• PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG
  • DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
Ich empfehle den Schroders ISF Emerging Asia
Fonds

Ich empfehle den Schroders ISF Emerging Asia

Ein gut diversifiziertes Portfolio kommt an Asien nicht vorbei, meint Wolfgang Juds, Geschäftsführer der Credo Vermögensmanagement in Nürnberg.

18.11.2022 | 12:15 Uhr

Zwar mussten die Konjunkturprognosen zuletzt auch hier nach unten angepasst werden. Insgesamt dürften die Wachstumsraten aber dennoch höher liegen, als in den USA oder Europa. Das ist nicht überraschend. Seit Jahren schon ist zu beobachten, dass die wirtschaftliche Entwicklung in vielen asiatischen Volkswirtschaften dynamischer verläuft, als in anderen Teilen der Welt.

Asien ist längst nicht mehr nur die verlängerte Werkbank der Industriestaaten, sondern innovativer Treiber mit Know-how und entsprechenden Patenten. Nicht zu Unrecht rechnen Experten daher damit, dass der asiatisch- pazifische Raum im Jahr 2050 rund die Hälfte des globalen Bruttoinlandsprodukts ausmachen wird.

Mit dem Schroder International Selection Fund Emerging Asia haben mutige Anleger die Chance, jetzt zu günstigen Bewertungen in die Aktienmärkte der asiatischen Schwellenländer einzusteigen. Ziel des fast fünf Milliarden US-Dollar schweren Fonds (ISIN: LU1751207348) ist es, den MSCI Emerging Markets Asia (Net TR) Index zu schlagen. Dies ist Fondsmanagerin Louisa Lo bisher stets gut gelungen. In den vergangenen Jahren lag die Wertentwicklung jedenfalls zumeist deutlich über dem Vergleichsindex. Und auch in diesem Jahr schneidet der Schroders Emerging Asia trotz Verlusten klar besser ab als seine Benchmark. Von Morningstar hat er daher völlig zu Recht fünf Sterne erhalten.

Aus Sicht vieler Analysten ruht der Erfolg des Fonds einerseits auf den Schultern von Louisa Lo sowie andererseits auf dem bewährten Anlageprozess. Diesem Urteil kann man nur zustimmen. Fondsmanagerin Lo versteht ihr Handwerk. Seit fast 19 Jahren verantwortet sie den Investmentansatz des Schroders Emerging Asia. Nur wenige ihrer Kollegen können auf einen ähnlich großen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Gegenwärtig umfasst ihr Portfolio 61 Positionen. Größter Einzeltitel ist mit 7,9 Prozent Taiwan Semiconductor Manufacturing Co Ltd. Was einzelne Branchen angeht, so setzt Lo derzeit verstärkt auf den Finanzsektor, weil dieser vom aktuellen Zinsumfeld erheblich profitieren könnte.

Fazit: Anleger, welche die Kursrücksetzer der vergangenen Monate für einen Einstieg in die asiatischen Aktienmärkte nutzen möchten, finden im Schroders Emerging Asia einen solide gemanagten Fonds, der schon in der Vergangenheit bewiesen hat, dass er den Markt schlagen kann.

Diesen Beitrag teilen: