• DAX----
  • ES50----
  • US30----
  • EUR/USD----
  • BRENT----
  • GOLD----
  • PartnerLounge
  • UBS Asset Management (Deutschland) GmbH
  • Bellevue Funds (Lux) SICAV
  • Natixis Investment Managers S.A.
  • BNP Paribas Asset Management
  • Comgest Deutschland GmbH
  • Capital Group
  • Robeco
  • Degroof Petercam SA
  • Columbia Threadneedle Investments
  • Bonafide
  • Shareholder Value Management AG
  • DONNER & REUSCHEL AG
  • Bakersteel Capital Managers
  • Credit Suisse (Deutschland) AG
  • ODDO BHF Asset Management
  • KanAm Grund Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH
  • Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement
  • Aberdeen Standard Investments
  • IP Concept
  • Goldman Sachs Asset Management
  • Pro BoutiquenFonds GmbH
  • NN Investment Partners
  • Edmond de Rothschild Asset Management
  • iQ-FOXX Indices
  • AB Europe GmbH
  • M&G Investments
  • Morgan Stanley Investment Management
  • Jupiter-AM
  • Carmignac
  • Pictet
  • EatonVance
  • dje Kapital AG

Ich empfehle... den Lupus alpha Micro Champions

Ich empfehle... den Lupus alpha Micro Champions

Wolfgang Juds, Inhaber der CREDO Vermögensmanagement GmbH in Nürnberg, über seinen aktuellen Fondsfavoriten, der in europäische Unternehmen mit (noch) kleiner Marktkapitalisierung investiert.

07.03.2022 | 12:30 Uhr

Dabei geht es nicht um Frühphaseninvestments, ganz im Gegenteil: Mit ihren innovativen und zugleich bewährten Geschäftsmodellen sind sie sehr erfolgreich und wachsen stark. Davon profitieren auch die Anleger.

Micro Caps konzentrieren sich mit ihren klar fokussierten Geschäftsmodellen oft auf ein Produkt oder eine Dienstleistung. So können sie lukrative Nischen besetzen, mit ihrem einzigartigen Know-how neue Märkte etablieren und sich nicht selten als Weltmarktführer positionieren. Verantwortlicher Portfolio Manager für den Lupus alpha Micro Champions (ISIN: LU1891775774) ist Jonas Liegl. Der Nebenwerte-Spezialist verfügt über mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Analyse und dem Management europäischer Nebenwerte.

Die Auswahl an europäischen Micro Caps ist mit rund 1.500 Titeln noch größer als bei den Small & Mid Caps. Das führt zu einer unheimlich großen Vielfalt an Branchen und Geschäftsmodellen. So muss Fondsmanager Jonas Liegl keine Kompromisse bei der Aktienauswahl eingehen: Er legt Wert auf ein ausbalanciertes Portfolio aus Qualitätsaktien mit soliden Bilanzen, hohen Margen und einer starken Marktposition.

Das breite Spektrum an verschiedenen Unternehmen spiegelt sich im Portfolio des Lupus alpha Micro Champions wider, das ebenso Unternehmen enthält, die mit ihren innovativen Technologien entlang eines Megatrends wachsen, wie auch Unternehmen, die mit klassischen industriellen Produkten stabile Ertragsströme liefern.

Erstaunlich ist die Krisenfestigkeit gerade dieser kleinen Unternehmen: Wegen ihrer schlanken Strukturen und kurzen Entscheidungswege können sie sehr flexibel auf konjunkturelle Schwankungen und Markttrends reagieren. Das ermöglicht es ihnen, auch harte, aber notwendige Entscheidungen schnell umzusetzen. So lassen sich in kurzer Zeit effizient Verlustbringer beseitigen, Produkte und Kapazitäten anpassen oder neue Märkte erschließen.

Micro Caps definiert Liegl als Titel, die eine Marktkapitalisierung von weniger als 750 Mio. Euro haben, wenn er zum ersten Mal in sie investiert. Viele dieser Unternehmen entwickeln sich mit der Zeit vom Micro Cap zum Small Cap, wachsen weiter und reifen zu gestandenen Small & Mid Cap Aktien. Oder sie werden übernommen: Large Cap Unternehmen suchen immer wieder nach interessanten Übernahmezielen. Micro Caps stellen aufgrund ihrer Expertise in Nischen attraktive Kandidaten dar. Die Übernahmeprämien liegen meist zwischen 20 und 100 Prozent.

Fazit: Die Kleinsten der börsennotierten Unternehmen sollten stärker in den Fokus der Anleger rücken. Ihr Wachstums- und damit Renditepotenzial ist einfach zu groß, als dass man Micro Caps ignorieren könnte.

Diesen Beitrag teilen: