• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

PRIMA – Global Challenges: Artikel-9-Zulassung für Nachhaltigkeitsaktienfonds

Ab Beginn dieses Monats müssen Kunden im Vorfeld einer Produktempfehlung zu ihren Nachhaltigkeitspräferenzen befragt werden.

10.08.2022 | 10:59 Uhr

Nun wurde der PRIMA – Global Challenges als nachhaltiges Finanzprodukt gemäß Artikel 9 der EU-Offenlegungsverordnung (EU 2019/2088) zugelassen, vermeldet Fondsinitiator PRIMA Fonds Service GmbH (PRIMA).

Der Fonds eigne sich damit ideal für Anleger mit langfristigem Anlagehorizont, die ihr Geld verantwortlich investieren wollen.

Denn Unternehmen, die es ins Fondsportfolio schaffen wollen, müssen einen wegweisenden Beitrag zu einer wirtschaftlichen Entwicklung im Sinne der Nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen leisten, so PRIMA. Im Fonds werden diese sieben großen Handlungsfeldern – „Global Challenges“ – zugeordnet:
• Klimawandel
• Trinkwasser
• Waldwirtschaft
• Artenvielfalt
• Bevölkerungsentwicklung
• Armut
• Verantwortliche Unternehmensführung

Abgesehen von dem positiven Impact seines Geschäftsmodells, muss jedes Unternehmen nach Angaben von PRIMA hohe ökologische, soziale und geschäftsethische Standards erfüllen. Darüber hinaus darf es nicht unter eines der ausgeschlossenen Geschäftsfelder fallen. PRIMA veröffentlicht sämtliche Unternehmen in einem Factbook und benennt ihren jeweiligen Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung, ihre Stärken und ihr Verbesserungspotenzial. Auch die aktuellen Ausschlusskriterien sowie der CO2-Fußabdruck werden regelmäßig ermittelt und bereitgestellt. Taxonomie-Daten zur Erfüllung der EU-Umweltziele sollen angeboten werden, sobald belastbare Angaben zur Verfügung stehen.

Das Fondsportfolio enthält rund 50 Aktien aus zahlreichen Branchen. Atomkraft und Erdgas bleiben ausgeschlossen (Erdgasproduzenten ab einem Umsatzanteil von 5 Prozent). Alle Unternehmen stammen aus den Industrieländern Westeuropas, Nordamerikas oder Japan. Portfolioberater des PRIMA – Global Challenges ist ACATIS, eine der renommiertesten unabhängigen Vermögensverwaltungsgesellschaften in Deutschland. Das Team um Dr. Hendrik Leber und Johannes Hesche erwirtschaftete seit Einführung der aktuellen Anlagestrategie am 31.10.2013 eine Wertsteigerung in Höhe von 117,3 Prozent oder durchschnittlich 9,3 Prozent pro Jahr (Stand: 31.07.2022).

Ausgezeichneter Fonds

PRIMA – Global Challenges, 2019 mit dem €uro Fund Award ausgezeichnet, führt laut PRIMA seit seiner Einführung 2015 das begehrte FNG-Siegel des Forums Nachhaltige Geldanlage. In den Nachhaltigkeitsratings von Morningstar und MSCI erhält der Fonds seit Jahren die höchste Bewertung.

Nachhaltige Besonderheit des PRIMA – Global Challenges: Für jeden namentlich bekannten Anleger pflanzt PRIMA nach eigenen Angaben einen Baum im Bergischen Land. Anleger erhalten auf Wunsch eine persönliche Urkunde.      (pg)

Diesen Beitrag teilen: