Einblicke in den Investmentprozess von 5-Sterne Morningstar PTAM Global Allocation Mischfonds

Klaus Peter Lehr

Der vermögensverwaltende Mischfonds PTAM Global Allocation HI kann auf verschiedenen Ebenen mit einer außergewöhnlich guten Entwicklung glänzen. Das Fondsvolumen des von Professor Dr. Stefan Duchateau beratenen Publikumsfonds ist im Laufe des Jahres 2021 auf über 150 Mio Euro angewachsen.

17.11.2021 | 12:01 Uhr

Von der Ratingagentur Morningstar wird der Fonds aktuell in allen Kategorien – 3, 5 und 10 Jahre, sowie Overall, - mit jeweils fünf Sternen ausgezeichnet. Zu diesem Anlass gibt Herr Lehr, Geschäftsführer der PT Asset Management GmbH, exklusive Einblicke in den Investmentprozess des PTAM Global Allocation.

Gratulation zu dem sehr guten Rating von Morningstar. Der Fonds wurde vor etwa 10 Jahren lanciert und hat sich seither etabliert. Wie ist die Konstanz über diesen Zeitraum zu gewährleisten?

Die Konstanz des Fonds schreiben wir vor allem dem wissenschaftlich basierten Investmentprozess zu, mittels dessen der Fonds gemanagt wird. Dabei werden für die Gewichtung der Anlageklassen (Aktien/Renten) zahlreiche makroökonomische Parameter berücksichtigt und für die Selektion der Aktien strenge quantitative und qualitative Filter angewandt.

Erklären Sie uns die Strategie, Herr Lehr - wie ist der Investmentprozess aufgebaut?

Die Anlagestrategie des Fonds ist auf die mittelfristige Erzielung einer marktgerechten Rendite ausgerichtet. Das Vermögen wird in langfristige festverzinsliche Wertpapiere, die von Staaten oder qualitativ hochwertiger Unternehmen („Large Caps“) ausgegeben werden, Aktien und Immobilienaktien sowie Geldmarktinstrumente angelegt. Die Auswahl und die Gewichtung in den einzelnen Assetklassen beruhen dabei auf makroökonomischen Analysen, also der Untersuchung gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge. Dementsprechend orientiert sich eine Neugewichtung („Rebalancing“) der Anlageklassen an der Entwicklung makroökonomischer Parameter, wie Zinssätze, Zinssatzunterschiede, Risikoprämien und Liquiditäts-Risikoindikatoren. Mittels Anpassungen der Investitionsschwerpunkte an geänderte Marktgegebenheiten ist beabsichtigt, Kursrückgänge möglichst zu reduzieren und zwischenzeitlich erzielte Kapitalzuwächse innerhalb eines Anlagehorizonts von 6 bis 8 Jahren zu sichern. Gleichzeitig sollen durch diese Anpassungen hohe Schwankungen des Anteilspreises möglichst verringert werden

Hat sich etwas an dem Investmentprozess seit Auflage geändert?

Nicht nur der Chart zeigt, dass der PTAM Global Allocation für Konsistenz steht. Der Investmentprozess ist von Professor Dr. Duchateau selbst entwickelt und hat sich über all die Jahre bewährt. Er wird stets stringent verfolgt, eingehalten und hat sich nicht verändert.

Werfen wir einen Blick auf die Märkte: Sind die aktuellen Inflationssorgen Anlass, eine Neugewichtung des Portfolios vorzunehmen?

Anlass für eine Neugewichtung ist erst gegeben, wenn sich z.B. an der Zinsfront massive Veränderungen ergeben. Da die aktuell hohe Inflation meist als vorübergehend betrachtet wird und eine gravierende Erhöhung der Zinsen aktuell nicht zu sehen ist, wird die aktuelle Gewichtung zunächst nicht verändert.

Diesen Beitrag teilen: