• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

Anleger setzen vermehrt auf Ausgewogenheit

Bild: fotolia

Den zweiten Monat in Folge führen Mischfonds die Absatzstatistik an. Seit Jahresbeginn verzeichnet die Asset-Klasse die höchsten Zuflüsse.

18.09.2018 | 16:12 Uhr von «Dominik Weiss»

Nachdem im Juni Anleger rund eine Milliarde aus offenen Publikumsfonds abgezogen hatten, legte das Neugeschäft im Juli wieder zu. Anleger fragten im Juli wie schon im Vormonat vor allem Mischfonds nach. In die Fondskategorie floss rund 2,7 Mrd. Euro frisches Anlagekapital. Die höchsten Zuwächse verzeichneten einmal mehr offene Spezialfonds. Die Vermögensverwalter sammelten mit den Sondervermögen gut 4,7 Mrd. Euro ein. In den ersten sieben Monaten summieren sich die Zuflüsse in Investmentfonds auf über 56 Mrd. Euro. Auf offene Publikumsfonds entfallen davon 12,2 Mrd. Euro.

Mischfonds: YTD die höchsten Nettomittelzuflüsse

BVI Mittelzuflüsse
BVI Mittelzuflüsse

Quelle: BVI, eigene Darstellung, Angaben in Mrd. Euro

Der negative Trend bei Aktienfonds setzte sich im Juli nicht fort. Anleger investierten rund 1,7 Mrd. Euro in die Assetklasse. Aus Rentenfonds zogen sie dagegen erneut Mittel ab. Nachdem im Juni bereits 2,5 Mrd. Euro abgeflossen waren klaffte auch im Juli eine Lücke von 3,6 Mrd. Euro. In Mischfonds wurde dagegen kräftig investiert. 14,9 Mrd. Euro Neugelder meldete die Branche dem BVI für den Juli. Auch Immobilienfonds konnten zulegen. Ihnen flossen 3,1 Mrd. Euro zu.

Besonders erfolgreich fiel das Neugeschäft für die Allianz aus, die knapp, 1,4 Mrd. Euro an Nettomittelaufkommen verzeichnen konnte. Auch die Amundi Gruppe konnte deutlich zulegen. Ihr Monats-Plus lag um die 660 Mio. Euro. Indexspezialist BlackRock flossen Mittel in Höhe von 290 Mio. Euro zu.

Weitere Abflüsse in Milliardenhöhe musste die DWS hinnehmen. Ihnen entzogen Investoren gut 1,8 Mrd. Euro. Seit Jahresbeginn verlor die DWS damit Fondsvermögen von fast 3 Mrd. Euro. Ebenfalls ins Minus rutschte die LRI Invest, die Abflüsse in Höhe von 290 Mio. Euro bilanzierte.

Diesen Beitrag teilen: