• PartnerLounge
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Metzler Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • William Blair
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Aberdeen Standard Investments
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Carmignac
  • RBC BlueBay Asset Management
  • Pictet
  • dje Kapital AG
  • DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----

BayernInvest Renten Europa-Fonds: Mit einer flexiblen Rentenstrategie zu stetig mehr Rendite

Hakem Saidi-Merella
Veranstaltungen

Europäische Rentenpapiere bieten Chancen. Davon ist Fondsmanager Hakem Saidi-Merella von der BayernInvest überzeugt. Der von ihm co-gemanagte BayernInvest Renten Europa-Fonds liefert dank aktivem Investmentstil eine konstant überdurchschnittliche Wertentwicklung.

18.10.2023 | 07:15 Uhr von «Peter Gewalt»

Auf der TiAM-Investmentkonferenz am Alpsee vergangene Woche wendet sich Hakem Saidi-Merella von der BayernInvestin seinem Vortrag einem Thema zu, das vielen Anlegern gerade nach den Turbulenzen auf den Rentenmärkten unter den Nägeln brennt. Wie kann es gelingen, mit Anleihen langfristig Rendite zu generieren? Saidi-Merella nennt hierfür das Anlagekonzept des von ihm co-gemanagten BayernInvest Renten Europa-Fonds: „Die Investmentphilosophie des Fonds ist es, Marktverwerfungen, die Ineffizienzen in der Bewertung von Assets aufwerfen, frühzeitig zu erkennen und akzentuiert zu nutzen, um so absolute Erträge zu generieren“, erklärt der erfahrene Portfoliomanager. Ziel sei es, durch ein breites Anlageuniversum kontinuierlich und in allen Marktphasen positive Erträge zu erwirtschaften.

Dabei konzentriere sich der Fonds auf in Euro denominierte globale Staatsanleihen, Unternehmensanleihen und Pfandbriefe. Hochzinspapiere würden zuweilen beigemischt. Um die hohen selbstgesteckten Ziele zu erreichen, diversifiziere das Fondsmanagement das Portfolio nicht nur über die üblichen Anleihen-Parameter wie Bonität oder Duration, sondern auch über unterschiedliche Strategien. „Wir verfolgen einen Multi-Strategy-Ansatz“, so Saidi-Merella.

Investmentprozess BayernInvest Renten Europa

Die Zusammensetzung des Portfolios sei sowohl technisch als auch fundamental getrieben. Die taktische Positionierung und Absicherungen seien kurzfristig ausgerichtet und werden meist über Derivate wie Futures umgesetzt, da diese kostengünstig sind, sowie in Marktstressphasen im Gegensatz zu physischen Anleihen eine höhere Liquidität aufweisen und die Umsetzung zeitnah erfolgen könne. Strategische Entscheidungen hingegen, betont Saidi-Merella, sind mittel‐ bis langfristig ausgerichtet. Neben der Durationssteuerung würden die Renten‐Asset-Allokation und die Länderauswahl als Haupttreiber der Portfolio-Rendite genutzt.

Saidi-Merella ging in seinem Vortrag auch auf die aktuelle Lage am Rentenmarkt ein, der in den vergangenen Wochen durch einen starken Anstieg der Kapitalmarktzinsen für viel Aufsehen gesorgt hat. „Letztlich verfiel der Markt in den vergangenen Wochen in einen Kapitulationsmodus.“ Als Gründe hierfür nennt Saidi-Merella unter anderem die ausufernden Fiskalprogramme der Industriestaaten und die Folgen des Ukraine-Kriegs. „Es besteht die Befürchtung der Investoren, dass weitere Fiskalprogramme kommen. Dies hat die Risikoprämie insbesondere bei US-Anleihen nach oben getrieben.“ Einen weiteren Zinsanstieg erwartet er allerdings nicht. „Unsere Annahme ist, dass sich ein Zinsstopp ausgebildet hat.“ Sein größtes Augenmerk legen er und sein Team derzeit darauf, dass die Inflation nicht noch einmal zu stark anziehe, der Inflationsrückgang jedoch deutlich an Momentum verlieren sollte. Dies eröffnet dem Portfoliomanagement die nötige Volatilität für seinen aktiven Durationsansatz. Eine von einigen Investoren befürchtete langanhaltende Inflationsentwicklung wie in den 1970er Jahren sehe er ebenfalls nicht. „Bisher stützt die Annahme einer sich abkühlenden Konjunktur das Disinflationsargument“, sagt der Fondsmanager.

Inflationsüberraschung

Ohnehin rechnet Saidi-Merella damit, dass 2023 nach den enttäuschenden Jahren 2022 und 2021 wieder ein leicht positives Anleihejahr werde und der Grundstein für ein sehr positives 2024 gelegt wird. „Historisch gesehen gab es seit 1789 keine drei Jahre mit negativen Anleiheerträgen.“ Und viele der Verwerfungen oder Anomalien am Anleihemarkt hätten sich zuletzt aufgelöst. So sei die Summe der Anleihen mit negativer Verzinsung von 15 Billionen auf 0,5 Billionen US-Dollar zurückgegangen. Zudem gebe es klare Kaufsignale für Rentenpapiere von den Kapitalmärkten. So liege die Rendite von US-Staatsanleihen mit zehn Jahren Laufzeit aktuell um knapp drei Prozentpunkte höher als die Dividendenrendite des S&P 500.

Benchmarkunabhängiges Portfolio

Das aktuelle Portfolio des BayernInvest Renten Europa-Fonds beweist den benchmarkunabhängigen Charakter des Fondskonzepts. Was Duration sowie Rendite- und Risikoparameter betrifft, weicht der Fonds vom Vergleichsindex deutlich ab. „Angesichts der Schuldenproblematik einiger Staaten haben wir die Unternehmensanleihen im Portfolio etwas höher gewichtet“, erklärt Saidi-Merella. „Wir sehen im Gegensatz zu vielen anderen Beobachtern erst einmal auch keinen scharfen Wirtschaftsabschwung, der die Unternehmensanleihen unter Druck setzt.“ Insbesondere Finanzwerte sind im Portfolio hoch gewichtet. Der Grund: Die Versteilerung der Zinsstrukturkurve wird sich nach den Worten von Saidi-Merella in den kommenden sechs bis 12 Monaten sehr positiv auf die Gewinnsituation der Finanzinstitute auswirken. Die Fristentransformation, also Geld kurzfristig aufzunehmen und langfristig zu verleihen, sollte im Zuge der Kurvenversteilerung wieder an Bedeutung gewinnen.
Bzgl. der Titelanzahl sei das Portfolio konzentriert bei Staatsanleihen, führt Saidi-Merella weiter aus und diversifiziert bei Unternehmensanleihen. Bei den Staatsanleihen liege der Fokus eher auf wenigen attraktiven Titeln in höherer Gewichtung, um auch hier den aktiven Charakter des Investmentansatzes beizubehalten.
Aktiv reagiere das Fondsmanagement auch auf die weiterhin hohe Zinsvolatilität auf dem Markt, indem im Basisportfolio die Durationssteuerung auf Tagesbasis eingesetzt werde.

BayernInvest Renten Europa Rendite

„Der aktive Ansatz zahlt sich am Ende aus“, erklärt Saidi-Merella den anwesenden Vermögensverwaltern und Finanzvertretern am Alpsee. So outperforme der BayernInvest Renten Europa-Fonds seinen Vergleichsindex unabhängig davon, ob man ein, zwei, fünf Jahre oder einen noch längeren Betrachtungszeitraum zugrunde lege. Diese sehr guten Ergebnisse würden auch alle wichtigen Fonds-Analysehäuser anerkennen. So könne sich der BayernInvest Renten Europa-Fonds gleich mit mehreren Top-Auszeichnungen von Morningstar, Capital, Telos und Scope schmücken.

Diesen Beitrag teilen: