Capital Group: Qualität und Wachstum - Stabile Unternehmen in einer Welt mit niedrigen Zinsen

Capital Group: Qualität und Wachstum - Stabile Unternehmen in einer Welt mit niedrigen Zinsen

Wachstumsaktien haben sich während des Marktrückgangs und der anschließenden Erholung nach dem Ausbruch von COVID-19 weiterhin besser entwickelt als Substanzwerte.

04.09.2020 | 08:46 Uhr

Nach unserer Ansicht werden Wachstumsaktien im Vergleich zu anderen Anlagemöglichkeiten weiterhin mit einem höheren Aufschlag gehandelt werden, und zwar aus zwei Gründen:

  • Anlagegelegenheiten in echten Wachstumswerten sind in einer Welt mit niedrigem Wirtschaftswachstum seltener.
  • Das extreme Niedrigzinsumfeld verringert den Abzinsungssatz für die Bewertung von Aktien. Dies ermöglicht es den Anlegern, den Zeitrahmen zu verlängern, was Wachstumsanlagen begünstigt.

Seit der Finanzkrise 2008-2009 ist der Aufschlag für Wachstumsunternehmen an den Märkten außerhalb der USA am stärksten ausgeprägt, aber auch in den USA war ein steigender Trend zu verzeichnen. Dennoch ist es wahrscheinlich, dass sich die Triebkräfte des Wirtschaftswachstums ändern und auf dem Weg zur Erholung in einigen Bereichen in den nächsten Jahren neu definiert werden. Ebenso erwarten die Festzins-Spezialisten von Capital Group, dass die Niedrigzinsphase über einen längeren Zeitraum anhalten wird. Grund dafür sind starke deflationäre Kräfte wie der technologische Fortschritt und die Alterung der Bevölkerung in den Industrieländern.

Die wichtigsten Merkmale von Quality-Growth-Aktien

Da sich das wirtschaftliche Umfeld verschlechtert hat, stellen die Mitglieder unseres Anlageteams fest, dass nicht alle Wachstumsgelegenheiten gleich gut aufgestellt sind. Viele unserer Portfoliomanager konzentrieren sich zunehmend auf eine Untergruppe von Wachstumsunternehmen, die sie als Quality-Growth-Unternehmen betrachten.

Sie haben festgestellt, dass Quality-Growth-Unternehmen in der Regel die folgenden Merkmale gemeinsam haben:

  • Leitung durch starke Managementteams
  • Bewahrung solider Bilanzen
  • Tätigkeit in einem wachsenden Markt
  • Potenzial für eine Erhöhung der Marktanteile und Erhaltung der Preissetzungsmacht

Natürlich treffen nicht alle diese Merkmale ausschließlich auf Quality-Growth-Unternehmen zu — stabile Bilanzen und hochkarätige, erfahrene Managementteams sind Merkmale, auf die Portfoliomanager bei allen Unternehmen achten.

Wenn diese Merkmale jedoch bei Unternehmen anzutreffen sind, die auch attraktive Geschäftsmodelle haben oder langfristige Wachstumschancen nutzen, können sie potenziell attraktive Anlagemöglichkeiten darstellen.

Ein Beispiel für einen starken langfristigen Wachstumstrend sind Unternehmen, die auf Abonnementbasis arbeiten. Sie weisen dauerhafte Eigenschaften auf, die bei den meisten Marktbedingungen attraktiv bleiben, und können selbst in Phasen wirtschaftlicher Abkühlung, in denen Verbraucher und Unternehmen ihr Verhalten ändern, häufig Marktanteile gewinnen.

Ein aufstrebender Akteur ist hierbei ServiceNow. Das Unternehmen bietet eine Workflow-Management-Software zur Verbesserung der Effizienz an. ServiceNow verzeichnet einen Anstieg der Nutzung seiner Tools durch die Kundenservice-Abteilungen vieler Unternehmen, da die Software Telefon-, Chat- und E-Mail-Anfragen handhaben und sortieren kann.

Ein bekannteres Unternehmen ist Microsoft. Das Unternehmen profitiert von verlässlichen Abonnements über das Windows-Betriebssystem, der allgegenwärtigen Office-Produkt-Suite und seinen Azure-Cloud-Service. In ihrer Gesamtheit tragen diese Merkmale dazu bei, ein dauerhaftes Geschäftsmodell zu schaffen.

Ein weiteres Beispiel sind Online-Zahlungen, wo signifikante und dauerhafte Veränderungen der Art und Weise, wie Verbraucher und Händler Geschäfte abwickeln, das Wachstum ankurbeln. Zu den Marktführern gehört PayPal.

Sind dies „Allwetter-Aktien“?

Ein interessanter Aspekt vieler Quality-Growth-Unternehmen ist, dass sie im Vergleich zum breiteren Markt größere Widerstandsfähigkeit gezeigt und sich schneller erholt haben. Das Diagramm zeigt stellvertretend den MSCI ACWI Quality Index. Die Unternehmen in diesem Index werden auf der Grundlage hoher Kapitalrenditen, eines stabilen Gewinnwachstums gegenüber dem Vorjahr und niedriger Verschuldung ausgewählt.

Quality-Growth-Unternehmen


Obwohl sich die Quality-Growth-Unternehmen insgesamt bei Marktrückgängen oft relativ gut behauptet haben, darf man nicht vergessen, dass dies von ihrer Fähigkeit abhängt, weiter zu wachsen, auch wenn viele andere Unternehmen dazu nicht in der Lage sind.

Daher spielt die Ursache des Rückgangs eine wichtige Rolle, und einige Quality-Growth-Unternehmen können sich bei manchen Rückgängen besser entwickeln als andere. In Zukunft könnten einige potenzielle Nutznießer der COVID-19-Pandemie Unternehmen sein, die in den Bereichen Videostreaming und -spiele, Lebensmittellieferungen, Automatisierung und Biotechnologie tätig sind.


Über die Autoren

David Polak - Investment Director

David leitet das Investment-Spezialisten-Team, das die globalen Eigenkapitaldienstleistungen der Capital Group vertritt. Er verfügt über 35 Jahre Branchenerfahrung und hat einen Bachelor in Wirtschaftswissenschaften vom University College London.

Steven Sperry - Produktmanager für Investitionen

Steven ist ein Investment Product Manager mit 10 Jahren Branchenerfahrung. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Global Business: Financial Management von der Arizona State University. Er ist außerdem Chartered Financial Analyst®.

Diesen Beitrag teilen: