ODDO BHF AM: Monthly Investment Brief Oktober 2020 - Europe looks great again

ODDO BHF AM: Monthly Investment Brief Oktober 2020 - Europe looks great again

Versuchen wir, uns von einer kurzfristigen Perspektive zu lösen und über die bevorstehenden US- Präsidentschaftswahlen sowie die Möglichkeit punktueller Lockdowns hinauszublicken.

16.10.2020 | 07:25 Uhr

Eine Empfehlung auf Dreimonatssicht, die naturgemäß taktischer Art sein muss, eignet sich kaum für vorsichtigere Anleger, da sie mit zu vielen Unsicherheiten behaftet ist. Welches sind derzeit die wichtigsten Parameter, die Ihre langfristige Vermögensallokation bestimmen sollten? Unserer Ansicht nach sind dies zwei:

1. Die Risikoprämie

Die negativen Realrenditen bei Anleihen sprechen weiterhin für Aktien. Die Renditen von inflationsindexierten Anleihen mit 30-jähriger Laufzeit beispielsweise sind im Jahr 2020 um mehr als 90 Basispunkte zurückgegangen. Selbst unter der Annahme, dass die Unternehmensgewinne erst gegen Ende des Jahrzehnts wieder zu ihren Vorkrisentrends zurückfinden, hat der starke Rückgang der risikofreien Komponente des Diskontsatzes dazu geführt, dass der Barwert der zukünftigen Cashflows seit Jahresbeginn um knapp 20% gestiegen ist. Wir haben diesen Punkt im Rahmen unserer Investmentstrategie eingehend erörtert.

Dank der außergewöhnlich niedrigen Anleiherenditen bleiben die Risikoprämien für Aktien hoch. Kein Wunder also, dass für Anleger auch weiterhin der Ratschlag gilt: an Aktien führt kein Weg vorbei. Um die Bedeutung dieser Aussage besser nachzuvollziehen, wollen wir kurz einen Blick auf die Dividendenrendite des STOXX 600 werfen: diese liegt derzeit bei 3,3%. Dies mag aus historischer Sicht niedrig scheinen, ist jedoch immer noch 3 Basispunkte höher als die magere Gesamtrendite von 0,10%, die derzeit zehnjährige Staatsanleihen abwerfen.

Stellen Sie sich vor, Sie müssten entscheiden, ob Sie Ihr Kapital in Aktien oder in einen Korb aus europäischen Anleihen mit zehnjähriger Laufzeit investieren. Selbst unter der pessimistischen Annahme, dass die Dividenden je Aktie in den nächsten zehn Jahren unverändert bleiben, müsste der Stoxx 600 im gleichen Zeitraum weitere 27% an Wert verlieren, um hinter der Rendite von zehnjährigen Staatsanleihen zurückzubleiben. Wenn wir als Vergleichsbasis die voraussichtliche Aktienrendite heranziehen (1/KGV = 1/17≈ 6%), könnte der Stoxx 600 sogar um 45% fallen und würde trotzdem noch eine Rendite generieren, die der von zehnjährigen Staatsanleihen entspricht!

Einige von Ihnen werden nun vielleicht (zurecht) einwenden, dass hohe Risikoprämien alleine in der Regel nicht ausreichen, um eine Übergewichtung von Aktien zu rechtfertigen. Was wir ebenfalls benötigen, ist ein Kurstreiber. Und genau einen solchen Kurstreiber gibt es: Wir meinen nicht die Aussichten auf ein Ende der Pandemie oder die Entwicklung eines Impfstoffs, sondern einen weiteren längerfristigen Faktor – eine nachhaltige Abwertung des US-Dollar. Dies könnte ohne weiteres die internationalen Aktienmärkte in den kommenden zwölf Monaten auf neue Höchststände treiben.

2. Ein auf längere Sicht schwächerer Dollar

In der Tat droht dem Greenback gleich von mehreren Seiten Gegenwind:

  • Zunächst einmal ist das Zinsgefälle zwischen Dollar- und Euro-Anleihen bei den zweijährigen Laufzeiten deutlich zurückgegangen und spricht nun nicht mehr für die US-Währung.
  • Zweitens dürfte der Dollar als antizyklische Währung in dem Maße an Bedeutung verlieren, wie sich die Weltwirtschaft wieder erholt, was unserem Basisszenario entspricht.
  • Drittens ist beim Leistungsbilanzdefizit erneut ein Anstieg zu beobachten. Dieses erhöhte sich in nur 3 Monaten um mehr als 50%, von 112 Milliarden Dollar im ersten Quartal auf 170 Milliarden Dollar im zweiten Quartal. Gemäß dem GDPNow-Modell der Atlanta-Fed dürfte sich die Handelsbilanz im dritten Quartal abermals verschlechtern.

Diese Verschlechterung der Fundamentaldaten des US- Dollar ereignet sich in einem Umfeld, in dem die Währung gemessen an der Kaufkraft ohnehin schon um 11% überbewertet ist. Darüber hinaus kommt die Abwertung des Greenback ausländischen Kreditnehmern zugute, die sich in Dollar verschuldet haben, die aber ihre Einnahmen in den jeweiligen Lokalwährungen erzielen (und von denen sich viele in den Schwellenländern befinden). Es ist daher kein Wunder, dass Nicht-US-Aktien in der Regel besser als US-Aktien abschneiden, wenn sich die Weltwirtschaft erholt und der Dollar an Wert verliert.

Wir halten daher weiterhin Aktien für ein besseres Investment als Anleihen, wobei wir langfristig betrachtet die Eurozone gegenüber den USA bevorzugen. Die erwartete Renditedifferenz zwischen europäischen Aktien und zehnjährigen Bundesanleihen (knapp 6% gegenüber -0,50%) ist höher als zwischen US-Aktien und zehnjährigen US-Treasuries (4,70% gegenüber 0,70%). Unter diesem Gesichtspunkt erscheinen uns die europäischen Aktienmärkte deutlich attraktiver als die US-Börsen. Man könnte auch sagen „Europe looks great again“

"Wir halten daher weiterhin Aktien für ein besseres Investment als Anleihen, wobei wir langfristig betrachtet die Eurozone gegenüber den USA bevorzugen."

Laurent Denize
Global Co-CIO ODDO BHF
Asset Management




Disclaimer

ODDO BHF Asset Management (ODDO BHF AM) ist die Vermögensverwaltungssparte der ODDO BHF Gruppe. Bei ODDO BHF AM handelt es sich um die gemeinsame Marke von vier eigenständigen juristischen Einheiten: ODDO BHF Asset Management SAS (Frankreich), ODDO BHF Private Equity SAS (Frank- reich), ODDO BHF Asset Management GmbH (Deutschland) und ODDO BHF AM Lux (Luxemburg).
Vorliegendes Dokument wurde durch die ODDO BHF ASSET MANAGEMENT SAS, zu Werbezwecken erstellt. Die Aushändigung dieses Dokuments liegt in der Verantwortlichkeit jeder Vertriebsgesellschaft, Vermittlers oder Beraters.
Potenzielle Investoren sind aufgefordert, vor der Investition in die von der Autorité des Marchés Financiers (AMF), der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) oder der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigten Fonds einen Anlageberater zu konsultieren. Der Anleger wird neben den mit der Anlage des Fonds in Investmentstrategie und Finanzinstrumente verbundenen Risiken insbesondere auf das Kapitalverlustrisiko des Fonds hingewiesen. Bei einer Investition in den Fonds ist der Anleger verpflichtet, die wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) und den Verkaufsprospekt des Fonds zu Rate zu ziehen, um sich ausführlich über die Risiken der Anlage zu informieren. Der Wert der Kapitalanlage kann Schwankungen sowohl nach oben als auch nach unten unterworfen sein, und es ist möglich, dass der investierte Betrag nicht vollständig zurückgezahlt wird. Die Investition muss mit den Anlagezielen, dem Anlagehorizont und der Risikobereitschaft des Anlegers in Bezug auf die Investition übereinstimmen. ODDO BHF AM übernimmt keine Haftung für Verluste oder Schäden jeglicher Art, die sich aus der Nutzung des gesamten Dokuments oder eines Teiles davon ergeben. Alle in diesem Dokument wiedergegebenen Einschätzungen und Meinungen dienen lediglich zur Veranschaulichung und können sich jederzeit ohne Vorankündigung ändern. Eine Wertentwicklung in der Vergangenheit darf nicht als Hinweis oder Garantie für die zukünftige Wertentwicklung angesehen werden. Sie unterliegt im Zeitverlauf Schwankungen. Es wird keine – ausdrückliche oder stillschweigende - Zusicherung oder Gewährleistung einer zukünftigen Wertentwicklung gegeben. Wertentwicklungen werden nach Abzug von Gebühren angegeben mit Ausnahme der von der Vertriebsstelle erhobenen potenziellen Ausgabeaufschlägen und lokaler Steuern. Alle in diesem Dokument wiedergegebenen Einschätzungen und Meinungen dienen lediglich zur Veranschaulichung. Sie spiegeln die Einschät- zungen und Meinungen des jeweiligen Autors zum Zeitpunkt der Veröffentlichung wider und können sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung verändern, eine Haftung hierfür wird nicht übernommen.
Copyright © Morningstar. Alle Rechte vorbehalten. Die in Bezug auf Morningstar enthaltenen Informationen, Daten und ausgedrückten Meinungen ("Informatio- nen"): (1) sind das Eigentum von Morningstar und/oder seiner Inhaltelieferanten und stellen keine Anlageberatung oder die Empfehlung, bestimmte Wertpapiere zu kaufen oder zu verkaufen, dar, (2) dürfen ohne eine ausdrückliche Lizenz weder kopiert noch verteilt werden und (3) werden ihre Genauigkeit, Vollständigkeit und Aktualität nicht zugesichert. Morningstar behält sich vor, für den Zugang zu diesen Ratings und/oder Rating-Berichten Gebühren zu erheben. Weder Morningstar noch seine Inhaltelieferanten sind für Schäden oder Verluste verantwortlich, die aus der Verwendung von Ratings, Rating-Berichten oder hierin ent- haltenen Informationen herrühren. STOXX Limited (“STOXX”) ist die Quelle der in diesem Dokument genannten STOXX-Indizes und der darin enthaltenen Daten. STOXX war bei der Herstellung und Aufbereitung von in diesem Bericht enthaltenen Informationen in keiner Weise beteiligt und schließt für solche Informationen jede Gewähr und jede Haftung aus, einschließlich für ihre Genauigkeit, Angemessenheit, Richtigkeit, Vollständigkeit, Rechtzeitigkeit und Tauglichkeit zu beliebigen Zwecken. Jede Verbreitung oder Weitergabe solcher Informationen, die STOXX betreffen, ist untersagt.
Bitte beachten Sie, dass wenn ODDO BHF AM ab dem 3. Januar 2018 Anlageberatungsdienstleistungen erbringt, es sich hierbei um nicht-unabhängige Anlage- beratung nach Maßgabe der europäischen Richtlinie 2014/65/EU (der so genannten „MIFID II-Richtlinie“) handelt. Bitte beachten Sie ebenfalls, dass alle von ODDO BHF AM getätigten Empfehlungen immer zum Zwecke der Diversifikation erfolgen.

Diesen Beitrag teilen: