Pictet Asset Management eröffnet Niederlassung in Schanghai

Pictet Asset Management eröffnet Niederlassung in Schanghai

Pictet Asset Management („Pictet AM“), die Einheit für institutionelle Vermögensverwaltung der unabhängigen Pictet-Gruppe mit Sitz in Genf, gibt die Eröffnung einer Niederlassung mit der Rechtsform einer Wholly Foreign-Owned Enterprise (WFOE) in Schanghai bekannt.

23.11.2020 | 09:22 Uhr

Nach Eintragung bei der chinesischen Vereinigung für Vermögensverwaltung (Asset Management Association of China, AMAC) erhält die Niederlassung Schanghai die Genehmigung, Mittel von Anlegern aus dem chinesischen Inland unter dem „Qualified Domestic Limited Partners“-Programm („QDLP“) in Offshore-Strategien anzulegen.

Renaud de Planta, Senior-Teilhaber der Pictet-Gruppe erklärt: „Die Expansion nach China ist ein bedeutender Meilenstein in der 215-jährigen Geschichte von Pictet. Die positiven Aussichten für die Vermögensverwaltungsbranche des Landes, die dank Chinas Wirtschaftsstärke und Tempo bei der Kapitalbildung zu den weltweit größten und am schnellsten wachsenden zählt, ermutigen uns zu diesem Schritt.“ Er fügt hinzu: „Das globale makroökonomische Umfeld ist sicher nicht ohne Herausforderungen, doch dank der Finanzkraft der Gruppe und unseres langjährigen Engagements am chinesischen Markt sind wir überzeugt, dass jetzt der richtige Zeitpunkt für diesen wichtigen Schritt ist.“

Junjie Watkins, CEO Pictet AM, Asia ex Japan, ergänzt: „Wir freuen uns darauf, unsere globale Expertise und unser Produktangebot für inländische Anleger zu öffnen, die angesichts der anhaltenden Unwägbarkeiten an den Kapitalmärkten immer größeren Wert auf Diversifizierung ihrer Anlagen legen. Das chinesische Inlandsgeschäft wird den Fokus zunächst auf grenzüberschreitende Anlagen legen, um dann nach und nach auch lokale Investment-Kapazitäten zu entwickeln.“

Weitere Details entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dokument.

Diesen Beitrag teilen: