Capital Group: Rezessionen sind schmerzhaft, Aufschwünge kräftiger

Wie viel Schaden richten Rezessionen tatsächlich an? Hilfreich ist ein Blick auf das Gesamtbild. Seit 1950 befanden sich die USA in 13,5% der Zeit in der Rezession.

06.02.2019 | 16:35 Uhr

Kumuliertes BIP-Wachstum in %
Kumuliertes BIP-Wachstum in %

Oft waren die Aktienerträge dabei monatelang positiv. Und einige der stärksten Kursrallyes fanden statt, als sich Aktien von Rezessionen erholten. Was man daraus lernen kann? Wer sich am Market Timing versucht, um den Folgen einer Rezession zu entgehen, kann mitunter die stärksten Kursgewinne verpassen. Die Folge sind niedrigere Langfristerträge.

Diesen Beitrag teilen: