ICM InvestmentBank AG: Eckpunkte – Was bringt 2022?

ICM InvestmentBank AG: Eckpunkte – Was bringt 2022?

Im aktuellen Marktkommentar gibt Dr. Norbert Hagen, Vorstand der ICM InvestmentBank, seinen Ausblick für das kommende Jahr und gibt damit Anhaltspunkte für die richtige Ausrichtung der individuellen Anlagestrategie.

21.12.2021 | 10:47 Uhr

Die Eckpunkte seiner Kommentierung zeigen bereits eine klare Meinung:

  • Abnahme der asiatischen Lieferengpässe
  • starker Rückgang der Sparquote, hin zu mehr Investitionen und Konsum in den USA
  • US-Vollbeschäftigung möglicherweise bereits Mitte 2022
  • anhaltender Inflationsdruck durch starke Arbeitskräfte-Nachfrage
  • deutlich niedrigere Renditeerwartungen für die kommenden 10 Jahre in allen Assetklassen
  • Lockerung der US-China-Zölle vor den US-Zwischenwahlen im kommenden Jahr
  • Wachstumszyklus dauerhafter als zuvor erwartet
  • Gestützt von privaten Haushalten und Unternehmen

Aber lesen Sie selbst – hier geht es zur aktuellen Publikation der ICM InvestmentBank: Link

Der von Dr. Hagen gemanagte globale Mischfonds Leonardo UI setzt derzeit auf eine Aktienquote von 66,4% (maximal möglicher Anteil 70%) und eine deutliche Übergewichtung amerikanischer Dividendenwerte, die fast die Hälfte des Portfolios ausmachen. Dagegen sieht das zugrundeliegende Quant-Modell Aktien aus China und Australien weiter als vergleichsweise unattraktiv an. Bei den Branchengewichtungen stellen die Bereiche Energie und Rohstoffe die aktuellen Favoriten dar.

Mit der erzielten Wertentwicklung von bisher 15,7% im laufenden Jahr können die Manager der langen Erfolgsbilanz des Fonds ein weiteres sehr positives Jahr hinzufügen.

Beim Leonardo UI handelt es sich um einen bereits 2007 aufgelegten, flexibel global und vermögensverwaltend anlegenden Mischfonds mit einer entsprechend langen Leistungsbilanz über 14 Jahre. Dabei nutzt das Management bei der Asset Allocation für die Segmente Aktien, Anleihen und Liquidität die monatlich angepassten Ergebnisse des renommierten kanadischen Research-Hauses BCA-Research. Da die Asset Allocation (Top Down) mit Hilfe von Futures abgebildet wird, verbleibt ein großer Teil Liquidität im Fonds. Diese wird in höher verzinsten Unternehmensanleihen (Bottom Up) angelegt, die bisher kontinuierlich einen beachtlichen Anteil zur Fondsperformance beigetragen haben.

Fonds: Leonardo UI – ISIN DE000A0MYG12
Gesellschaft: ICM Investmentbank AG

Diesen Beitrag teilen: