 12:15 Uhr von «Bernhard Bomke»


Einen Monat nach dem unvermittelten Stopp aller Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren, die über die staatliche KfW laufen, können bei der Förderbank seit Dienstag wieder Anträge für entsprechende Sanierungen gestellt werden. Die Förderbedingungen dafür bleiben laut Bundeswirtschaftsministerium unverändert.

Anders sieht es bei KfW-Förderungen für Neubauten aus. Hierzu "laufen derzeit intensive Abstimmungen innerhalb der Bundesregierung", teilte das von Robert Habeck geführte Wirtschaftsministerium mit. Der Minister hatte bereits vor gut drei Wochen erklärt, bei Neubauten werde es deutliche Änderungen der Förderrichtlinien geben.

So gibt es nur dann noch KfW-Geld in Gestalt von Krediten und Tilgungszuschüssen, wenn der ambitionierte Effizienzhaus-40-Standard (EH 40) erreicht wird. Reicht es nur für den bis zum 23. Januar 2022 noch geförderten schwächeren EH-55-Standard, fließt kein Geld mehr. Die Details zur Neubauförderung sollen in Kürze feststehen.

Dieser Artikel erschien zuerst am 27.02.2022 auf boerse-online.de

Diesen Beitrag teilen: