Capital Group: Neues Steuergesetzt beflügelt US-Wachstum

Foto: picture alliance / newscom

Die US-Wirtschaft befindet sich im neunten Jahr eines enorm langen Aufschwungs und könnte in diesem Jahr einen weiteren Schub erhalten.

31.08.2018 | 12:15 Uhr

Die radikalen Steuersenkungen, die Ende 2017 in Kraft traten, und die im Februar genehmigten höheren Staatsausgaben haben die US-Wirtschaft weiter gestärkt – und das zu einer Zeit, in der der langjährigen Erholung von der internationalen Finanzkrise die Luft auszugehen schien.

Die Konjunkturprogramme der Regierung werden der US-Wirtschaft in diesem Jahr vermutlich zusätzliche 285 Mrd. US-Dollar Nachfrage bescheren. 

“Das neue Steuergesetz dürfte das US-Wachstum 2018 und Anfang 2019 durch höhere Konsum- und Unternehmensausgaben beflügeln“, so Jared Franz, Volkswirt bei der Capital Group. “Hinzu kommen höhere Unternehmensgewinne, Investitionsanreize und die weltweit gute Konjunktur. Sie geben der Wirtschaft zusätzlichen Auftrieb. Ich gehe von 3% BIP-Wachstum in diesem Jahr aus.“

Steuersenkungen, höhere Gewinne und mehr Investitionen verlängern den ohnehin schon langen Aufschwung

Steuersenkungen, höhere Gewinne und mehr Investitionen verlängern den ohnehin schon langen Aufschwung

Quellen: Capital Group, Bureau of Economic Analysis, FactSet, IWF, World Economic Outlook Database, April 2018, Thomson Reuters. Stand der Investitionen 31. März 2018.

Den Chart des Monats können Sie hier als PDF downloaden.


Diesen Beitrag teilen: