• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

FNZ kauft Fondsdepot Bank

Sebastian Henrichs, CEO der Fondsdepot Bank

FNZ, der Anbieter der weltweit führenden Wealth-Management-Plattform, hat vor einigen Tagen die Vereinbarung zur Übernahme der Fondsdepot Bank, einer der führenden unabhängigen B2B Banken für Trading und Custody in Deutschland, unterzeichnet. 2019 hatte FNZ bereits ebase von der Comdirect Gruppe übernommen.

04.11.2021 | 10:25 Uhr von «Jörn Kränicke»

Die 1993 gegründete Fondsdepot Bank ist eine unabhängige Business-to-Business (B2B) und Business-to-Business-to-Consumer (B2B2C) Bank mit mehr als zwei Jahrzehnten Erfahrung insbesondere im Investmentfondsgeschäft in Deutschland. Sie arbeitet mit mehr als 330 Fondsanbietern zusammen und unterhält langjährige Beziehungen zu über 200 Vertriebspartnern, denen sie einen einfachen Zugang zu über 12.000 Investmentfonds und Exchange-Traded-Funds (ETFs) bietet und zudem die Depotführung für die Kunden ermöglicht.

Die Fondsdepot Bank beschäftigt rund 500 Mitarbeiter, führt mehr als 1 Million Investmentkonten und verwaltet ein Vermögen von über 60 Milliarden Euro

FNZ bietet eine integrierte Technologie-, Transaktions- und Custody-Plattform für Vermögensverwalter, Banken, Versicherungen und Asset Manager in 18 Ländern in Europa, im asiatisch-pazifischen Raum und in Nordamerika und ermöglicht damit die digitale Vermögensverwaltung für rund 12 Millionen Anleger, wobei ein Vermögen von etwa 1 Billion Euro verwaltet wird. Die Übernahme steht im Einklang mit der Strategie von FNZ in Deutschland, einem der größten Märkte in Europa, in welchem die Fondsdepot Bank über starke Kundenbeziehungen verfügt.

Die Fondsdepot Bank fokussiert sich weiter auf den digitalen Ausbau

Als Teil der FNZ Gruppe werden sich die Ambitionen der Fondsdepot Bank weiterhin auf den Ausbau ihrer digitalen Plattform konzentrieren, wobei die starke Position in Deutschland auch in der Zukunft im Fokus steht. Unter der Leitung des Sprechers der Geschäftsführung Sebastian Henrichs wird das Team bei seinen Bemühungen, das Geschäft der Fondsdepot Bank weiter auszubauen, von der Technologie, den Ressourcen und der internationalen Reichweite von FNZ profitieren.

Diesen Beitrag teilen: