• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

Alles zum 3. Crypto-Talk mit Carsten Mumm am 04.02.2022 von 09:00 - 10:00 Uhr

Katharina Gehra, Blockchain-Expertin und Gründerin des Blockchain-Analysehauses Immutable Insight, ist Gast unseres 3. „D&R-TIAM Crypto-Talks“ am 4. Februar 2022 von 09:00 - 10:00 Uhr.

02.02.2022 | 12:30 Uhr von «Peter Gewalt»

„Blockchain ist die Zukunft und die einmalige Chance, in unserer Generation nicht nur bestehende Strukturen zu füllen, sondern neue Strukturen aufzubauen und neue Märkte zu entwickeln“, sagte Katharina Gehra vor kurzem in einem Interview mit dem Handelsblatt. Was genau sie damit meint, wird die ausgewiesene Blockchain-Expertin und Gründerin des Blockchain-Analysehauses Immutable Insight als Gast unseres 3. „D&R-TIAM Crypto-Talks“ am 4. Februar 2022 sicher erläutern.

Zusammen mit Prof. Dr. Philipp Sandner vom Blockchain Center der Frankfurt School of Business and Finance konnten wir in unserer ersten Veranstaltung bereits einige grundlegende Fragen rund um die Blockchain-Technologie im Allgemeinen, die Eigenschaften des Bitcoin und der Ethereum-Blockchain im Speziellen sowie zu Kernaspekten wie dem Energieverbrauch, der Eignung des Bitcoin als Goldersatz oder zu Zwecken der Zahlungsabwicklung sowie den Perspektiven einer künftig zu erwartenden Regulierung des Sektors beantworten.

Im Austausch mit Martin Leinweber, Autor des viel beachteten Buches „Asset Allokation mit Kryptoassets“, sind wir in unserer zweiten Veranstaltung tiefer auf Fragen der Bewertung von Crypto-Assets sowie auf deren Eigenschaften im Portfoliokontext eingegangen. Ganz nüchtern betrachtet, also unter Ausschluss der nach wie vor teils hochemotional und vielfach ohne ausreichend zugrundeliegendem Knowhow geprägten Ansichten zum Thema Bitcoin & Co., ergibt eine Analyse von Rendite- und Risikoeigenschaften verschiedener Portfoliokonstellationen einen klar messbaren Mehrwert durch die Beimischung von Crypto-Assets. Einerseits zeigt deren – zugegebenermaßen überwiegend noch sehr kurze – Historie, dass zumeist ein geringer Gleichlauf zu klassischen Anlageklassen wie Aktien und Anleihen besteht. Zudem haben schon kleinere Beimischungen aufgrund der enormen Kurssteigerungen in der Vergangenheit zu deutlichen Renditeaufschlägen geführt. Den extremen Schwankungen einzelner Crypto-Assets könnte durch eine enge Begrenzung der Positionsgrößen und ein stringentes Rebalancing begegnet werden.

Dass es sich lohnt, am Ball zu bleiben und noch tiefer in Blockchain-Themen einzusteigen, haben die Ergebnisse unserer Umfrage unter den bisherigen Teilnehmern des Crypto-Talks gezeigt. So bezeichneten mehr als 90 Prozent der Befragten Crypto-Assets grundsätzlich als ernstzunehmende Anlageklasse. 75 Prozent gehen davon aus, dass der Bitcoin innerhalb der nächsten 5 Jahre die Marktkapitalisierung des Goldes erreichen kann und immerhin ein Drittel plant bereits die Nutzung von Crypto-Assets im Rahmen der Kapitalanlage für Kunden.

Grund genug also, dass wir uns im Dialog mit Katharina Gehra dem Thema der Kapitalanlage mit Crypto-Assets weiter widmen. Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt dabei auf den Möglichkeiten, laufende Einkommen zu generieren. Immutable Insight hat zu diesem Zweck ein eigenes Investment-Vehikel aufgelegt. Die Zielsetzung ist die Erzeugung einer Rendite in Höhe von 3 bis 4 Prozent pro Jahr. Anlegern wird damit aber nicht nur ein Zinsersatz offeriert, sondern gleichzeitig auch ermöglicht, CO2-neutral, also ESG-konform anzulegen, indem die Infrastruktur energieeffizienter Blockchains genutzt wird. Ist dieser Ansatz die Lösung für gleich drei akute Herausforderungen in der Kapitalanlage – dem andauernden Liquiditätsüberhang, der Suche nach stabilen Cash-Flows und der Nachhaltigkeit? Wir werden der Frage auf den Grund gehen.

Um den Hintergrund der Anlagestrategie zu verstehen, werden wir uns auch einem technischen, für das Verständnis von Crypto-Assets aber ohnehin sehr wichtigen Detailthema widmen: dem Unterschied der beiden Konsensmechanismen Proof-of-Work (PoW) und Proof-of Stake (PoS) – wie gewohnt in einer nachvollziehbaren und verständlichen Art und Weise. So viel vorab: auch hier gibt es nicht die berühmte „eierlegende Wollmilchsau“. Während PoS-Blockchains deutliche Vorteile in punkto Flexibilität und Schnelligkeit haben, verweisen Bitcoin-Enthusiasten auf die nur durch den PoW-Konsensmechanismus erreichbare Sicherheit eines maximal dezentralen Netzwerks. Zudem werden wir auch diesmal wieder explizit auf Fragen unserer Zuschauerinnen und Zuschauer eingehen. Seien Sie gespannt und melden sich gern als Teilnehmer an!

Am Freitag, den 04.02.2022 von 09:00 - 10:00 Uhr (plus Zeit für Ihre Fragen).


Videoaufzeichnung: 2. Croypto-Talk

Diesen Beitrag teilen: