BNP Paribas AM kooperiert mit Sparkassen Wertpapiermanagementsystem

BNP Paribas AM kooperiert mit Sparkassen Wertpapiermanagementsystem

BNP Paribas AM wird Sponsor der Plattform BIS.on WMS. Die IT-Plattform wurde vom Frankfurter Fintech Dericon für die Nord/LB entwickelt, um deutschen Sparkassen digitale Lösungen für Regulatorik sowie Produkt- und Vertriebsmanagement anzubieten.

10.08.2021 | 08:15 Uhr

Sparkassen erhalten über die Plattform Zugang zu Finanzprodukten von Verbund- und Drittanbietern, die somit den Sparkassen beim gesamten Prozess der privaten Wertpapierberatung zur Verfügung stehen.

Tanja Gudjons, Leiterin Fondsvertrieb bei BNP Paribas Asset Management, führt aus: „Sparkassen sind für uns eine zunehmend wichtige Zielkundengruppe. Dank ihrer lokalen Präsenz vertrauen viele Menschen ihren Empfehlungen. Als einer der führenden Anbieter von thematischen und nachhaltigen Fonds können wir nun über BIS.on WMS bundesweit die hohe Nachfrage in dieser Anlageklasse bedienen.“

Timon Virgens, Geschäftsführer der Dericon GmbH, ergänzt: „Die Kooperation mit BNP Paribas Asset Management ist für die BIS.on WMS Plattform eine besondere Freude, da Dericon bereits seit über 10 Jahren mit der BNP Parias Gruppe im Bereich der Anlegezertifikate sehr erfolgreich und angenehm zusammenarbeitet. Eine Ausweitung der Kooperation auf den Asset Management-Bereich zeigt, dass unsere Technologie über alle relevanten Produktgattungen Mehrwert für unsere Kunden und Partner bietet.“

Über die BIS.on WMS Plattform

Die BIS.on WMS Plattform wurde vom FinTech Dericon für die Nord/LB gebaut und wird von der Hannoveraner Landesbank allen Sparkassen in Deutschland angeboten. Sie ermöglicht es den Sparkassen, ihren Kunden effizient und digital ein frei gestaltbares Anlageberatungsuniversum zu bieten. Das Angebot beinhaltet auch die effiziente Erfüllung regulatorischer Anforderungen wie den Äquivalenzcheck, die Verwaltung der sparkasseneigenen Produktportfolien und eine Schnittstelle ins OSPlus-System, dem Beratungssystem der Sparkassen. Dabei vereint BIS.on WMS entlang regulatorischer Anforderungen alle relevanten Informationen und Dokumente von 1,5 Millionen Wertpapieren – ob für Fonds, Zertifikate, Anleihen und Aktien, aktuelle Produkt- und Kapitalmarktinformationen, „white-label“-Marketingunterlagen oder Informationen zu Veranstaltungen und Webinaren.

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier als PDF.

Diesen Beitrag teilen: