• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Comgest Deutschland GmbH
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • BLI - Banque de Luxembourg Investments S.A.
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • BERENBERG, Joh. Berenberg, Gossler & Co. KG
  • AXA Investment Managers Deutschland GmbH
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Greiff capital management AG
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • Rothschild & Co Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA

Die Fondsauf- und Absteiger Januar

€uro Advisor Services stuft den BSF Managed Index Portfolios Moderate Fund auf FondsNote 1 hoch. Anleger investieren damit breit gestreut in Aktien, Anleihen sowie alternative Anlagen

13.01.2020 | 10:15 Uhr von «Ralf Ferken»

Aufsteiger

Kürzlich wurde bekannt, dass der Arero-Weltfonds (ISIN: LU 036 086 386 3) mittlerweile rund eine Milliarde Euro verwaltet. Anleger halten darin über Indizes jederzeit 60 Prozent in Aktien, 25 Prozent in Euro-Staatsanleihen sowie 15 Prozent in Rohstoffen. Das Konzept ist also recht einfach und kommt bei Anlegern gut an. Wohl auch, weil die jährlichen Kosten nur 0,50 Prozent betragen. Zudem stimmt der Rendite-Risiko-Mix des Arero-Weltfonds. €uro Advisor Services bewertet ihn mit FondsNote 1.

Die US-Fondsgesellschaft BlackRock hat vor einigen Jahren eine ähnliche Fondsreihe entwickelt. Zu den vier Produkten dieser Reihe zählt der BSF Managed Index Portfolios Moderate Fund. Anleger investieren damit ebenfalls breit gestreut in Aktien, Anleihen sowie alternative Anlagen. Die drei Fondsmanager Rafael Iborra, Christopher Downing und Steve Walker investieren dazu jeweils in hauseigene iShares ETFs. Die Aktienquote dürfen sie beim Moderate Fund auf maximal 70 Prozent anheben. Zudem sollen sie die Kurschwankungen auf fünf bis zehn Prozent begrenzen.

Die Growth-Variante darf zum Vergleich maximal 90 Prozent in Aktien halten, die Conservative- und Defensive-Variante jeweils 50 und 30 Prozent. Zudem sind die Bänder für die Kursschwankungen dort jeweils höher oder niedriger.

Der Moderate Fund hält aktuell 59 Prozent in Aktien und kommt dem Arero-Weltfonds damit am ehesten nahe. Zudem hat €uro Advisor Services ihn nun ebenfalls auf FondsNote 1 hochgestuft. Zwar liegen seine jährlichen Kosten bei 1,13 Prozent, was gegenüber den meisten Mischfonds aber immer noch günstig ist. Zudem hat der Moderate Fund auch schon 730 Millionen Euro eingesammelt.

Aufsteiger Januar
Aufsteiger Januar
Aufsteiger Januar


Absteiger

Für Indexfonds wachsen die Bäume allerdings auch nicht in den Himmel. Das zeigen drei US-Aktien-ETFs, deren FondsNoten €uro Advisor Services nun runtergestuft hat. Der iShares Dow Jones Industrial Average ETF und der VanEck Vectors Morningstar US Wide Moat ETF tragen jetzt nur noch FondsNote 2, der iShares MSCI North America ETF nur noch FondsNote 3. Dieser Umstand ist interessant, da der US-Aktienmarkt als besonders effizient gilt und somit ein günstiges Umfeld für Indexprodukte bietet.

Absteiger Januar
Absteiger Januar
Absteiger Januar


Erstmals bewertet

Gleichwohl können sogenannte Faktor-ETFs eine Alternative zu aktiv gemanagten Fonds sein. Das gilt etwa für Strategien, die die Schwankungen der Aktienkurse durch eine gezielte Auswahl und Kombination der Einzelwerte reduzieren. So hat €uro Advisor Services den Ossiam Japan Minimum Variance ETF auf Anhieb mit FondsNote 1 eingestuft. Den Vanguard Global Minimum Volatility USD-hedged ETF wiederum bewertet €uro Advisor Services auf Anhieb mit FondsNote 2. Anleger gehen beim Vanguard ETF allerdings ein 100-prozentiges Dollar-Risiko ein, da die Titel jeweils in der US-Währung abgesichert werden. Steigt der US-Dollar, ist das für Anleger aus dem Euroraum positiv, andernfalls negativ.

Erstmals bewertet wurde zudem der Vanguard Global Momentum Factor ETF, der nun FondsNote 3 trägt. Der Vanguard ETF setzt auf Aktien, die in den vergangenen sechs und zwölf Monaten vergleichsweise gut gelaufen und „hofft“ im Sinne der Momentum-Strategie darauf, dass diese Titel weiterhin outperformen werden.

Erstmals bewertet Januar
Erstmals bewertet Januar
Erstmals bewertet Januar

Mehr Informationen zur €uro FondsNote finden Sie unter: www.fondsnote.de

Die Fondsauf- und Absteiger Dezember finden Sie hier.

Diesen Beitrag teilen: