• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Greiff capital management AG
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • Bakersteel Capital Managers
  • AB Europe GmbH
  • Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ODDO BHF Asset Management
  • Rothschild & Co Asset Management
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA

Maklerpools mit Rekordumsätzen

Maklerpools mit Rekordumsätzen

Fonds Finanz meldet für das Geschäftsjahr 2017 einen neuen Rekordumsatz. Das Unternehmen aus München verteidigt damit seine Spitzenposition als größter deutscher Maklerpool. Die starken Zahlen spiegeln die gute Stimmung in der Branche wider.

17.08.2018 | 13:27 Uhr von «Matthias von Arnim»

Gute Nachrichten aus München: Der Maklerpool Fonds Finanz hat das Geschäftsjahr 2017 mit einem neuen Rekordumsatz von 134,9 Millionen Euro abgeschlossen – ein neuer Rekordwert in der Unternehmensgeschichte. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) lag bei 4,5 Millionen Euro, der Jahresüberschuss (EAT) betrug 2,8 Millionen Euro. Das Ergebnis vor Steuern konnte im Vergleich zum Vorjahr um rund 29 Prozent auf 4,5 Millionen Euro gesteigert werden.

„Die wiederholte Umsatzsteigerung ergibt sich vor allem aus dem starken Wachstum in den Sparten Kranken, Sach- sowie Baufinanzierung & Bankprodukte“, erläutert Tim Bröning, Mitglied der Geschäftsleitung der Fonds Finanz und verantwortlich für den Bereich Unternehmensentwicklung und Finanzen.

Die Geschäftsleitung der Fonds Finanz ist nicht nur mit dem Geschäftsjahr 2017 sehr zufrieden, sondern blickt auch überaus positiv in die Zukunft. Der Maklerpool ist im laufenden Geschäftsjahr 2018 erneut auf Rekordkurs: Aktuell gehen die Manager von mehr als 150 Millionen Euro Umsatz und einem Ergebnis vor Steuern (EBT) von über fünf Millionen Euro aus.

Fonds Finanz betont in seiner Pressemeldung zu den Umsatzzahlen, dass „das positive Ergebnis trotz anhaltend schwierigen Marktumfeldes erwirtschaftet“ wurde. Was an dieser Feststellung auffällt, ist das Wort „trotz“. Denn das Marktumfeld ist vor allem für Berater und Makler schwierig geworden.

Maklerpools wie Fonds Finanz profitieren davon, dass sie Maklern anbieten können, die zunehmenden administrativen Lasten von den Schultern zu nehmen. „Die gesamte Branche steht laufend vor neuen Herausforderungen, sei es im Zusammenhang mit der Digitalisierung oder mit den anhaltenden Regulierungsbemühungen. Wir sind nicht nur in finanzieller, sondern vor allem in struktureller und strategischer Hinsicht bestens am Markt positioniert, um unseren Vertriebspartnern auch zukünftig ein starker, verlässlicher Partner zu sein“, erklärt Norbert Porazik, geschäftsführender Gesellschafter der Fonds Finanz.

Dass es der Maklerpool-Branche ganz ordentlich geht, zeigt auch die aktuelle Maklerpool-Hitliste des Magazins Cash, der zufolge ein Großteil der Unternehmen in Deutschland seine Provisionserlöse im Jahr 2017 gesteigert hat.

Die fünf umsatzstärksten deutschen Maklerpools auf einen Blick

Lediglich die Pools 1:1 Assekuranzservice und Wifo haben ein leichtes Defizit ausgewiesen. Die ersten fünf Ränge blieben in der Reihenfolge unverändert. Spitzenreiter bleibt, wie gesagt, die Münchener Fonds Finanz.

Die Nummer Zwei ist laut Makler-Pool-Ranking die Hamburger Netfonds Gruppe, die bereits im Vorjahr knapp fünf Prozent gestiegene Umsätze vermeldet hatte. 2017 wurde ein weiteres Umsatz-Plus von 24,16 Prozent verbucht. Den dritten Platz auf dem Treppchen sicherte sich die Domcura Gruppe. Das Kieler Unternehmen, das seit 2015 im Besitz des Finanzvertriebs MLP ist, konnte seinen Provisionsumsatz 3,46 Prozent steigern und erlöste damit 2017 rund 74,7 Millionen Euro.

Die 22 im Ranking gelisteten Unternehmen konnten ihre Umsätze im Durchschnitt um 10,28 Prozent steigern.

Diesen Beitrag teilen: