• DAX----
  • T-DAX----
  • ESt50----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • Danske Invest
  • Metzler Asset Management
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • Capital Group
  • FRANKFURT-TRUST
  • Janus Henderson Investors
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Robeco
  • Schroders
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Kames Capital
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • AXA Investment Managers
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Carmignac
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Moventum
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Berenberg Vermoegensverwalter Office
  • UBS ETFs
  • Bakersteel Capital Managers
  • M&G Investments
  • Pictet
  • WisdomTree Europe
  • iQ-FOXX Indices
  • ETF Securities
  • Comgest
  • ODDO BHF Asset Management
  • La Financière de l'Echiquier
  • BNP Paribas Asset Management
  • Degroof Petercam SA
  • NN Investment Partners

Dämliche Termini im Fondsmanagement: „Wetten“

Immer wieder liest man in Kommentaren oder Interviews, dass Fondsmanager auf den Sektor X oder das Unternehmen Y „wetten“. Dabei will der Fondsmanager wohl in der Regel nur zum Ausdruck bringen, dass er für einen bestimmten Sektor oder ein bestimmtes Unternehmen positiv gestimmt ist und deshalb dort investiert.

30.03.2016 | 14:59 Uhr

Immer wieder liest man in Kommentaren oder Interviews, dass Fondsmanager auf den Sektor X oder das Unternehmen Y „wetten“. Dabei will der Fondsmanager wohl in der Regel nur zum Ausdruck bringen, dass er für einen bestimmten Sektor oder ein bestimmtes Unternehmen positiv gestimmt ist und deshalb dort investiert. 

Unternehmen arbeiten in der Regel jeden Tag daran etwas wertvoller zu werden. Auch deshalb können Investoren langfristig eine Risikoprämie an der Börse verdienen. Spekulanten hingegen, die kurzfristig auf ein bestimmtes Ergebnis „wetten“, bleibt diese Risikoprämie verwehrt. Insbesondere in der Langfristigkeit liegt der fundamentale Unterschied zwischen „Investieren“ auf der einen Seite und „Spekulieren“ bzw. „Wetten“ auf der anderen. Wer langfristig im Casino spielt oder Wetten im Wettbüro platziert, der wird mit Sicherheit irgendwann sein gesamtes Geld verlieren. Denn die Wahrscheinlichkeiten sind hier schlichtweg zu Gunsten des Hauses verteilt. Umso dämlicher ist es, auf Termini aus der Glückspielbranche zurückzugreifen: Der Großteil der Manager versteht sich selbstverständlich als „Investor“ und eben gerade nicht als „Spekulant“.

Disclaimer: Die im Blog zum Ausdruck gebrachten Einschätzungen sind die persönliche Meinung des Autors und spiegeln nicht in jedem Fall die Meinung der FondsConsult Research AG oder der €uro Advisor Services GmbH wider.

Diesen Beitrag teilen: