• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

„Hier bieten sich zahlreiche Chancen“

Peter Becker, Investment Director Fixed Income der Capital Group, erklärt im Interview die Anlagestrategie und Vorteile des Capital Group Global High Income Opportunities. Auf dem Fund Forum Hybrid am 7. Juli in München, für das Sie sich am Ende des Textes anmelden können, können Sie noch mehr über den Fonds für High Yield- und Schwellenländeranleihen erfahren.

21.06.2022 | 12:10 Uhr von «Peter Gewalt»

TiAM FundResearch: Warum sind High Yield- und Schwellenländeranleihen im aktuellen Umfeld interessant?

Peter Becker: Sowohl bei High Yield- als auch bei Schwellenländeranleihen bieten sich zahlreiche Chancen, da sie zu den festverzinslichen Anlagemöglichkeiten gehören, die in diesem anhaltend höheren Inflationsumfeld positive Realrenditen erzielen konnten. Eine Kombination aus beiden Anlageklassen trägt dazu bei, den Anlegern eine breitere Rendite zu bieten.

Obwohl hochverzinsliche Unternehmensanleihen in diesem Jahr ebenfalls vom weltweiten Marktausverkauf betroffen waren, übertrafen sie die meisten festverzinslichen Papiere wie Staatsanleihen und Unternehmensanleihen mit Investment-Grade-Rating, was vor allem auf ihre kurze Duration zurückzuführen ist. Die kürzere Duration des Marktes für hochverzinsliche Anleihen trägt tendenziell dazu bei, ihn vor steigenden Zinsen zu schützen. Das zeigt auch die Tatsache, dass die historische Korrelation von hochverzinslichen Anleihen mit den Zinssätzen relativ gering war, da sie eher vom Kreditrisiko als vom Zinsrisiko abhängt.

Die Fundamentaldaten der Schwellenländer bleiben solide. Allerdings ist es sehr wichtig, die Länder einzeln zu betrachten und die Vor- und Nachteile selektiv zu bewerten. So profitieren beispielsweise Rohstoffexporteure wie Brasilien von höheren Rohstoffpreisen. Ägypten hingegen importiert große Mengen an Getreide, vor allem aus der Ukraine und Russland. Auch hatte das Land bereits wegen der Pandemie und der fehlenden Einnahmen aus dem Tourismus zu kämpfen. Die Nettodevisenreserven des Landes fielen im März um fast vier Milliarden Dollar, wodurch die Währung unter Druck geriet. Infolgedessen musste Ägypten seinen Wechselkurs um 15 Prozent abwerten.

TiAM FundResearch: Warum ist der Capital Group Global High Income Opportunities eine Investition wert?

Der Capital Group Global High-Income Opportunities (LUX) (GHIO) ist ein Bottom-up-Fonds, der Diversifizierungsvorteile und attraktive Ertragschancen durch die Kombination von Hochzins- und Schwellenländeranleihen bietet, die ähnliche Risiko-Rendite-Profile aufweisen, aber unterschiedlichen Marktzyklen folgen. Dadurch werden die mit Hochzinsanlagen verbundenen Risiken diversifiziert und das Potenzial für beständigere Erträge und weniger volatile Renditen geschaffen.

Der Ansatz von GHIO, Erträge "Anleihe für Anleihe" durch eine Bottom-up-Analyse aufzubauen, hat das Potenzial, den Anlegern konsistente Ertragsniveaus oder Gesamtrenditen zu bieten. Insbesondere angesichts der Tatsache, dass die Renditen der renditestärkeren Sektoren des Rentenuniversums voneinander abweichen können.

Der Fonds hat eine Erfolgsbilanz bei der Erzielung hoher beständiger Erträge. In den letzten 10 Jahren hat er durchschnittlich 7,1 Prozent geliefert und eine Rendite von 5,7 Prozent erzielt. Entscheidend ist, dass er auch dazu beiträgt, die Quellen des Zinsrisikos im Portfolio zu diversifizieren.

TiAM FundResearch: Ist die Capital Group Global High Income Opportunities als Kernanlage oder als Zusatzanlage gedacht? Und warum?

Anleihen können in einem ausgewogenen Portfolio vier zentrale Funktionen erfüllen: Kapitalerhalt, Diversifizierung gegenüber Aktien, Einkommen und Inflationsschutz. Während Sie erwarten würden, dass sich Ihre Kernallokationen eher auf die beiden erstgenannten Funktionen konzentrieren, bleiben die beiden anderen wichtig. Eine Strategie wie GHIO, die in die renditestärkeren Bereiche der festverzinslichen Anlagen investiert, spielt eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung von Erträgen in einem Portfolio.

GHIO bildet eine Brücke zwischen diesen Kernsektoren mit niedrigen Renditen und dem anderen Ende des Anlagespektrums, wie z. B. private Kredite, Infrastruktur und Immobilien. Durch diesen Mittelweg können Anleger ein überschaubares Risikoniveau eingehen, um die gewünschten Erträge zu erzielen, ohne sich in illiquide Vermögenswerte oder weniger transparente Marktbereiche zu begeben. GHIO verfolgt einen breit gefächerten Ansatz in zwei großen Sektoren, um das Risiko zu steuern und langfristig überdurchschnittliche Erträge zu erzielen.

TiAM FundResearch: Worin besteht die besondere Kompetenz des Fondsmanagements?

Durch unser einzigartiges Anlageverfahren, The Capital System, teilen wir die Portfolios in Segmente ein. Im Fall von GHIO wird es von vier Portfoliomanagern verwaltet. Von diesen vier sind zwei auf Hochzinsanleihen und die beiden anderen auf Schwellenländeranleihen spezialisiert.

Die vier Portfoliomanager verfügen über eine durchschnittliche Anlageerfahrung von 29 Jahren, davon 23 Jahre bei Capital Group und können somit auf mehr als zwei Jahrzehnte Erfahrung in unterschiedlichen Marktumgebungen zurückgreifen.

Die Manager repräsentieren alle eine Reihe unterschiedlicher Hintergründe, Stile und Ansätze. Jedes Portfolio spiegelt die höchste Überzeugung eines jeden Managers wider, daher sind die Portfolios eine vielfältige Sammlung von Anlageideen, nicht nur die Perspektive eines Managers.

TiAM FundResearch: Die Strategie der Capital Group Global High Income Opportunities (GHIO) verfolgt einen gründlichen Ansatz, der auf Fundamentalanalyse basiert. Was bedeutet das in der Praxis?

Eigenes Research ist sowohl das Herzstück unseres Anlageprozesses als auch der Ausgangspunkt für alle Anlageideen innerhalb des Global High-Income Opportunities. Diese Ideen werden von unserem Team aus erfahrenen Investmentanalysten entwickelt. Wir organisieren unser Research auf globaler Basis, da wir der Meinung sind, dass wir eine Branche in einem Land nur dann verstehen können, wenn wir diese auch weltweit verstehen, indem wir makroökonomisches, festverzinsliches und Aktien-Research integrieren.

Die Grundlage für die Bottom-up-Wertpapierauswahl bei GHIO ist das Research unseres erfahrenen Teams von Analysten für Schwellenländer und Hochzinsanleihen. Zu den Aufgaben der Analysten gehört es, das Spektrum der potenziellen Wertpapiere eines Emittenten sowie die Liquidität und Bewertung dieser Wertpapiere zu verstehen. Dies geschieht durch Gespräche mit lokalen Ansprechpartnern, das Verstehen und Analysieren der Struktur einer Anleihe, die Verwendung eigener Systeme und die Einholung von Informationen von Händlern. Nachdem ein Emittent identifiziert wurde, ermitteln die Portfoliomanager den besten risikoadjustierten Wert in seiner Kapitalstruktur, wobei sie sich auf die Erkenntnisse der Analysten und Händler stützen.

Diesen Beitrag teilen: