• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

Mit CO2 Geld verdienen

Endlich ist der SparkChange Physical Carbon EUA ETC auf auf Xetra handelbar. Das Papier ist bislang die einzig gute Möglichkeit, um mit den CO2-Zertifikaten des EU-Emissionshandels Geld zu verdienen.

20.06.2022 | 12:10 Uhr von «Jörn Kränicke»

Auch wenn auf EU-Ebene jüngst eine verpflichtende europaweite CO2-Abgabe für Privatleute gescheitert ist, werden Unternehmen davon nicht ausgenommen. Daher wird von dieser Entscheidung der Emissionshandel nicht tangiert. Auch für Anleger ist dieser Handel höchst interessant, da nach dem aktuell geltenden EU-Recht die Nicht-Einlösung eines Zertifikats dazu führt, dass in Zukunft weniger Zertifikate ausgegeben werden und somit das Angebot weiter reduziert wird. Zudem konkurrieren Unternehmen und Anleger um ein immer geringeres Angebot an Verschmutzungsrechten.

Es gibt jedes Jahr weniger Zertifikate

Jedes Jahr wird die Anzahl der Zertifikate reduziert, um die Emissionen zu senken. Und solange Investoren die Zertifikate besitzen, können sie nicht von Unternehmen zur Emission von Treibhausgasen genutzt werden Daher dürften die Preise solange steigen, bis CO2-haltige Brennstoffe für Unternehmen zu teuer werden. Dadurch werden Unternehmen gezwungen Unternehmen günstigere und umweltfreundlichere Alternativen zu finden. Insgesamt sind derzeit rund 11.000 Anlagen und einige hundert Luftfahrzeugbetreiber in ganz Europa emissionshandels-pflichtig. In Deutschland umfasst das EU ETS fast 2.000 Anlagen. Energieversorger, Zement- und Stahlhersteller sind davon besonders betroffen. Profitieren können Anleger von den zukünftigen Knappheitspreisen für die CO2-Zertifikate mit dem SparkChange Physical Carbon EUA ETC. Im Gegensatz zu den meisten bisher angebotenen CO2-Produkten investiert dieser ETC physisch in EU CO2-Zertifikate.

Fazit: Längerfristig dürften CO2-Zertifikate ein gutes Geschäft sein. Zudem sind sie unkorreliert zu allen anderen Assetklassen.

ETP-Daten

ISIN XS2353177293
WKN A3GSS6
Spread etwa 0,4 %
Laufende Kosten p. a. 0,89 %
Volumen 154,0 Mio. Euro
Perf. YTD 1,8 %
Perf. 6 Monate 10,5 %
Info hanetf.com

Diesen Beitrag teilen: