Carmignac: Didier Saint-Georges kommentiert das von der EZB angekündigte Pandemie-Notkaufprogramm

Didier Saint-Georges, Managing Director und Mitglied des Strategischen Investmentkomittees von Carmignac

Didier Saint-Georges, Managing Director und Mitglied des Strategischen Investmentkomittees von Carmignac, kommentiert die letzte EZB-Ankündigung.

20.03.2020 | 11:33 Uhr

Didier Saint-Georges, Mitglied des strategischen Investmentkomitees von Carmignac:

"Das zuletzt von der EZB angekündigte Pandemie-Notkaufprogramm in Höhe von 750 Mrd. EUR, das sowohl Staats- als auch Unternehmensanleihen mit offenem Ende und in offener Höhe umfasst, ist eine willkommene 180-Grad-Drehung gegenüber der Ankündigung von letzter Woche. Dies war notwendig.

Aber es wird nicht ausreichen, um die europäische Wirtschaft auf eine feste Grundlage zu stellen. Denn es geht immer noch darum, das System weiter mit Schulden zu belasten, was nicht dazu beitragen wird, die Nachfrage anzukurbeln.
Irgendwann muss eine echte und ausdrückliche "Koordinierung" mit der Finanzpolitik auf nationaler und europäischer Ebene erfolgen."

Diesen Beitrag teilen: