SIGAVEST: An China führt kein Weg vorbei

SIGAVEST: An China führt kein Weg vorbei

Wer ein internationales Portfolio zusammenstellen möchte, wird heute kaum noch um chinesische Aktien herumkommen.

17.09.2020 | 12:35 Uhr

Eigentlich müsste man sich die Frage stellen, warum der chinesische Aktienmarkt von MSCI immer noch zu den sogenannten „Emerging Markets“, also den Schwellenländern gezählt wird. Zwar spiegelt die Volksrepublik China im MSCI Emerging Markets Index bereits mit rund 41% den größten Anteil wider. Von „Entwicklungsland“ kann aber wohl kaum mehr die Rede sein. Es sei denn, man interpretiert dieses Wort so, dass sich China in den letzten 25 Jahren von der zehntgrößten zur zweitgrößten Volkswirtschaft der Erde entwickelt hat.

Stärkstes Wirtschaftswachstum in 2019, 2020 und 2021 erwartet

Stärkstes Wirtschaftswachstum in 2019, 2020 und 2021 erwartet

Quelle: IMF World Economic Outlook Update, Juni 2020

China wird aller Voraussicht nach noch vor 2030 die USA als größte Volkswirtschaft ablösen. In der „Fortune Global 500“, einer jährlich erscheinenden Liste der 500 umsatzstärksten Unternehmen der Welt, hat China im letzten Jahr zum ersten Mal die USA überholt. Mit 133 Unternehmen stellt das Land dort jetzt 12 mehr als die Vereinigten Staaten. Mit dem Masterplan „Made in China 2025“ möchte man im Jahr 2025 führend in 10 Schlüsselindustrien der Bereiche Infrastruktur und Technologie sein.

Der langfristige Aufwärtstrend der Volksrepublik ist also intakt, jedoch ist dieser Aktienmarkt in globalen Portfolios deutlich unterrepräsentiert. Allein der erwartete Anstieg internationaler Investitionen dürfte den Aktienmarkt unabhängig von vorübergehenden Schwankungen auf lange Zeit positiv beeinflussen.

Bei der Auswahl der Fondsmanager sollte man sich auf solche konzentrieren, die den Markt wie ihre Westentasche kennen und auch asiatische Analyseteams vor Ort haben. Private Unternehmen dürften langfristig deutlich besser performen als sog. „State-Owned-Enterprises“. Daher kommen ETFs auf den chinesischen Aktienmarkt, in denen die staatlichen Unternehmen sehr stark repräsentiert sind, für uns nicht infrage. Der Fokus der ausgewählten Anlagestrategie sollte vielmehr auf attraktiven und schnell wachsenden Zukunftsindustrien liegen, deren Aktien die Fondsmanager vor Ort auch in allen chinesischen Anteilsklassen inklusive der A-Shares, H-Shares und N-Shares handeln können.

Christian Mallek, SIGAVEST Vermögensverwaltung


Fonds: SIGAVEST Vermögensverwaltungsfonds UI – ISIN DE000A0MZ317 (R) / DE000A2H7NK2 (I)

Gesellschaft: SIGAVEST Vermögensverwaltung GmbH

Diesen Beitrag teilen: