Rückblick: 3 Jahre Greiff Systematic Allocation Fund

Der Greiff Systematic Allocation Fund feiert seinen 3. Jahrestag. Erfahren Sie mehr zu den Besonderheiten und der Wertentwicklung des Fonds im aktuellen Bericht. Jetzt lesen!

17.11.2021 | 11:36 Uhr

Der Greiff Systematic Allocation Fund feiert mit Ablauf des Monats sein dreijähriges Bestehen!

Nach der starken Korrektur im September konnten die Aktienmärkte im Oktober wieder deutlich zulegen. Der S&P 500 Index erzielte 7,0%, der S&P 400 Index 5,9% und der breite EuroStoxx Index immerhin 4,2%. Der Anstieg des DAX erscheint dagegen mit 2,8% recht bescheiden (siehe Abbildung 1).

DAX

Der Greiff Systematic Allocation Fund startete in den Oktober mit einer Aktienquote von ca. 87% und reduzierte diese im Laufe des Monats auf ca. 86%. Insgesamt wurden 25 Aktienpositionen verkauft. Das Handelssystem konnte im gleichen Zeitraum aber auch 22 Aktienpositionen identifizieren, die aufgrund der charttechnischen Konstellation ausreichend Wachstumspotenzial bieten, um in den Fonds aufgenommen zu werden. Der US-Aktienanteil betrug Ende Oktober ca. 45% des Portfolios, während europäische Aktien ca. 42% ausmachten. Der Fonds weist für Oktober eine positive Performance von +3,6% (I-Tranche und R-Tranche) auf, die ausschließlich auf die Entwicklung der Aktienpositionen zurückzuführen ist.

Abbildung 2 Entwicklung des Fonds im Jahr 2021

Entwicklung Fonds

Aufgrund der anhaltend hohen Aktienquote (Durchschnitt seit Jahresanfang: 87%) entwickelte sich der Fonds im Kalenderjahr 2021 positiv und erzielte eine Rendite seit Jahresfang von +11,3% bzw.+10,8% (R-Tranche), siehe Abbildung 2. Seit Auflage rentierte er mit +10,8% (+9,3% R-Tranche) bei einem maximalen Drawdown von 17% und einer Volatilität von 8,7%.

Euro

Das Portfolio war zum Stichtag mit 44,6% in US-Aktien und 41,5% in Euro-Aktien investiert (Netto-Exposure). Die Aktienpositionen sind zu 20,0% im Industrie-, 9,0% im Pharma-, 6,9% im Chemie- und 5,6% im Finanzdienstleistungs-Sektor investiert. Des Weiteren befinden sich ca. 4,3% in US-Staatsanleihen. Die Kasse notiert per Ende Oktober bei ca. 9,7% (siehe Abbildung 3).

Abbildung 3: Aufteilung des Fondsbestands zum Monatsultimo

Fondsbestand

Rückblick 3 Jahre Greiff Systematic Allocation

Der Fonds wies zu Beginn der Corona-Krise eine Aktienquote von 95% aus. Diese resultierte aus der sehr langen und positiven Marktphase im Jahr 2019, in der sehr viele Aktienpositionen aufgebaut wurden. Umso bemerkenswerter ist es – und in diesem Punkt hat der Fonds seine Feuertaufe bestanden – dass der Corona-Einbruch trotz der hohen Aktienquote auf lediglich 17% begrenzt werden konnte, während die Indices EuroStoxx 38% und S&P 400 sogar 42% verloren.

Der Greiff Systematic Allocation Fund verhält sich in den extremen Crash-Phasen ausgesprochen prozyklisch und weist somit nach einem Crash nur geringe Aktienquoten auf. Das ist darauf zurückzuführen, dass alle Aktien täglich überwacht und nach Unterschreiten eines individuellen Limits konsequent verkauft werden. Diese Vorgehensweise zielt darauf ab in Korrekturphasen frühere Gewinne zu sichern und Verluste im Vergleich zum Aktienmarkt deutlich zu reduzieren.

Insofern ist es einerseits enttäuschend, dass der Fonds an der schnellen Erholungsrallye, die sich überwiegend in den Monaten April bis Juni 2020 vollzog, nicht teilnehmen konnte, andererseits müssen höhere Verluste auch nicht wieder aufgeholt werden. Somit kann der Fonds zeitweise auch nur mit geringem Risiko investiert sein. Für Anleger ergibt sich ein kalkulierbarer Mehrwert, denn durch das geringe Risiko-Exposure wird weiteren Verlusten entgegengewirkt. Auch wenn diese im Jahr 2020 nicht vorkamen, so muss man solche in zukünftigen Korrekturen einkalkulieren.

Langfristig erzielt der Greiff Systematic Allocation Fund seine Gewinne in unspektakulären Marktphasen, wie im Jahr 2019 beobachtet werden konnte. Und auch nach der Corona-Krise wurden Aktienpositionen nach und nach aufgebaut, sodass der Fonds im zurückliegenden Geschäftsjahr eine 12-Monatsperformance (November 2020 bis Oktober 2021) von 14,3% aufweisen kann.

Abbildung 4: Entwicklung des Fonds seit Auflage

Entwicklung

Weitere Informationen

In der Webinar-Aufzeichnung vom 16.06.2021 erfahren Sie mehr über die mehr über den Fonds: Webinar

Bericht über die Corona-Krise im Jahr 2020: Jahresbericht 2020

Ein Interview mit dem Fondsmanager des Greiff Systematic Allocation Fund aus den Zeiten vor der Corona-Krise finden Sie hier: https://vimeo.com/389634122/ed7d5a9c76

Lesen Sie aktuelle Informationen zur Aufstellung des Greiff Systematic Allocation Fund, mindestens einmal wöchentlich unter http://www.greiff-systematic.de/News

Link zum Internetangebot: http://www.greiff-systematic.de

Sie haben noch keinen Monatsbericht abonniert?

Jetzt abonnieren (hier klicken)

Zur Fondswebseite (hier klicken)

Diesen Beitrag teilen: