„SEEX“ – Aktien Aus Südeuropa mit Potential!

Nachdem die Märkte der PIGS-Staaten im Zuge der Finanzkrise abgestraft wurden, könnte sich für Investoren nun ein interessanter Einstiegszeitpunkt bieten.

07.03.2013 | 16:25 Uhr

Die Manager des Petercam Equities Euroland nutzen diese Chance und setzen gezielt auf attraktive Werte dieser Regionen.

Seit Ausbruch der Finanzkrise Ende 2008 wurden Aktien aus der Eurozone und insbesondere von Gesellschaften mit Sitz oder einer Börsennotiz in den PIGS-Staaten stark verkauft. Dies hat zu krassen Fehlbewertungen einzelner Gesellschaften geführt. Generell war die Wettbewerbssituation vieler Unternehmen aus Südeuropa nicht gut, da die Arbeitskosten in der vorherigen Boom-Phase stark angestiegen waren. Ausdruck bekam dieser Umstand in absoluten und auch relativen Exportzahlen einzelner Länder. Doch sind die eingeleiteten Maßnahmen in vielen Staaten Südeuropas der richtige Weg. Die Flexibilisierung der Arbeitsmärkte, die Anhebung des Renteneintrittsalters und die Öffnung einzelner Sektoren für mehr Wettbewerb sind wichtig. Erste zahlen bestätigen diese Sichtweise. So konnte Griechenland bemerkenswerte Fortschritte bei den Arbeitskosten vorweisen. Immer mehr Unternehmen vermelden ein Interesse daran, bestehende Standorte in Griechenland zu erweitern oder neu aufzubauen. In Spanien deuten die Exportzahlen ebenfalls auf eine bessere Wettbewerbssituation hin. Auch hier wurden Maßnahmen zur Senkung von Arbeitskosten und eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes eingeleitet. Die Veränderungen sind gewaltig und müssen alle gleichzeitig und in einem sehr hohen Tempo umgesetzt werden. Die negativen Auswirkungen entnehmen wir täglich den Nachrichten. Das positive Ergebnis daraus wird erst bei einer konsequenten Fortführung in den nächsten Jahren richtig sichtbar werden. Die Attraktivität zeigt sich auch in einer steigenden zahl von Firmenkäufen in Südeuropa. z.B. kaufen Firmen aus Deutschland Zulieferer und Wettbewerber in Italien und Spanien. Ein Trend, der durch die schwachen Banken in den PIGS-Staaten gefördert wird.

Informationsvorsprung
Bei der Auswahl von Aktien gilt es, die Gewinner von den Verlierern zu unterscheiden. Intensive Gespräche mit den Firmen über die eigene Situation und die der Wettbewerber geben den Analysten und Portfoliomanagern von Petercam wichtige Details. Details, die noch nicht in den täglichen Nachrichten angekommen sind. ziel der Arbeit von Petercam ist es, Firmen mit einem starken Geschäftsmodell zu identifizieren, welche durch die Veränderungen zusätzlich an Wettbewerbskraft gewinnen und so zum Gestalter des Umfeld werden. Häufig sind diese Perlen Aktiengesellschaften mit einer niedrigen oder mittleren Marktkapitalisierung (Small- & Midcaps). Dass diese Firmen häufig nur von wenigen Analysten beobachtet werden, erhöht unser Interesse zusätzlich. Sobald die gute Arbeit des Firmenmanagements durch Kennzahlen offenkundig wird, werden auch die Börsen über steigende Kurse das Ergebnis honorieren. Innerhalb des Petercam Equities Euroland (Anteilsklasse B; ISIN-Code: BE0058182792; WKN: 553476) bezeichnen wir dieses Thema mit „SEEX“: South European Exporters. Daneben setzen wir im Rahmen unseres aktiven Portfoliomanagements auch auf weitere Aspekte, denn die Eurozone hat viele weitere (globale) Champions. Die kontinuierliche Generierung von Alpha in Kombination mit einer hohen risikoadjustierten Wertentwicklung sind unser Ziel für die Investoren.

Die Nachricht im pdf-Dokument.

Bernard JansThomas Meyer

Diesen Beitrag teilen: