• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Metzler Asset Management
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • FRANKFURT-TRUST
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Schroders
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • AXA Investment Managers
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • UBS ETFs
  • Bakersteel Capital Managers
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ETF Securities
  • Comgest
  • ODDO BHF Asset Management
  • La Financière de l'Echiquier
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • NN Investment Partners

Degroof Petercam: Go local

Thomas Meyer, Country Head für Deutschland bei Degroof Petercam AM (Bild: FR)

Lokalwärungsanleihen aus den Emerging- und Frontier-Markets werden bislang oft vernachlässigt. Zu Unrecht meint Thomas Meyer, Country Head für Deutschland bei Degroof Petercam AM (DPAM).

18.10.2017 | 10:38 Uhr von «Dominik Weiss»

„Schauen wir doch mal ins Jahr 2030“, sagt Meyer: „Dann werden sechs von den zehn größten Volkswirtschaften der Welt Staaten sein, die wir heute noch als Emerging Markets bezeichnen“. Was viele Investoren nicht überraschen wird: Bereits seit längerem schlagen die Bond-Renditen der Emerging Markets die der entwickelten Länder: Seit 2002 legte der JPM-GBI-Emerging Markets-Index 7,12% p.a. zu. Der JPM-Gov-Bonds-EMU hingegen nur 4,56%.

Was hingegen nicht allen sofort klar ist: Die Korrelationen zwischen diesen beiden Polen - Emerging Markets hier und EMU, also die European Money Union, dort – sind vergleichsweise gering und mit einem Wert von 0,06 nur leicht positiv. „Unserer Ansicht nach wird es sich weiter lohnen, auf Lokalwährungsanleihen in den Emerging- und Frontier-Markets zu setzen“, sagt Meyer. „Viele Länder haben Reformen angestoßen und bieten solide Fundamentaldaten“ Der DPAM L Bonds EM Sustainable bestehe aus einem reinen Staatsanleihenportfolio, das zu mindestens 70% in Lokal-währungsanleihen investiert. „Wir screenen die Emerging- und Frontiermarkets auch nach ihrer Nachhaltigkeit in Sachen Demokratie”, sagt Country-Head Meyer. „Unser Team hat diesbezüglich mehr als zehn Jahre Erfahrung“. Transparenz- und Demokratie-Werte flössen zu einem Drittel in die DPAM-Modelle ein; bewertet würden auch Dinge, wie der GINI-Index (Ungleichheiten), der Ausbildungsstand, der ökologische Fußabdruck u.s.w. Russland und China sind von vorn herein für die Fondsmanager tabu. 

Der DPAM L Bonds EM Sustainable sei allerdings nicht nur generell interessant – sondern genau jetzt: Mit einem Volumen von 742 Mio EUR sei der Fonds nun groß genug, um von Brokern günstige Services zu bekommen. Jedoch noch nicht zu groß, um die teilweise engen Emerging- und Frontier-Markets mit Transaktionen zu beeinflussen. „Seit der Emission im März 2013 haben wir zudem die großen Indizes und unsere Peergroup klar outperformt“ so Meyer: Bis zum 30.Juni 2017 legte der Fonds in Summe 22,45% zu, der Barclays EM-Local-Curr-Gov-Index. Lediglich um 7,3%. „Wir setzen auf aktives Management“, sagt Meyer, „und fokussieren uns auf die Suche nach unterbewerteten Anleihen sowie attraktive Renditen“. 

FONDS: 

Fonds:DPAM L Bonds Emerging Markets Sustainable A
Assetklasse:EM-Bonds
ISIN: LU0907927171
Währung:EUR
Auflegung:März 2013
WE seit Auflegung:22,45%
WE 2017:3,5%
Managementfee: 0,8%
Fondsvolumen:742 Mio. EUR

Diesen Beitrag teilen: