• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Neuberger Berman Asset Management Ireland Limited, German Branch
  • Comgest Deutschland GmbH
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • BLI - Banque de Luxembourg Investments S.A.
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • BERENBERG, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • AXA Investment Managers Deutschland GmbH
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Greiff capital management AG
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • Rothschild & Co Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • Credit Suisse (Deutschland) AG

VÖB stellt sich neu auf

Liane Buchholz

Liane Buchholz ist neue Hauptgeschäftsführerin des Verbandes. Stephan Rabe wird Stellvertreter.

03.01.2014 | 13:59 Uhr von «Patrick Daum»

Der Bundesverband Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB) hat sein Führungsgremium neu besetzt. Am gestrigen Donnerstag übernahm Liane Buchholz die Hauptgeschäftsführung. Stephan Rabe wird ihr Stellvertreter. „Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und werde den VÖB im Interesse unserer Mitgliedsinstitute gezielt weiterentwickeln“, sagt Buchholz. „Die Kreditwirtschaft steht vor vielen großen nationalen und internationalen Herausforderungen, bei denen der Verband als Dienstleister und Interessensanwalt für die Anliegen der öffentlichen Banken unverzichtbar ist.“

Liane Buchholz war von 2009 an Leiterin der Management-Akademie der Sparkassen-Finanzgruppe in Berlin. Seit 1998 lehrt sie als Professorin für Betriebswirtschaftslehre der Banken an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin und hat sich in dieser Zeit in Forschung und Lehre im Bereich Risikomanagement spezialisiert. 2006 wurde Buchholz für ihr Thesenpapier zu Basel II mit dem National Leadership Award des Economic Forum Deutschland geehrt und machte sich einen Namen als Regulierungsexpertin.

(PD)

Diesen Beitrag teilen: