Assenagon I Multi Asset Conservative

Der Assenagon I Multi Asset Conservative verfolgt den hauseigenen M3-Ansatz, „der verschiedene Performancequellen in einem aktiv verwalteten Portfolio mit eingebetteter Risikokontrolle verbindet“, wie Fondsmanager Thomas Romig erklärt. Im Einzelnen geht es dabei neben Multi Asset um Multi Instrument und Multi Management.

23.06.2021 | 07:30 Uhr

„Moderne Multi-Asset-Strategien bieten im anhaltenden Niedrigzinsumfeld attraktive Anlagealternativen“, sagt Thomas Romig, der Manager des Assenagon I Multi Asset Conservative, eines konservativen Multi-Asset-Fonds, der eine sehr hohe Flexibilität und ein breit gefächertes Anlageuniversum mit einem konservativen Anlegerprofil vereint. Diese Erfordernisse erfüllt er mit seinem Team durch den M3-Ansatz, der Multi Asset mit Multi Instrument und Multi Management verbindet. Multi Asset steht dabei für ein breit diversifiziertes Anlageuniversum, Multi Instrument bedeutet die freie Wahl des am besten geeigneten Anlageinstruments unter Berücksichtigung der Kosteneffizienz und Multi Management sieht das Hinzuziehen von externem Spezialisten-Know-how vor, „um zusätzliche Ideen und Informationsquellen zu generieren“.

Vor dem Hintergrund zunehmend verschwindender Anleihekupons setzt das Assenagon-Team überdurchschnittlich auf globale Aktieninvestments, wobei der Fokus zurzeit auf attraktiven Value-Titeln mit großer Marktmacht liegt. Unprofitable Unternehmen mit hoher Verschuldung und geringer Preissetzungsmacht finden indes in Romigs Portfolio keinen Platz. Ebenso wenig Staatsanleihen, die in seinen Augen niedrige Renditen mit hohem Risiko verbinden. Stärker vertreten sind flexible Wandelanleihen sowie Credit-Investments, die zurzeit mehr als ein Drittel des Portfolios ausmachen. Weitere Positionen bestehen in Alternativen Investments sowie Rohstoffinvestments.

Die Duration des Portfolios liegt bei rund einem Jahr, was als Reaktion auf die anziehende Inflation und das Risiko steigender Zinsen zu sehen ist. „Wir befinden uns in einem gewissen inflationären Umfeld“, betont Romig, der allerdings nicht von einem übermäßigen Anstieg ausgeht. Ein Anstieg auf zwei bis vier Prozent sei allerdings schon möglich, „wobei das für die Kapitalmärkte zu verkraften wäre, sofern keine externen Schocks hinzukommen“. Dabei baut er nicht zuletzt auf die Notenbanken, die sich „geschmeidig zeigen dürften“, zumal sie ein indirektes Versprechen gegeben hätten, die Staatsverschuldungen mitzufinanzieren.

Das Vorgehen des Assenagon-Teams ist sehr flexibel, um die Risiken breit zu streuen. „Die Flexibilität aus einer Vielzahl von globalen Investmentthemen auszuwählen, ist für uns ein essenzieller Baustein für einen zukunftsfähigen Multi-Asset-Ansatz“, formuliert es Romig. Mit diesem Ansatz schaffte der Fonds in den vergangenen fünf Jahren einen Wertzuwachs von 29,8 Prozent (5,35% p.a. per 28.05.2021) bei einer Volatilität von 4,49 Prozent und ist von Morningstar mit fünf Sternen und von TiAM FundResearch mit FondsNote 1 bewertet.

Die Leistungsfähigkeit von Strategie und Team konnte dabei auch in der jüngeren Fondshistorie eindrücklich nachgewiesen wurden. Den moderaten Drawdown von 8,3 Prozent in der Corona-Krise konnte der Fonds bereits innerhalb von zwei Monaten im Mai 2020 wieder vollständig aufholen und das Jahr 2020 mit eindrucksvollen +11,9 Prozent abschließen. Auch dieses Jahr kann der Fonds mit bis dato +3,8 Prozent überzeugen. Der bemerkenswerte langfristige Track Record des Teams seit 2002 zeigt dabei: Die jüngste Wertentwicklung ist erfreulich, aber für das Team um Thomas Romig kein statistischer Ausreißer, was der 20-jährige erfolgreiche Track Record des Fondsmanagements belegt.

Fondsinfos

Fondsname Assenagon I Multi Asset Conservative
ISIN LU1297482223
Fondsart Multi-Asset-Fonds
Auflegungsdatum 16.11.2015
Fondsvolumen 221,6 Mio. Euro
Laufende Kosten 1,45%
Stand 28.05.2021

Die interaktiven Videokonferenzen im Überblick:


Donnerstag, 24.06.2021

UBS Real Estate: Immobilienanlagen im Zeichen sich verändernder Arbeits- und Lebenswelten

Arbeits- und Lebenswelten verändern sich in Zeiten der Digitalisierung. Die Pandemie ist ein Beschleuniger des gesellschaftlichen Wandels. Aus den Herausforderungen entstehen Chancen in zukunftsgerichtete und nachhaltige Immobilienanlagen. Aktives nachhaltiges Asset Management in Offene Immobilienfonds, die den Wandel antizipiert, ist das Fundament unserer Anlageentscheidung.

Jetzt für die Videokonferenz am 24. Juni 2021 anmelden.


Dienstag, 29.06.2021

StarCapital AG: Die Welt in zwei Lager? Warum alte Value-und Growth-Definitionen nicht mehr zählen

Value-Aktien dominierten lange Zeit die Renditerankings. Seit der Finanzkrise konnten jedoch Wachstumswerte wesentlich stärker im Kurs wachsen. Doch die (Aktien-)Welt dreht sich weiter und die zwei Lager, in die sie aufgeteilt wurde, lösen sich auf.

Dr. Manfred Schlumberger, Leiter Portfoliomanagement bei StarCapital, nennt die Gründe und erläutert, warum der klassische Value-Ansatz nicht mehr reicht und welche Chancen die Profitable Value-Strategie bietet.

Jetzt für die Videokonferenz am 29. Juni 2021 anmelden.

Dr. Manfred Schlumberger, Leiter Portfoliomanagement und Vorstand der StarCapital AG
BNP Paribas REIM

Mittwoch, 30.06.2021

Assenagon Multi Asset-Strategie: Attraktive Renditechancen im Niedrigzinsumfeld und Stabilitätsanker für die individuelle Anlagestrategie

Das aktuelle Niedrigzinsumfeld und volatile Kapitalmarktphasen erfordern zum einen die Aussicht auf Rendite, aber auch einen Stabilitätsanker im Portfolio. Beides konnte der mehrfach ausgezeichnete Fonds Assenagon I Multi Asset Conservative unter Beweis stellen.

Thomas Romig zeigt auf, welche Möglichkeiten im gegenwärtigen Umfeld von Inflationsängsten, möglicherweise steigenden Zinsen und den aktuellen Aktienmarktniveaus im Multi Asset-Kontext bestehen und wie diese aktiv genutzt werden.

Jetzt für die Videokonferenz am 30. Juni 2021 anmelden.

Thomas Romig, Head of Multi Asset Portfolio Management
Assenagon

Donnerstag, 01.07.2021

Neuberger Berman: Private Equity ELTIF - von der Wallstreet zur Mainstreet

Mit dem European Long Term Investment Fund, kurz ELTIF, wurde ein Weg geschaffen, der es auch einer breiteren Investorengemeinschaft ermöglicht, in regulierten Rahmen in illiquide Anlagestrategien zu investieren

Im Webinar werden wir die Chancen des ELTIF vorstellen und wichtige Konzepte für Private-Equity-Investoren erläutern.

Jetzt für die Videokonferenz am 1. Juli 2021 anmelden.

Stefan Becker, Senior Vice President
Neuberger Berman

Dienstag, 22.06.2021

BLI: BL Equities Dividend – qualitativ hochwertige Unternehmen mit guten Wachstumsaussichten

Eine Überzeugung ist bei uns tief verwurzelt: „Keine Kompromisse bei der Qualität!“. So halten wir es auch bei unserem globalen Dividendenansatz. Im Vordergrund steht immer die Qualität eines Unternehmens, die sich u.a. durch seinen Wettbewerbsvorteil ausdrückt. Erst im zweiten Schritt analysieren wir die Dividendenrenditen, welche wir dann wiederum in zwei Kategorien unterteilen. Erfahren Sie in diesem Webinar, welche Auswirkungen dies auf das Risiko-/ Ertragspotenzial des Fonds hat, und warum Dividendenaktien stets ihre Berechtigung in einem diversifizierten Portfolio haben.

Zum Video

Guy Wagner, Chefanlagestratege von BLI - Banque de Luxembourg Investments
BNP Paribas REIM

Mittwoch, 23.06.2021

Jupiter AM: Glänzende Aussichten für Gold & Silber

Erfahren Sie, wie durch eine aktive Beimischung von Silber sowie Gold- und Silberminenaktien potenziell höhere Renditen erzielt werden können als mit einer reinen Goldallokation und wie eine kleine Allokation in eine Gold- und Silber-Strategie einen sinnvollen Beitrag zur Portfoliodiversifikation leisten kann.

Ned Naylor-Leyland wird zudem Einblick in die aktuelle Positionierung des Jupiter Gold & Silver Fund geben und Ihre Fragen beantworten.

Zum Video

Ned Naylor-Leyland, Fund Manager (Head of Strategy, Gold & Silver)
BNP Paribas REIM

Diesen Beitrag teilen: