SIGAVEST: Volatilität? Nein danke!

„SIGAVEST meets the Manager“: Christian Mallek (r.) von der SIGAVEST Vermögensverwaltung trifft Stefan Kirchner, Manager des FO Vermögensverwalterfonds, in Hamburg.

In Zeiten, in denen es immer schwieriger wird, eine angemessene Rendite für das eingegangene Risiko zu erwirtschaften, ist es gut, wenn man auf hochkarätige Spezialisten zurückgreifen kann.

05.09.2018 | 09:28 Uhr

Brexit ante portas, drohender Handelskrieg mit den USA, Währungskrisen in Argentinien und der Türkei - viele Investoren wertschätzen derzeit besonders solche Anlagekonzepte, die angemessene Erträge bei großer Stabilität erwirtschaften. Hierzu gehört zweifellos der von Stefan Kirchner, HONESTAS Finanzmanagement GmbH, gemanagte FO Vermögensverwalterfonds. Dieser defensiv ausgerichtete Mischfonds vergibt individuelle Mandate an drei renommierte Vermögensverwalter und vereint damit die Vorzüge eines Family Office in nur einem Fondskonzept. 

Die drei Direktmandate mit unterschiedlichen Anlagestrategien werden in Abhängigkeit von der jeweils aktuellen Marktlage aktiv gewichtet. Wichtig ist hierbei eine geringe Korrelation zwischen den Investmentstilen, um eine möglichst niedrige Volatilität zu gewährleisten. Den Fokus bilden die vom Family Office festgelegten strategischen und taktischen Anlagerichtlinien. Innerhalb dieser Rahmenvorgaben agieren die mandatierten Vermögensverwalter unabhängig voneinander - jedes Segment trägt somit separat zur Fondsperformance bei. Zusätzlich werden den Managern Risikobudgets zugeteilt, die in negativen Marktphasen konsequent reduziert werden, um gezielt Erträge zu sichern. 

Aktuell sind folgende Vermögensverwalter für die drei Teilsegmente verantwortlich: 

  • Für das Segment „Dynamische Renten“: Aramea Asset Management AG (44%)
  • Für das Segment „Value Strategie“: Flossbach von Storch AG (32%)
  • Für das Segment „Absolute Return“: First Private Investment Management (24%) 

Das Family Office HONESTAS und seine jeweils auf ihrem Gebiet ausgewiesenen Spezialisten, bringen die besten Voraussetzungen mit, um auch in einem immer schwierigeren Umfeld stetige Performancebeiträge zu erwirtschaften. Stefan Kirchners FO Vermögensverwalterfonds ist mit einer Rendite seit Auflage im Oktober 2012 von 4% p.a. bei gleichzeitiger Volatilität von nur 2,4% ein idealer Baustein für viele Anleger, die eine kontinuierlich aufwärts gerichtete und zugleich stabile Entwicklung suchen. 

Der vorstehend beschriebene Fonds ist derzeit auch Zielinvestment im aktienorientierten SIGAVEST Vermögensverwaltungsfonds UI (WKN A0MZ31). Er passt in dessen Anlagekonzept, das seit nunmehr knapp 7 Jahren erfolgreich umgesetzt wird: Strategien besonders erfolgreicher Manager für Investoren zugänglich machen und Ertragsperlen rechtzeitig finden, bevor jedermann darüber spricht. Das Ergebnis: Eine aktienähnliche Rendite bei deutlich niedrigeren Schwankungen. Seit dem 01.12.2011 beträgt die durchschnittliche jährliche Rendite 6,5%.

Der Autor Christian Mallek ist geschäftsführender Gesellschafter der Berliner SIGAVEST Vermögensverwaltung GmbH und zugleich Berater des gleichnamigen Fonds.


Diesen Beitrag teilen: