Janus Henderson Investors: Globale Technologie

Janus Henderson Investors: Globale Technologie

Das Global Technology Leaders Team blickt auf das Jahr 2021 zurück und diskutiert die wichtigsten Themen, die langfristig das Wachstum des Technologiesektors fördern, rät jedoch angesichts des irrationalen Enthusiasmus der Anleger auch zur Vorsicht.

17.12.2021 | 07:20 Uhr

Zentrale Erkenntnisse:

  • Der anhaltende digitale Wandel wird von einem wachsenden Bedarf an mehr Produktivität, Erschwinglichkeit und Nachhaltigkeit getragen.
  • Der Wandel hin zu Internet 3.0 (Metaversum), zur Elektrifizierung (nachhaltiger Verkehr und intelligente Städte) sowie der Bedarf an (kohlenstoffarmer) Infrastruktur der neuen Generation gehören zu den wichtigen langfristigen Themen, die das exponentielle Wachstum anheizen.
  • Niedrige Zinsen, der Enthusiasmus des Einzelhandels und die Pandemie haben zu einigen hohen Bewertungen geführt, so dass eine strikte Bewertungsdisziplin mehr als nötig ist.


Wir hätten es nicht prägnanter formulieren können als Satya Nadella, CEO von Microsoft, der meinte: „die Notwendigkeit digitaler Transformation war noch nie so dringend oder klar. Digitale Technologie ist eine deflationäre Kraft in einer inflationären Wirtschaft“. Während die rasche Einführung von Technologien 2020 durch die Pandemie forciert wurde, wird der anhaltende digitale Wandel nun von einem wachsenden Bedarf an mehr Produktivität, Erschwinglichkeit und Nachhaltigkeit getragen. Investoren und Unternehmen weltweit sollten die Entwicklung im Auge behalten.

Erwartete Normalisierung im Jahr 2022

Der Technologiesektor stand 2021 vor beispiellosen Herausforderungen durch die Lieferketten. Unterbrechungen und Lieferengpässe bei Komponenten begannen mit den Handelsspannungen zwischen den USA und China und wurden durch Brände und andere Naturkatastrophen noch verschärft. Schließlich kamen noch Shutdowns von Schwerpunktregionen der Produktion, wie Südostasien, durch die Pandemie hinzu. Für das Jahr 2022 erwarten wir einen zeitweiligen Wiederanlauf der Realwirtschaft und eine Zeit der Normalisierung für Angebot und Nachfrage. Der Technologiesektor ist jedoch so unterschiedlich, dass Verallgemeinerungen fehl am Platz sind. In der PC-Lieferkette beispielsweise ging zwar der Umsatz von Chromebooks (auf denen das Betriebssystem Google Chrome-läuft) nach einer kräftigen Nachfrage während der Pandemie im dritten Quartal 2021 stark zurück, aber es bestehen nach wie vor Lieferrückstände und lange Lieferzeiten für hochwertige Laptops. Die Dynamik der Lieferkette für Elektrofahrzeuge unterscheidet sich stark von der Lieferkettendynamik der Netzwerkinfrastruktur. Die Unternehmen wurden zu ganz verschiedenen Zeitpunkten und in unterschiedlichem Maße sowohl negativ als auch positiv von der Pandemie beeinflusst. Wachstumsvergleiche und -prognosen für das Jahr 2022 sind daher schwierig und eine Quelle erhöhter Marktvolatilität [Marktbewegungen]. Daraus können sich jedoch Chancen für langfristige Anleger im Technologiesektor ergeben.

2021 kam es zu starken regionalen Abweichungen bei der Marktvolatilität. In China trafen Regulierungsbehörden entscheidende Maßnahmen, um die Macht großer chinesischer Internetunternehmen zu beschneiden, und folgten Europa in Bereichen wie Datenschutz. Unseres Erachtens liegen die wichtigsten Maßnahmen weitgehend hinter uns und der regulatorische Rahmen in China dürfte konstruktiv sein. Die ständige regulatorische Aufsicht und Intervention dürfte in allen Regionen eine Konstante werden; dies spiegelt die Notwendigkeit wieder, die Auswirkungen des disruptiven Wandels infolge des exponentiellen Anstiegs von Innovationen und der schnellen Entwicklung von Netzwerkeffekten im Technologiesektor unter Kontrolle zu halten. Wir sind der Ansicht, dass ein verantwortlicher disruptiver Wandel auch durch das aktive Engagement von Investoren beeinflusst werden kann, indem sie Unternehmen zu mehr Transparenz und Offenlegung ihrer ökologischen und sozialen Auswirkungen veranlassen.

Die Konvergenz langfristiger Wachstumsthemen nutzen

Wie wir vorher angemerkt haben, wird die Einführung von Technologien mit zunehmender Geschwindigkeit von der Konvergenz vieler langfristiger Wachstumsthemen forciert. Die starke Zunahme des E-Commerce und der digitalen Demokratisierung führt zu einer verstärkten Digitalisierung des Zahlungsverkehrs und erfordert zum Beispiel eine bessere Infrastruktur und eine höhere Produktivität. Diese Konvergenz manifestiert sich schließlich im Internet 3.0 oder dem „Metaversum“ – einer virtuellen, digitalen Parallelwelt, die jedoch unter sicheren Lebens- und Arbeitsbedingungen mit der physischen Welt interagiert. Wir sind zwar skeptisch gegenüber diesem kurzfristigen Hype, sehen aber langfristig einen Wandel hin zu einer umfassenden Digitalisierung, die weitere Chancen auf breiter Ebene für Anleger in Technologie eröffnet. Die Generationen Y und Z sind die ersten Nutzer. Während der Schwerpunkt ursprünglich vielleicht auf Tools lag, die die Erfahrung des Metaversums verbessern – durch die Verbreitung neuer, tragbarer Technologie und das Internet der Dinge werden die Anwendungsfälle noch zahlreicher –, wird die Möglichkeit einer schnelleren und transparenteren Übertragung von Vermögenswerten und des Eigentums daran zu einem starken disruptiven Wandel führen. Die Verwendung von Blockchains, Digital Twins und digitaler Identitäten wird den disruptiven Wandel im menschlichen Miteinander, in der Unterhaltung, Erziehung, im Bereich Bau und Immobilien, aber auch im Bereich Finanzen verstärken. Die Nachfrage nach Technologien, wie Mapping und Nachverfolgung von Vermögenswerten, bei denen die digitale und die reale Welt ineinandergreifen und die das Shopping auf allen Ebenen sowie das Lebenszyklusmanagement von Waren ermöglichen, steigt schon heute schnell an.

Im Rahmen dieses Wandels bleibt die Infrastruktur der nächsten Generation [die Netzwerke, Internetanschluss, Management, Geschäftstätigkeit und Kommunikation ermöglicht] ein sehr wichtiges Thema innerhalb der Technologie, da die immer schnellere Einführung von Technologien auf breiter Ebene immer mehr und immer schneller Investitionen verlangt, um eine skalierbare, nahtlose, schnelle und zuverlässige Verbindung zu gewährleisten. Die Infrastruktur der nächsten Generation sollte auch kohlenstoffarm sein, wobei Hyperscale-Cloud-Umgebungen an sich einen niedrigeren Energieverbrauch haben und zunehmend erneuerbare Energien einsetzen. Alphabet trachtet danach, bis 2030 das erste gänzlich kohlenstofffreie Unternehmen zu werden. Microsoft hat einen ähnlichen Weg eingeschlagen und beide Unternehmen bieten ihren Cloud-Kunden effizientere Mittel zur Messung ihrer eigenen Kohlenstoffemissionen an. Das Ziel einer Kohlenstoffreduzierung wird ein weiterer Grund für den Umstieg zur öffentlichen Cloud sein, wo die Kosten im Jahr 2022, wie wir erwarten, stark steigen dürften.

Kohlenstoffarme Infrastruktur: Merkmale der Microsoft Cloud, die die ökologischen Auswirkungen mindern

article-image_Global-tech-driven-by-strength-of-secular-themes-in-the-real-world-and-beyond_chart01_DE

Quelle: Janus Henderson Investors, Microsoft analysis, Stand: 31. Dezember 2020. Neuveröffentlichung mit Erlaubnis von Microsoft. KgCO2e = Kilogramm CO2-Äquivalent. Die Nennung einzelner Wertpapiere ist nicht als Angebot oder Aufforderung zur Emission, zum Verkauf, zur Zeichnung oder zum Kauf des Wertpapiers zu verstehen und sagt nichts über dessen Rentabilität aus.

Elektrifizierung ist ein weiteres zentrales Thema für 2022, wobei der Verkehr an einem Wendepunkt ist. Ein bedarfsgesteuerter Verkehr (Ride-Hailing) und Elektrofahrzeuge sind eine Antwort darauf, dass Verbrennungsfahrzeuge die meiste Zeit stillstehen und in der übrigen Zeit Schadstoffe ausstoßen. Elektroautos werden heute vermehrt eingesetzt. Während sich immer mehr Hersteller von Elektroautos am Markt tummeln und Platzhirschen ihre Stellung streitig machen, sehen wir gleichzeitig eine Konsolidierung und Gewinne von Marktanteilen in der Lieferkette. Unternehmen, die durch Innovation ermöglichen, dass Elektroautos erschwinglich werden, und die Kosten für Konnektoren, Prozessoren, Strommanagement, Sicherheitssysteme, Verdrahtung und Software senken, bieten wahrscheinlich attraktive Anlagechancen.

Steuerung durch den Hype-Zyklus bei zunehmender Sektor-Diversifizierung

Während unsere langfristige Prognose für den Technologiesektor eindeutig positiv ist, sehen wir, dass eine Kombination aus niedrigen Zinsen, dem Optimismus im Einzelhandel und der Pandemie in einigen Segmenten des Sektors zu einem rasanten Anstieg der Bewertungen geführt hat. Wie der CEO von Microsoft sagte und unsere Anlageerfahrungen in den beiden letzten Jahrzehnten zeigen, ist die Einführung von Technologien eine deflationäre Kraft. Wir gehen daher davon aus, dass den Risiken steigender Zinsen weniger Beachtung zu schenken ist als dem Potenzial eines irrationalen Enthusiasmus, den der technologische Hype-Zyklus mit sich bringt. Die Grafik links unten zeigt, dass die Bewertung des Technologiesektors innerhalb der historischen Bandbreite liegt, auch wenn sie am Ende höher ist. Die Grafik rechts zeigt dagegen die Differenz zwischen den teuersten und günstigsten Aktien des Sektors. Diese Zweiteilung der Bewertungen innerhalb des Sektors ist gegenüber der Vergangenheit extrem und spiegelt teilweise die zunehmenden Unterschiede bei den Unternehmen, Sektoren und Erträgen innerhalb des Sektors wider, erfordert aber auch Vorsicht und unterstreicht die Notwendigkeit von Erfahrung bei der Titelauswahl.

Die Bewertung der teuersten im Vergleich zu den günstigsten Technologieaktien ist überzogen

article-image_Global-tech-driven-by-strength-of-secular-themes-in-the-real-world-and-beyond_chart02_DE

Quelle LHS: Janus Henderson Investors, Bernstein Quant Team (Larson), per 26. November 2021. Anmerkung: Die Grafik basiert auf Datenendpunkten für das Jahr 2020 und dem aktuellen Datenpunkt zum 26. November 2021. Standardabweichung ist ein Maß für die historische Volatilität. Eine höhere Standardabweichung beinhaltet eine höhere Volatilität. Anmerkung: Es gibt keine Garantie dafür, dass sich Trends der Vergangenheit fortsetzen oder dass Prognosen eintreffen werden.

Quelle RHS: Janus Henderson Investors, Goldman Sachs Global Investment Research, Stand: 30. September 2021. Marktkapitalisierung meint den gesamten Marktwert der von einem Unternehmen ausgegebenen Aktien. Handelsvolumen meint die Gesamtheit der Aktien oder Kontrakte, die zwischen Käufern und Verkäufern eines Wertpapiers während der Handelszeiten an einem bestimmten Tag ausgetauscht werden.

Fazit

Unser Team konzentriert sich nach wie vor darauf, die weltweiten Technologieführer der Zukunft zu identifizieren. Unseres Erachtens sind eine langfristige Anlageprognose, die Konzentration auf hochwertige, finanzstarke Technologieunternehmen mit einem starken Cashflow, das Potenzial eines nachhaltigen Wachstums und eine strikte Bewertungsdisziplin Voraussetzungen für eine erfolgreiche Anlage im Technologiesektor.

Technologie ist die Wissenschaft von der Problemlösung. Digitale Transformation befindet sich in der Anfangsphase und stellt uns vor zahlreiche Herausforderungen. Insgesamt sind wir von den Wachstumsaussichten des Technologiesektors überzeugt und begeistert, aber unsere Erfahrung zeigt auch, dass nach den Gewinnen der letzten Jahre eine Bewertungsdisziplin wichtiger denn je ist, auch wenn sie nicht im Trend liegt.

Fußnoten:

Digitaler Twin: eine virtuelle Darstellung, die als digitales Gegenstück in Echtzeit eines physischen Objekts oder Prozesses dient.

Digitale Demokratisierung: Zugang zu hochwertiger Bildung und Förderung finanzieller Inklusion für eine wachsende, alternde Bevölkerung, die durch zunehmende Armut und Ungleichheit gekennzeichnet ist.

Hyperscale-Cloud: Erzielung einer massiven Skalierung im Computing, die üblicherweise auf massiv skalierbaren Server-Architekturen und virtuellen Netzen beruht.

Steuerung durch den Hype-Zyklus: Der Hype-Zyklus ist eine visuelle Darstellung der Reife, öffentlichen Aufmerksamkeit und Akzeptanz neuer Technologien. Normalerweise überschätzen Märkte das kurzfristige Potenzial einer neuen Technologie oder Innovation und unterschätzen ihr langfristiges Potenzial. Dadurch entstehen starke Schwankungen der betroffenen Technologieaktien.

Die vorstehenden Einschätzungen sind die des Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung und können von denen anderer Personen/Teams bei Janus Henderson Investors abweichen. Die Bezugnahme auf einzelne Wertpapiere, Fonds, Sektoren oder Indizes in diesem Artikel stellt weder ein Angebot oder eine Aufforderung zu deren Erwerb oder Verkauf dar, noch ist sie Teil eines solchen Angebots oder einer solchen Aufforderung.

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator für die künftige Wertentwicklung. Alle Performance-Angaben beinhalten Erträge und Kapitalgewinne bzw. -verluste, aber keine wiederkehrenden Gebühren oder sonstigen Ausgaben des Fonds.

Der Wert einer Anlage und die Einkünfte aus ihr können steigen oder fallen. Es kann daher sein, dass Sie nicht die gesamte investierte Summe zurückerhalten.

Die Informationen in diesem Artikel stellen keine Anlageberatung dar.

Zu Werbezwecken.

Diesen Beitrag teilen: