Pictet AM: "Klimawandel - 9 Behauptungen im Realitätscheck"

Pictet AM: "Klimawandel - 9 Behauptungen im Realitätscheck"

Eine Studie der Smith School of Enterprise and the Environment an der Oxford University, zusammen mit Pictet.

11.12.2020 | 10:37 Uhr

Anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Pariser Klimaabkommens liefert ein neuer Bericht der Universität Oxford in Zusammenarbeit mit der Pictet-Gruppe eine eher ernüchternde Analyse hinsichtlich der Umweltprobleme unseres Planeten:

Die Studie mit dem Titel „Climate change – answers to common questions“ von Professor Cameron Hepburn und Moritz Schwarz von der Smith School of Enterprise and the Environment beschäftigt sich damit, viele der weit verbreiteten Legenden rund um das Thema Klimawandel zu entkräften. Sie wirft somit ein neues Licht auf das Ausmaß des zu erwartenden Schadens, wenn es Politik und Wirtschaft nicht gelingt, die Kohlenstoffemissionsziele einzuhalten.

Laurent Ramsey, CEO von Pictet Asset Management und geschäftsführender Teilhaber der Pictet-Gruppe, erklärt: „Der Klimawandel betrifft die Zukunft von uns allen, ganz egal, wo und wer wir sind. Je besser wir alle die Fakten kennen, umso leichter können wir nicht nur für die Zukunft planen, sondern sogar noch eine Wende zum Besseren schaffen.“

Weitere Details entnehmen Sie bitte der beigefügten Medienmitteilung sowie der Studie als pdf.

Diesen Beitrag teilen: