New call-to-action
New call-to-action
New call-to-action
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG
  • DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
Impact Investing

Impact-Investoren: Akzeptanz von Kohle und Gas nimmt wieder zu

Immer weniger Anleger verzichten bei ihren Investments auf Aktien von Gas- und Kohleproduzenten.

30.09.2022 | 13:30 Uhr von «Uli Kühn»

Immer weniger Anleger verzichten bei ihren Investments auf Aktien von Gas- und Kohleproduzenten. Das verdeutlicht der neue Impact Index der digitalen Impact-­Investing-Plattform Inyova. „Zurückführen lässt sich dies vermutlich auf die gesellschaftliche Debatte darüber, ob und wann Investitionen in Kohle und Gas übergangsweise notwendig sind, um die Abhängigkeit von russischen Energieressourcen zu reduzieren“, vermutet Andreas von An­gerer, Head of Impact bei Inyova. Andererseits sei auch das Interesse an Titeln aus dem Erneuerbare-Energien-Sektor weiter gestiegen. Investments rund die Corona-Pandemie verlören dagegen an Relevanz. Die Lieblingsaktien der Impact-Investoren seien Nibe Industrier, Vestas Wind Systems, EDP Renováveis, SMA Solar Technology, Nordex, First Solar, Tomra Systems, Corbion, Verbund AG und SunPower.

Unterdessen teilt FE fundinfo mit, dass die Regulierungsbehörden planen, Impact-Fonds genauer zu analysieren. Sofern diese die vorgegebenen ESG-Kriterien nicht erfüllen, laufen sie Gefahr, ihren Status als Artikel-9-Fonds zu verlieren.

Diesen Beitrag teilen: