• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

5850 ESG-Aktien in einem ETF

Mit dem Vanguard ESG Global All Cap UCITS ETF bringt die weltweite Nummer 2 den am breitesten diversifizierten nachhaltigen ETF auf den Markt. Über 7500 Aktien bildet der ETF ab

26.07.2022 | 12:15 Uhr von «Jörn Kränicke»

Der 1975 in den USA gegründete Fondsanbieter Vanguard nach Blackrock die Nummer 2 weltweit ist, dürften in Deutschland nur ETF-Experten wissen. In den USA hingegen dürfte ein Großteil der Anleger ETFs des von John Bogle gegründeten Unternehmen in den Depots haben. 

In Deutschland ist Vanguard erst seit Herbst 2017 richtig aktiv. Vanguard ist nicht börsennotiert und gehört auch zu keiner Großbank. Das Unternehmen ist vielmehr genossenschaftlich organisiert und gehört daher zu den Anbietern, die bei steigendem Volumen regelmäßig die Gebühren senken. Daher gehören die ETFs meist zu den günstigsten. Im Durchschnitt verlangen die Amerikaner nur einen jährliche Verwaltungsgebühr von 16 Basispunkten. Das Knausern bei den Gebühren hilft auch der Performance. 

Mit dem Vanguard ESG Global All Cap UCITS ETF setzen die Amerikaner seit vergangenem Jahr auch auf nachhaltige Strategien. Mit einen Jahresgebühr von 0,24 Prozent ist der All-Country-ETF konkurrenzfähig gepreist. Wie auch beim Vanguard-Blockbuster, dem FTSE All-World UCITS ETF, ist auch der ESG-ETF extrem breit diversifiziert. Während die ESG-Varianten des MSCI World zwischen 560 und gut 1400 Titel enthalten, sind es beim Vanguard-ETF über 5850 Aktien. Sie werden unter Ausschluss von Waffenherstellern, Kernenergie, fossilen Brennstoffen, Erwachsenenunterhaltung, Alkohol und Glücksspiel aus dem rund 9400 Titel umfassenden FTSE Global All Cap ausgewählt. Zudem dürfen die Unternehmen nicht in Kontroversen im Zusammenhang mit den Global-Compact-Prinzipien der Vereinten Nationen verwickelt sein. Viermal im Jahr wird die Aktienauswahl überprüft und angepasst. 

Fazit:  Toller ESG-ETF, der auch viele kleinere Titel enthält und somit ein gutes Basisinvestment ist.

Daten: Vanguard ESG Global All Cap UCITS ETF

Anlagefokus ESG
ETF-Anbieter Vanguard
ISIN IE00BNG8L278
Auflegung 23.03.2021
Verwaltetes Vermögen (per 26.03.2021) 329,24 Mio. US-Dollar
Methode physisch
Ertragsverwendung thesaurierend
Verwaltungsgebühr (TER) 0,24%
Anzahl der Titel 5850

Diesen Beitrag teilen: