WisdomTree: Verhältnis von Gold zu Silber erreicht 50-Jahres-Hoch

Nitesh Shah Director - Research bei WisdomTree

Das Verhältnis von Gold zu Silber erreicht ein bisher nie gekanntes Niveau, welches sich in nächster Zeit vermutlich auch nicht ändern wird, meint Nitesh Shah Director - Research bei WisdomTree.

25.03.2020 | 07:10 Uhr

Obwohl Gold zwar ein defensiver Vermögenswert ist, von dem man erwarten könnte, dass er im gegenwärtigen Umfeld steigt, sinkt er in Wirklichkeit. Das scheint in der Nachfrage nach liquiden Mitteln begründet, um die Margenforderungen angesichts des extrem starken Rückgangs zyklischer Anlagen zu erfüllen. Der CBOE-Volatilitätsindex (VIX) erreichte am 17. März neue Höchststände, was zeigt, wie heftig die Aktienbewegungen sind. Auch die Kurse der Staatspapiere fallen im Einklang mit dem Goldpreis - was die Ansicht unterstreicht, dass dies an der Liquidität liegt. (siehe Abbildung 1 unten).

Abbildung 1: Gold (links, gelb), US inflationsgeschützte Anleihen (TIPS), (rechts, weiß), 16-18 März 2020

Abbildung 1: Gold (links, gelb), US inflationsgeschützte Anleihen (TIPS), (rechts, weiß), 16-18 März 2020
Abbildung 1: Gold (links, gelb), US inflationsgeschützte Anleihen (TIPS), (rechts, weiß), 16-18 März 2020
Abbildung 1: Gold (links, gelb), US inflationsgeschützte Anleihen (TIPS), (rechts, weiß), 16-18 März 2020

Quelle: Bloomberg. 16/03/2020 bis 18/03/2020. Die historische Performance ist kein Hinweis auf die zukünftige Performance, und jede Anlage kann an Wert verlieren.

Die Wiedereinführung der Commercial Paper Funding Facility (CPFF) durch die US-Notenbank sorgte am 17.03.20 nur für eine vorübergehende Entlastung, da der Goldpreis am 18.03.2020 erneut seinen Abwärtstrend aufnahm. Die Zentralbanken werden wahrscheinlich weitere Liquiditätsentlastungen vornehmen müssen, wenn dieser Prozess fortgesetzt werden soll. Der globale Produktionssektor leidet unter den stärksten Rückgängen seit 2009, basierend auf den am 2. März 2020 veröffentlichten globalen Einkaufsmanagerindizes. Die nächsten PMI-Daten könnten uns mit dem gravierendsten Produktionsrückgang seit langem konfrontieren.

Silber fällt in diesem Umfeld stärker als Gold und erlebt obendrein einen doppelten Rückschlag. Seine enge Korrelation mit Gold ist im Moment negativ, was mit Liquiditätsproblemen zusammenhängt, und auch seine zyklischen Eigenschaften sind negativ. Infolgedessen hat das Gold-Silber-Verhältnis ein bisher nicht gekanntes Niveau erreicht (siehe Abbildung 2 unten).

Abbildung 2: Gold-zu-Silber-Verhältnis 1970-2020

Abbildung 2: Gold-zu-Silber-Verhältnis 1970-2020
Abbildung 2: Gold-zu-Silber-Verhältnis 1970-2020
Abbildung 2: Gold-zu-Silber-Verhältnis 1970-2020

Quelle: Bloomberg. 01/01/1979 bis 18/03/2020. Die historische Performance ist kein Hinweis auf die zukünftige Performance, und jede Anlage kann an Wert verlieren.

Das deutet darauf hin, dass Silber im Vergleich zu Gold zwar billiger ist, aber wenn die Liquiditätsprobleme gelöst sind, wird Gold unserer Meinung nach eine sehr starke Performance zeigen und seine traditionelle Rolle als sicherer Vermögenswert spielen. Wir glauben zudem, dass sich Silber in Korrelation zu Gold bewegen wird, wenn sich der Goldpreis dreht. Da der Silberpreis auch von der Entwicklung des Produktionssektors beeinflusst wird, werden seine Gewinne nach oben hin begrenzt sein. Wir denken, dass das Gold-Silber-Verhältnis von derzeit 120 auf 80 fallen könnte, was im historischen Vergleich immer noch sehr hoch sein wird.

Wenn also Gold das Jahr bei 2000 US Dollar pro Unze beendet, bedeutet dies einen Silberpreis von 25 US Dollar pro Unze, also mehr als das Doppelte des heutigen Preises. Selbst wenn das Gold-Silber-Verhältnis nur auf 100 sinkt (und Gold auf 2000/oz steigt), könnten wir einen Silberpreis von 20 US-Dollar pro Unze erzielen, was einem Anstieg von 60 Prozent gegenüber dem Preis vom 18. März entspräche.

DISCLAIMER

Dieses Material wurde von WisdomTree und seinen verbundenen Unternehmen erstellt und soll nicht für Prognosen, Research oder Anlageberatungen herangezogen werden. Zudem stellt es weder eine Empfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren oder zur Übernahme einer Anlagestrategie dar. Die geäußerten Meinungen wurden am Herstellungsdatum getätigt und können sich je nach den nachfolgenden Bedingungen ändern. Die in diesem Material enthaltenen Informationen und Meinungen wurden aus proprietären und nicht proprietären Quellen abgeleitet. Daher übernehmen WisdomTree und seine verbundenen Unternehmen sowie deren Mitarbeiter, Führungskräfte oder Vertreter weder die Haftung für ihre Richtigkeit oder Zuverlässigkeit noch die Verantwortung für anderweitig auftretende Fehler und Auslassungen (einschließlich Verantwortlichkeiten gegenüber einer Person aufgrund von Fahrlässigkeit). Die Verwendung der in diesem Material enthaltenen Informationen erfolgt nach eigenem Ermessen des Lesers. Wertsteigerungen in der Vergangenheit lassen keinen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu.

Diesen Beitrag teilen: