EDR AM: Zeichnungen für Infrastrukturkredite-Fonds Bridge IV übersteigen Zielvorgaben

EDR AM: Zeichnungen für Infrastrukturkredite-Fonds Bridge IV übersteigen Zielvorgaben

Im April 2018 hat Edmond de Rothschild Asset Management den BRIDGE IV-Fonds mit mehreren Teilfonds aufgelegt. Seitdem ist das Anlagevermögen der BRIDGE-Plattform auf 1,25 Milliarden Euro gestiegen und liegt damit deutlich über dem ursprünglichen Zielvolumen von 750 Millionen Euro.

04.02.2020 | 11:31 Uhr

Mit dem jüngsten Fundraising steigt das Anlagevermögen der Plattform auf 2,6 Milliarden Euro (seit Auflegung des ersten Fonds im August 2014). Für unser unabhängiges, familiengeführtes Unternehmen ist dies ein beachtlicher Erfolg, zumal für die Ansprache externer Investoren überwiegend die Vertriebsteams von Edmond de Rothschild Asset Management verantwortlich sind.

BRIDGE ist Kernbestandteil der langfristigen Strategie von Edmond de Rothschild Asset Management und Ausdruck unseres Engagements in den Bereichen Infrastruktur, Energiewende und ESG. Ein wesentlicher Teilfonds von BRIDGE IV wurde im Mai 2018 mit dem Greenfin Energy Transition Label ausgezeichnet und hat bereits über 75 Prozent seines Anlagevermögens investiert.

Zuletzt konnte BRIDGE IV über verschiedene Sub-Fonds sowohl für vorrangige als auch für nachrangige Schuldverschreibungen frisches Kapital aufnehmen. Anleger haben rund 800 Millionen Euro in Senior Debt-Fonds sowie 450 Millionen Euro in den ersten Junior Debt-Fonds (BRIDGE Higher Yield) investiert. Damit übertrifft das Anlagevermögen dieser neuen Strategie deutlich das ursprüngliche Ziel von 250 Millionen Euro.

In diesem Zusammenhang konnte zudem ein bedeutender Managed Account einer deutschen Versicherungsgesellschaft gewonnen werden. Er unterstreicht die wachsende Präsenz und Anerkennung von BRIDGE am Markt für Infrastrukturkredite ebenso wie das hohe Vertrauen, das institutionelle Investoren der BRIDGE-Plattform und dem Management-Team entgegenbringen.

In dieser Zeichnungsrunde konnte Edmond de Rothschild Asset Management außerdem den ersten BRIDGE Junior Debt-Teilfonds mit einem Volumen von 150 Millionen Euro schließen. Zahlreiche südkoreanische Investoren wurden für die Strategie gewonnen, wodurch die Investorenbasis weiter ausgebaut werden konnte.

Das dreizehnköpfige Investment-Team unter Leitung von Jean-Francis Dusch sitzt in London und Genf. Im Jahr 2019 konnte das Team erfolgreich rund 600 Millionen Euro in 15 Infrastrukturprojekte in Europa investieren. Neben Leuchtturmprojekten zählen dazu auch individuell arrangierte Fremdfinanzierungsmodelle in verschiedenen Sektoren. BRIDGE kann auch in OECD-Ländern außerhalb Europas investieren.

Die Senior Directors des BRIDGE-Teams waren in den vergangenen drei Jahrzehnten federführend in der Projektfinanzierung führender Infrastruktur-, Energie- und Telekommunikationsunternehmen engagiert. Daneben gehören auch zahlreiche jüngere Köpfe zum Team. Mit dieser Struktur ist BRIDGE sowohl in der Fremdkapitalbeschaffung als auch in der Strukturierung und Ausführung sowie im Portfoliomanagement sehr gut aufgestellt. Mit einem hochgradig diversifizierten Portfolio können wir so kontinuierlich Risikoprämien erzielen, die unsere Zielvorgaben einhalten oder übertreffen (250 Basispunkte für Senior Solvency II-fähige Infrastruktur-Schuldverschreibungen und 550 Basispunkte für nachrangige Schuldverschreibungen1). Dank flexiblem Mandat ist BRIDGE als Kreditgeber eine interessante Alternative zu traditionellen Projektfinanzierungsbanken.

Mit der Auflegung von BRIDGE V im Jahr 2020 will Edmond de Rothschild Asset Management weiter wachsen und seine Position am Markt für Infrastrukturkredite ausbauen.

Jean-Francis Dusch
Jean-Francis Dusch
Jean-Francis Dusch, Leiter Investment-Team

Jean-Francis Dusch, Leiter Investment-Team

Diesen Beitrag teilen: