Kames Capital: Vier Mythen über nachhaltiges Investieren

Das Konzept des verantwortungsbewussten Investierens gibt es bereits seit mehr als zwei Jahr­zehn­ten. Aber erst nach und nach gewinnt es auch in der Breite der Investoren an Bedeutung. Warum erst jetzt?

02.10.2019 | 15:16 Uhr

Schuld daran sind eine Reihe von Mythen, die sich in einer kollektiven Sichtweise von Anlegern etabliert haben. Darunter der Glaube, dass nachhaltiges Anlegen im Vergleich zu alternativen Anlagestilen eine unterdurchschnittliche Performance aufweist. Ein weiteres bekanntes Vorurteil ist, dass es einfach keinen Platz für Verantwortung gibt, wenn es um Investitionen geht.

Eine Stellungnahme von Ryan Smith, Leiter der ESG-Forschung bei Kames Capital.

Ryan Smith
Ryan Smith
Ryan Smith, Leiter der ESG-Forschung bei Kames Capital

Die gesamte Stellungnahme können Sie sich hier im PDF-Format downloaden.

Diesen Beitrag teilen: