Aberdeen Standard Kommentar zu den geldpolitischen Aktivitäten der Fed

Aberdeen Standard Kommentar zu den geldpolitischen Aktivitäten der Fed

Luke Bartholomew, Senior Monetary Economist bei Aberdeen Standard Investments kommentiert die geldpolitischen Aktivitäten der Fed wie folgt:

26.07.2021 | 13:24 Uhr

Der Markt erwartet in dieser Woche eine Art neues Signal von der Fed. Aber das ist unwahrscheinlich, und Jerome Powell wird voraussichtlich eher auf Zeit spielen.

Es wurde viel darüber spekuliert, ob der Ausschuss über das weitere Vorgehen uneins ist. Aber die Entscheidungsträger innerhalb der Fed, sind sich immer noch weitgehend einig, was den Kurs der Zinssätze angeht. Darüber hinaus ist die unvermeidliche Ausbreitung der Delta-Variante sicherlich eine Überlegung für die Fed, die zu den Abwärtsrisiken beiträgt.

Letzten Monat überraschte die Fed mit Prognosen, die Zinsen früher anzuheben. Sie werden jetzt kein Öl in dieses Feuer gießen wollen. Was wir also wahrscheinlich sehen werden, sind beruhigende Worte darüber, dass die Fed die Delta-Variante im Auge behält und ihre Überzeugung bekräftigt, dass die Inflation vorübergehend ist. Wir werden frühestens nächsten Monat in Jackson Hole eine Änderung der Forward Guidance erleben.“


© abrdn

Investitionen beinhalten Risiken. Der Wert von Anlagen und die daraus entstehenden Erträge können sowohl fallen als auch steigen, und es ist möglich, dass ein Investor weniger als den investierten Betrag zurückerhält. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit lässt keine Rückschlüsse auf zukünftige Ergebnisse zu.

Diesen Beitrag teilen: