• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Metzler Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA

Der Fünfprozenter

Der Kames Global Diversified Income schafft es, jedes Jahr fünf Prozent auszuschütten, die er mit Dividenden und Kupons einnimmt.

25.07.2019 | 10:00 Uhr von «Jörn Kränicke»

Fondsmanager

Jacob Vijverberg ist seit 2008 bei Kames tätig. Er zeichnet für die strategische Asset Allocation, makroökonomische Analysen und Income-Strategien verantwortlich. Zuvor war er bei der ABN-Amro Bank als Quantitative Risk Analyst mit Fokus auf Risikomodellierung tätig. Er blickt auf 13 Jahr Branchenerfahrung zurück. Er hat einen Master of Science in Experimentalphysik der Universität Utrecht.

Anlagestrategie

Fünf  Prozent Ausschüttung lautet das Ziel des Kames Global Diversified Income Fund. Das ist in Zeiten extrem niedriger Zinsen ein Wort. Und bislang haben Vijverberg und Vincent McEntegart Wort gehalten. Sie haben sogar etwas mehr als fünf Prozent in den vergangenen drei Jahren ausgeschüttet. Zumal der Fonds laut Vijverberg nur die Einnahmen aus Dividenden und Coupons ausgeschüttet hat. „Gegenwärtig ist das Umfeld mit niedrigen Renditen und niedrigen Spreads eine Herausforderung. Wir gehen davon aus, dass die Rendite leicht sinken wird, aber relativ nah an unserem Ziel bleibt, das für unsere Investoren nach wie vor ein sehr attraktives Angebot ist“, sagt der Manager.

Diese hohen laufenden Ausschüttungen kann das Manager-Duo nur erzielen, indem sie bei ihren 200 bis 300 Positionen neben Aktien und Renten auch sehr stark in alternative Anlagen investieren. Dazu gehören etwa börsennotierte Immobilien-, Infrastruktur- und Erneuerbare-Energien-Holdings. „Diese Anlageklassen haben typischerweise eine hohe Ausschüttungsquote, was sie besonders für einen Income-Fonds geeignet macht. Sie haben auch hervorragende Renditen erzielt, indem sie die weltweiten Aktienmärkte in den letzten fünf Jahren übertroffen haben“, sagt Vijverberg. Als weiteren Vorteil sieht der Manager die geringe Korrelation der alternativen Anlageklassen untereinander und zu Aktien und Renten. „Nicht nur unter normalen Marktbedingungen, sondern auch in stärker beanspruchten Märkten. Deshalb investieren wir einen wesentlichen Teil unseres Fonds in alternative Anlageklassen“, sagt Vijverberg.

Rendite-Risiko-Profil

Das Ziel des Fonds ist es, ein Risiko zu haben, das zwischen der Hälfte und zwei Dritteln des Risikos der weltweiten Aktienmärkte liegt. „Seit Auflegung des Fonds befinden wir uns mit rund 50 Prozent des Aktienmarktrisikos immer am unteren Ende dieser Bandbreite“, sagt der Manager. Gleichzeitig lag die Rendite bei etwa sieben Prozent. Das Rendite-Risiko-Verhältnis stimmt also bislang. Auch in diesem Jahr ist die Performance mit 12,6 Prozent sehr überzeugend. Mittelfristig soll der Fonds insgesamt sieben bis acht Prozent Rendite pro Jahr erzielen.

Fazit

Der Kames Global Diversified Income zählt zu den interessantesten Multi-Asset-Fonds auf dem Markt. Durch seine sehr breite Streuung schafft er es, selbst im Nullzinsumfeld fünf Prozent auszuschütten — Respekt.

Basisdaten

Kames Global
Kames Global
Kames Global Chart

Quelle: Fondsxpress

Kames Global Daten
Kames Global Daten
Kames Global Daten

Quelle: Fondsxpress

Diesen Beitrag teilen: