DJE: Portfolio mit Zukunft – Bereits heute in die Themen von morgen investieren

DJE: Portfolio mit Zukunft – Bereits heute in die Themen von morgen investieren

Mit Themenfonds können Anleger von langfristigen Trends profitieren. Voraussetzung für den Erfolg: Fondsmanager müssen die Themen der Zukunft bereits in der Gegenwart identifizieren. Wie das gelingen kann, erklärt Moritz Rehmann, Fondsmanager des DJE – Alpha Global.

11.04.2022 | 08:48 Uhr

Themenfonds sind in der Investmentbrache eine feste Größe. Viele Anleger reizt der Gedanke, ihre Portfolios auf einen besonderen Schwerpunkt auszurichten und mit dem Gespür für renditeträchtige Zukunftsthemen, Erfolge zu erzielen. Doch dabei können sich Anleger auch verkalkulieren. Immerhin können Trends manchmal schnell drehen, manches, was wie eine strukturelle Veränderung aussieht, entpuppt sich bloß als kurzlebige Mode, und die Zukunft steckt ohnehin voller Unwägbarkeiten. Das hat in der Vergangenheit bereits zu vielen unerwarteten Einbrüchen geführt – zuletzt etwa verloren zum Jahresbeginn viele wachstumsstarke Technologie-Aktien stark an Wert.

Um Themenfonds langfristig erfolgreich zu machen, verlässt sich Moritz Rehmann nicht allein auf seine Intuition, sondern setzt auf systematische Analysen und strategische Titelfindung. Der Fondsmanager verwaltet gemeinsam mit Florian Bohnet den themenorientierten Mischfonds DJE - Alpha Global, der den Scope Award 2021 in der Kategorie „Mischfonds Global Flexibel“ erhielt. Im Gespräch mit Leon Setka, Mutual Fund Analyst bei Scope, beschreibt Rehmann seinen Investmentansatz und verrät, welche er für die Themen von morgen hält.

Bausteine und Blöcke

Jedes Portfoliounternehmen des DJE – Alpha Global lässt sich einem der großen Themenblöcke zuordnen, die das Investmentteam als strukturelle und langfristige Trends identifiziert hat. Ziel ist es, daraus ein greifbares Portfolio für Anleger zu entwickeln, sagt Rehmann. Anders gesagt: Sie sollen jederzeit genau wissen, in welche Trends ihr Kapital gerade investiert ist. Die aktuellen Kategorien lauten: Demografie und Gesundheit, Digitales Leben, E-Commerce, Infrastruktur und Produktion, Grüne Technologien, Marken und Luxus sowie „taktische Themen“. Taktisch bedeutet, auf das aktuelle Marktumfeld zugeschnitten. Im Hinblick auf Zinsanhebungen gehörten dazu zuletzt zum Beispiel Value-Titel von Banken und Versicherungen, die in diesem Umfeld profitieren.

Das Fondsmanagement verfolgt eine offensive Strategie und orientiert sich nicht an festen Benchmarks. Bei der Titelauswahl geht das Team systematisch vor, erklärt Rehmann. Der Investmentprozess setzt sich aus sechs wichtigen Bausteinen zusammen. Das Fundament bildet das hauseigene Bottom-Up-Research: Vor jedem Investment prüfen 16 Analysten Managementqualitäten, Bilanzen, Bewertungen, Marktpositionierung, Nachhaltigkeitsrisiken und Momentum – also ob gerade der richtige Zeitpunkt ist, um in ein Unternehmen einzusteigen.

Innovationstreiber mit Substanz

Bei Zukunftsthemen denken Anleger oft an visionäre Ideen oder Wachstumsfantasien von Start-ups. Doch die möglichen Gewinne dieser Jungunternehmen liegen meist weit in der Zukunft und die Bewertungen solcher Titel sind oft unverhältnismäßig hoch, findet Rehmann. Darum spielen sie in der Anlagestrategie des DJE – Alpha Global nur eine untergeordnete Rolle. Das Fondsmanagement sucht lieber nach substanzstarken Unternehmen, die ihre Innovationen mit eigenem Cash-Flow vorantreiben und auch schwierige Marktphasen überleben.

Um sich gegen Krisen abzusichern, setzt der Multi-Asset-Fonds auf Diversifizierung. Neben Aktien tauchen auch Unternehmensanleihen und Edelmetalle im Portfolio auf. Wie die beiden Asset-Klassen in der Anlagestrategie integriert sind und warum sich die Allokationen in den letzten Jahren verschoben haben, erfahren Sie im Video.

Zum Video-Interview

Zum Fondsprofil DJE – Alpha Global

Hinweis: Dies ist eine Marketing-Anzeige. Bitte lesen Sie den Verkaufsprospekt des betreffenden Fonds und das KIID, bevor Sie eine endgültige Anlageentscheidung treffen. Diese Unterlagen können in deutscher Sprache kostenlos auf www.dje.de unter dem betreffenden Fonds abgerufen werden. Eine Zusammenfassung der Anlegerrechte kann in deutscher Sprache kostenlos in elektronischer Form auf der Webseite unter www.dje.de/zusammenfassung-der-anlegerrechte abgerufen werden. Die in dieser Marketing-Anzeige beschriebenen Fonds können in verschiedenen EU-Mitgliedsstaaten zum Vertrieb angezeigt worden sein. Anleger werden drauf hingewiesen, dass die jeweilige Verwaltungsgesellschaft beschließen kann, die Vorkehrungen, die sie für den Vertrieb der Anteile Ihrer Fonds getroffen hat, gemäß der Richtlinie 2009/65/EG und Art. 32 a der Richtlinie 2011/61/EU aufzuheben. Alle hier veröffentlichten Angaben dienen ausschließlich Ihrer Information, können sich jederzeit ändern und stellen keine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung dar. Alleinige verbindliche Grundlage für den Erwerb des betreffenden Fonds sind die o.g. Unterlagen in Verbindung mit dem dazugehörigen Jahresbericht und/oder dem Halbjahresbericht. Die in diesem Dokument enthaltenen Aussagen geben die aktuelle Einschätzung der DJE Kapital AG wieder. Die zum Ausdruck gebrachten Meinungen können sich jederzeit, ohne vorherige Ankündigung, ändern. Alle Angaben dieser Übersicht sind mit Sorgfalt entsprechend dem Kenntnisstand zum Zeitpunkt der Erstellung gemacht worden. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch keine Gewähr und keine Haftung übernommen werden.

Diesen Beitrag teilen: